Screensport am Wochenende

Moinsen!

Dies ist Wochenende der Marke “Bunter Strauß”.

Die Formel 1 geht ins letzte Saisonrennen mit dem Zweikampf zwischen Lewis Hamilton und Felipe Massa. Die Strecke von Interlagos wird zwar nie als Klassiker geführt, gefällt aber mir persönlich ganz gut, egal ob zum Selberfahren in Videospielen oder als Zuschauer. Die Wettervorhersagen sehen für das Wochenende immer wieder Regen voraus. Eine Vorschau gibt es beim Racingblog.

Zum Fußball. Heute vormittag gibt es eine außerordentliche Vollversammlung der DFL in der die geschnürten TV-Pakete den Mitgliedern vorgestellt werden sollen. Anschließend wird es eine Pressekonferenz geben. Der Startzeitpuntk jener PK ist unbekannt, wird aber nicht vor 14h sein. Keine Ahnung ob die üblichen Verdächtigen wie N-TV oder N24 dabei sein werden. Die DFL will einen Stream der PK anbieten.…

Weiterlesen

Screensport am Donnerstag

Bleiben wir beim Thema ESPN vs Murdoch. ESPN gebärdet sich derzeit – unabhängig von der Ernsthaftigkeit um die sie für die Bundesligarechte mitbieten wollen oder nicht – wie ein Player der in den europäischen Markt einsteigen will.

Seit 2-3 Tagen kann man ahnen, dass Murdoch dem nicht tatenlos zusehen will. Dabei geht es nicht nur um die britische Insel. Ein Leser erwähnte in den Kommentaren, dass französische Medien meldeten, dass Murdoch Interesse an “Free” zeigt, dem zweitgrößten französischen Internetprovider der auch IPTV für seine Kunden anbietet. Der eigentliche Knüller steckte für mich in dem Zusammenhang aber im Kleingedruckten: beiläufig wird erwähnt, dass Murdoch bei TF1 wegen einer Übernahme von EUROSPORT vorgefühlt hätte.

TF1 hat den Sender trotz aller Probleme die TF1 derzeit hat, nicht abgeben wollen.…

Weiterlesen

Screensport am Mittwoch

Der Winter ist da. in England musste das erste Fußballspiel wegen Schnee abgesagt werden: Walsall – Swindon in der dritten Liga (“League One”).

Spocht vom Tage

Heute vormittag bringt EUROSPORT das Debüt der deutschen U17-Nationalmannschaft der Frauen bei der WM. Die Aufzeichnung beginnt bereits 11h15 und nicht wie ich geschrieben habe 11h30. Für diejenigen die es nicht abwarten können: der Spielbericht bei womensoccer.de Morgen gibt es übrigens zwei Entscheidungsspiele (Playoff, Rückspiel) zur Quali für die EM2009 der Frauen auf EUROSPORT.

EUROSPORT die nächste: Liveübertragung des Auftrittes der Eisbären in Magnitogorsk im Rahmen der neuen Eishockey-Champions League. Metallurg Magnitogorsk, der Klub der Evgeni Malkin hervorbrachte und der Titelverteidiger des Vorgängerwettbewerbs ist. Glaubt man der Wikipedia, gehört Metallurg nicht zu den KHL-Mannschaften die mit NHL-Spielern aufgerüstet haben.…

Weiterlesen

Screensport am Dienstag: französische Ohrfeige

Weil gestern kurz die Attraktivität der Bundesliga im internationalen Vergleich angesprochen worden ist, mal ein Blick auf den Dienstag und Mittwoch auf liveonsat. Wieviele Sender übertragen was.

- Zweite Liga: Rostock – Greuther Fürth mit 5 Sendern
- Zweite Liga: Freiburg – Mainz/5 Sendern
- Bundesliga: Werder – Leverkusen/17 Sender
- Bundesliga: HSV – VfB/8 Sender
- Ligue 1: Bordeaux – Le Havre/7 Sender
- Ligue 1: PSG – Toulouse/3 Sender
- Eredivisie: Den Haag – PSV/9 Sender
- Serie A: Fiorentina – Inter/17 Sender
- Premier League: Newcastle – West Brom/26 Sender
- Premier League: Arsenal – Tottenham/24 Sender
- Premier League: Hull City – Chelsea/9 Sender

Der Vergleich ist etwas schräg, da Spanien heute “nur” die Copa Del Rey spielt.…

Weiterlesen

Screensport am Montag: Wo sind meine Ruderblätter?

Muss ich anfangen meine Ruderblätter zu suchen um gegebenenfalls im Dezember zurückzurudern? Die Story das ESPN hinter den Bundesliga-TV-Rechten her ist, gewinnt immer mehr an Fahrt. Zuletzt am Freitag durch eine Story des Wirtschaftsdienstes Bloomberg. Simon Thiel, Bloomberg-Korrespondent für europäische Medien berichtet, wie gehabt, von Gesprächen ESPNs in Deutschland. Neu ist die Schilderung des Umfanges an Gesprächen die ESPN geführt haben soll: mit den drei großen Kabelnetzen KDG, KabelBW und UnityMedia und mit Unity Media über eine Kooperation bei der Pay-TV-Satelliten-Plattform ARENAsat. Der Artikel erwähnt außerdem für den Fall des Rechteerwerbs den Start einer deutschen Variante von ESPN.

Es ist damit der erste Artikel der ein rundes Bild ergibt und nahezu alle Baustellen abdeckt, die ESPN angehen müsste.

Der Aufbau eines Senders “ESPN Germany” oder “ESPN Deutschland” für den Fall des Bundesliga-Rechteerwerbs, benutzt just jene Hintertür, die sich ESPN mit dem Rebranding von NASN zu “ESPN America” ganz bewusst offen gelassen hat: US-Sport auf “ESPN America” in Abgrenzung zu einem deutschen Sender “ESPN Deutschland”.…

Weiterlesen