Bayern: einer geht noch, einer geht noch weg

Nach dem Oliver Kahn in einem Interview laut und deutlich seine Abwanderungsgedanken formulierte, hat dieses auch Bayerns Owen Hargreaves gemacht. Weniger laut, weil “nur” im “Guardian, aber nicht weniger deutlich:

Hargreaves yearns for a move from Bayern to the Premiership. “I’m very open to the change,” he says, stressing his desire to leave Germany after Euro 2004 or next summer at the latest. Having been approached by Chelsea last year, he pinpoints Liverpool and Arsenal as his preferred options.

Arsenal scheint unwahrscheinlich zu sein, Liverpool wäre möglich, angesichts der anstehende Einschnitte im Kader. Außenseiterchancen für Bolton, dem Lieblingsverein von Vater Hargreaves. Bolton macht gerade sein Großeinkäufe, hat mit JayJay Okocha verlängert und ist seit Monaten an Rivaldo dran.…

Weiterlesen

Bundesliga: Wieso “Pause”?

Wer macht eigentlich derzeit Pause? Die Bundesliga bestimmt nicht.

- Heute hat der VfB Stuttgart seinen Magath-Nachfolger Matthias Sammer vorgestellt.

- Borussia Dortmund könnte den Sammer-Nachfolger unter der Woche vorstellen. Es scheint alles auf den Feyenoord-Coach Bert Van Marwijk hinauszulaufen, dessen Vertrag in Rotterdam nicht verlängert wurde und der von Gullit ersetzt wird. Marwijk hat auf der Feyenoord-Website Kontakte zur Borussia bereits bestätigt.

Marwijk arbeitete vier Jahre bei Feyenoord und holte 2002 den UEFAcup durch einen 3:2-Sieg gegen Dortmund.

- Das Kahn will Bayern verlassen. Das wird zumindest vom Sportinformationsdienst via diverse Ticker vermeldet. Das Kahn sucht eine neue Herausforderung und würde gerne ins Ausland wechseln, wo ja bereits zahlreiche andere deutsche Torhüter positiv ihre Spuren hinterlassen haben: Immel, Illgner, Enke, Köpke oder Lehmann zu seinen Milan-Zeiten.…

Weiterlesen

Indy 500 2004 (no Spoiler)

Gestern fanden die Indy 500 statt. Sie begannen aufgrund Regens mit zwei Stunden Verspätung und wurden nach 29 Runden wieder unterbrochen. Nicht nur aufgrund Regens sondern, laut der amerikanischen Kommentatoren, auch wegen der Möglichkeit eines Unwetters oder gar Tornados. Unterstützt wurde die Aussage von Durchsagen die die Zuschauer auf den Rängen zum Verlassen aufforderten.

Wer später ab und zu auf PREMIERE reinzappte, sah dann auch nur eine Wiederholung des F1-Rennens vom Nachmittag. Zumindest ich ließ alle Hoffnung auf eine Fortsetzung noch am Sonntag fahren.

Ein Fehler. So gegen 23h fuhren sie wieder los. Das Rennen wurde dann in Runde 174 unter Gelb gesetzt und in Runde 180 ganz abgebrochen und gewertet. Also: nicht heute um 19h auf eine Fortsetzung warten, sondern die PREMIERE-Wiederholungen angucken.…

Weiterlesen

Kamikaze? Racing!

Barrichello ist wieder empört. Während unserer brasilianischer Sonnenschein im Autoradio nach einem neuen Sender suchte, versuchte tatsächlich wieder jemand ihn zu überholen. Erst in Monaco, als jemand ihn jemand rechts überholte und nun ein Schlitzi aus der Kompaktwagenklasse.

Matter of fact: Sato hat so gebremst, dass er die Kurve ohne Ausritt bekommen hätte. Matter of fact: als Barrichello in die Kurve einlenkte, war Sato auf gleicher Höhe. Wie? Barrichello konnte mit so einem Manöver in der Kurve nicht rechnen? Werden jetzt Überholmanöver danach bewertet, wie wahrscheinlich sie sind? Dann können wir den Motorsport gleich einpacken und wieder Matchbox-Autos schieben gehen…

Was spricht eigentlich dagegen den etwas verpennten Barrichello mal abzustrafen?

Darüber darf dann auch wegen den nach dem Start optimistisch in das Fahrerfeld hineinrauschende Montoya gesprochen werden.…

Weiterlesen