F1 lädt wieder zum Eiertanzen ein

Der FIA-”Weltmotorsportrat” (geht es noch eine Nummer pathetischer?) hat heute beim fröhlichen Häppchenessen erstmal folgendes beschlossen:

2005 gibt es ein F1-Rennen mehr: 19 statt 18 wie dieses Jahr und statt 17 wie im Concorde Agreement vorgesehen. Grund: man will kein Rennen streichen, aber gleichzeitig die Türkei in den Rennkalender aufnehmen (Infos via BBC). Das erste Opfer für eine Reduzierung wäre Imola, aber Ferrari möchte die Strecke im Kalender halten, Tradition täte verpflichten.

Die F1-Saison wäre ungefähr genauso lange wie dieses Jahr (Anfang März – Ende Oktober), die Sommerpause beibehalten. D.h. es wird etwas gedrängter zugehen.

Ach übrigens, die FIA beschloß im Februar dieses Jahres weniger Rennen auszutragen… honi soit qui mal y pense

Ferner wurde eine Reduzierung der Geschwindigkeit für 2005 beschloßen.…

Weiterlesen

POR-NED: Spiel der Verdammten

Portugal und Holland sind Mannschaften die in den letzten Jahren vorrangig durch Schönspielerei und frühes Ausscheiden aus Turnieren auffielen. Heute Abend hat eine der beiden Mannschaft die Möglichkeit diesen Fluch abzulegen und ich tendiere dazu zu glauben, dass es Portugiesen sein werden.

Ich bin mir nicht sicher wie die Holländer auftreten werden. Die Partie gegen Schweden war von übergroßer Vorsicht geprägt. Möglicherweise wird Advocaat den formschwachen #7 Van der Meyde auf der Bank lassen und mit #12 Makaay starten, der in der Schlußphase gegen Schweden, trotz der ungewohnten Position, für mehr Schwung gesorgt hat.

Aber dies schafft Probleme, denn es entblößt die rechte Seite. Der einsamer Oranje auf diesem Flügel #2 Reizinger wird die volle Wucht portugiesischen Flügelspiels mit #7 Figo und #17 Ronaldo zu spüren bekommen.…

Weiterlesen

TdF-Strecke 2004: Warten auf L’Alpe d’Huez

Die diesjährige Tour hat für meinen Geschmack das seit Jahren bizarrste Profil.

Nach der letztjährigen Kletterorgie gibt es diesmal nur drei Bergankünfte und nur drei Berge der “HC”-Kategorie. Beide Einzelzeitfahren finden in der letzte Woche statt, wobei die Entscheidung wohl schon beim ersten Zeitfahren (Etappe 17) fällt, wenn der 15,5km lange Anstieg zu L’Alpe d’Huez genommen werden muß.

Es gibt auch keine “monströse” Etappe. Nur am französischen Nationalfeiertag geht die Etappe 10 Limoges – St. Flour mit 237km deutlich über die 200km-Marke hinaus. Diese Etappe könnte es in sich haben. Es gibt Berge der 4ten (1x), 3ten (5x), 2ten (2x) und der 1ten (1x) Kategorie.

Ich gebe es offen zu: ich mag das diesjährige Layout überhaupt nicht. Kaum Bergetappen, das Fehlen von Klassikern wie Bordeaux oder Futuropolis… Zudem ist das Layout komplett auf 1,2 entscheidende Etappen ausgerichtet, so dass wir von Seiten Ullrichs und Armstrongs mit noch öderem Vorgeplänkel rechnen müssen, bevor beim ersten Einzelzeitfahren attackiert wird.…

Weiterlesen

McDeal

Der seit einer Woche erwartete, stellenweise aber bereits für geplatzt gehaltene Trade rund um Orlando Magics Tracy McGrady (kurz: T-Mac), ist gestern durchgezogen worden.

Houstons Steve Francis hat seine Bedenken gegen die Magic überwunden, wie er Orlandos Manager versicherte und Orlando willigte in den Tausch ein.

Von Orlando gehen damit T-Mac, Juwan Howard, Tyrone Lue und Reece Gaines. Orlando bekommt von den Houston Rockets: Steve Francis, Cuttino Mobley und Kelvin Cato.

Von dem Deal sollten beide Clubs profitieren. Die Rockets können nun neben dem Center Yao Ming einen echten Leader und MVP-Kandidaten stellen, die Magics, schlechtestes Team der abgelaufenen Saison, bekommen mit den diesjährigen Picks, mehr Tiefe und Breite und sind damit kein “Star-Vehikel” mehr.…

Weiterlesen