Screensport am Dienstag

Wer übrigens heute morgen viel Spaß haben will und auf Twitter über eine US-Sportlastige Timeline verfügt, sollte sich die Tweets heute nacht zum Monday Night Game durchlesen…


Heute und morgen steht der DFB-Pokal an, jeweils mit einer 20h30-Partie im Free-TV. Die ARD zeigt heute Augsburg – Bayern (“Nenn das nicht Derby!“) und morgen Dortmund – Hannover.

Augsburg – Bayern endete in der Bundesliga just vor zehn Tagen mit einem 2:0-Sieg der Bayern, der wohl vorallem aufgrund der FCA-Harmlosigkeit vor dem gegnerischen Tor, ungefährdet war.

SKY zeigt auch die anderen Spiele die um 19 Uhr bzw. 20h30 beginnen, u.a. “Tuchel Bowl” Schalke 04 – Mainz. Der SKY-Reporter der Tuchel vor diesem Spiel nach irgendwelchen Gesprächen zwischen Schalke und Tuchel fragt, riskiert den Poppschutz auf ganz unästhetische Art und Weise irgendwo eingeführt zu bekommen. Karlsruhe – Freiburg (“Nenn auch das nicht Derby!“) und Offenbach – Düsseldorf.

Fußballseits könnte heute ansonsten die offizielle Verkündigung von Marco Kurz als neuer Trainer in Hoffenheim anstehen. Diverse Medien melden einen unterschriebenen Vertrag. Vielleicht gibt es heute eine PK in Hoffenheim.


Heute und in den nächsten Tagen gibt es Ski Alpin am Vorabend, mit einem ersten Lauf heute um 17h30 und einen zweiten Lauf um 20h30. Heute überträgt nur EUROSPORT, morgen kommt auch die ARD dazu.

Screensport Zwo

DELQuotenmeter.de hat wieder eine Einschaltquote für ein Sonntagsspiel der DEL bei Servus TV veröffentlicht: 80.000 Zuschauer bei einem Marktanteil von 0,4% für Mannheim – Ingolstadt. Das war eine lt. Tabelle attraktive Begegnung, aber Ingolstadt besitzt, mit Verlaub, nicht den ganz großen Namen für Gelegenheitsguckern und die Partie war nach dem 4:0 in der 50ten Minute entschieden. Insofern keine ganz schlechte Zuschauerzahl, aber bis zur Ekstase ist noch ein weiter Weg.

Das anschließende Endspiel des Red Bull Salute zwischen zwei schwedischen Mannschaften sahen lt. Quotenmeter 20.000


BBL – Ich habe keine “richtige” Einschaltquote für das BBL-Spiel vom Sonntag auf SPORT1, ALBA – Bamberg (15 Uhr), aber im schoenen-dunk.de-Forum fällt im Quoten-Thread vom User “Jack_” die Einschätzung “etwas bessere Werte […] als die letzten Sport 1 Übertragungen […] Erstaunlich mE, dass das absolute Spitzenspiel am Sonntagnachmittag weniger Menschen vor den Bildschirm lockt, als die 38-minütige Zusammenfassung der Begegnung Bayern-Bonn in der Nacht von Samstag auf Sonntag.

Hört sich für mich nach einer Zuschauerzahl zwischen 100.000 und 120.000 an (die Kabel1-Zusammenfassung hatte 130.000). Das Spitzenspiel war mit einer 22-Punkt-Halbzeitführung durchaus früh vorentschieden.


SKY – SKY Sport News bietet sein werktägliches, halbstündiges “Hintergrundmagazin” Inside Report jetzt auch on demand auf SKY Go an und in weiteren Wiederholungsterminen an. Ab Ende Januar wird das Magazin auf SKY Bundesliga um 22h30 gezeigt, bzw. an Tagen mit Livefussball wie z.B. Freitags, ab 23h45.

Gestern gab es Beiträge zu Miriam Gössner (wobei da IMHO der wesentlich bessere Part, die Einschätzungen von Gernot Bauer im Studio, leider fehlen), ein gutes Christian Streich-Interview und die unvermeidliche Bundesliga-Bilanz von Franz B.


NHL – Wenig konkret Neues, außer dass sich der Tarifstreit sich nun vor Gericht verschoben hat, mit beiden Tarifparteien, die Verfügungen zu erlangen versuchen um die Rechtmäßigkeit der Aussperrung von NHL-Spielern zu bestätigen oder abzusägen. Bei den ganzen Gerätschaften handelt es sich um gerichtliche Prozeduren, die den nächsten großen Schritt vorbereiten sollen: die Auflösung der Spielergewerkschaft NHLPA, was wiederum den NHL-Spieler den Weg frei machen würde, die NHL kartellrechtlich anzugreifen und zu verklagen.

Die NHL geht damit den gleichen Weg wie NFL und NBA, wenn auch etwas langsamer. Über die Wahrscheinlich den Tarifstreik beenden zügig zu können, sagen diese juristischen Auseinandersetzungen nichts aus. Es handelt sich nur um ein Erhöhen der Einsätze und das Schaffen von Drucksituationen auf die andere Verhandlungspartei. Qu: TSN

Dienstag, 18.12.2012

11h00 College Volleyball/F: tba, Finale, ESPN/HD Tape

17h30 Wintersport: Slalom/M aus Madonna di Campiglio, #1, EURO/HD live

19h00 DFB-Pokal: Achtelfinale, SKY/HD | ARD/HD live
SKY: Vorberichte ab 18h30
ARD: Vorberichte aus Augsburg ab 20h15
— 19h: Schalke 04 – Mainz 05 [HD1]
— 19h: Karlsruher SC – SC Freiburg [HD2]
— 20h30: FC Augsburg – Bayern München [ARD | HD Extra]
— 20h30: Kickers Offenbach – Fortuna Düsseldorf 

19h00 – 19h30 Magazin: Inside Report, SKY Sport News/HD live
Interview Martin Kaymer, Winfried Schäfer in Thailand

20h10 – 1h00 Darts/WM: London, Rd 1, SPORT1/HD | SPORT1+/HD live
SPORT1: 22h–24h
SPORT1+: 20h10–1h

20h15 HBL: N-Lübbecke – Flensburg-Handewitt, SPORT1/HD live
Vorberichte ab 19h45 u.a. mit Auslosung der nächsten Runde im DHB-Pokal.

20h30 Wintersport: Slalom/M aus Madonna di Campiglio, #2, EURO/HD live

21h00 Fußball/ITA, Pokal: Inter – Hellas Verona, irgendwo live

1h00 College Basketball: Kansas Jayhawks – Richmond Spiders, ESPN/HD live
Whl: 18h

1h25 NBA: Minnesota Timberwolves – Miami Heat, SPORT1+/HD live
Whl: Mi 10h, Do 12h55

3h00 College Basketball: NC State Wolfpack – Stanford Cardinal, ESPN/HD live
Whl: Mi 19h30

Der jeweilige Sendetag geht von 6h bis 6h den nächsten Morgen
Die Auswahl der Sendungen ist subjektiv und unvollständig

Mittwoch, 19.12.2012

11h00 Wintersport/Freestyle: Ski Cross aus Val Thorens, EURO2 live

13h00 KHL: Metallurg Novokuznezk – St. Petersburg, Laola1.tv-Stream live

14h30 College Basketball: Bowling Green Falcons – Michigan State Spartans, ESPN/HD Tape

15h00 Fußball/ITA, Pokal: Lazio – Siena, irgendwo live

15h45 Wintersport: Riesenslalom/F aus Are, #1, EURO/HD live

16h30 KHL: ZSKA Moskau – Ak Bars Kazan, Laola1.tv-Stream live

17h00 Fußball/NextGen Series: Paris St. Germain – Juventus, EURO/HD live

17h30 Fußball/ITA, Pokal: Udinese – Fiorentina, irgendwo live

19h00 DFB-Pokal: Achtelfinale, SKY/HD | ARD/HD live
— SKY: Vorberichte ab 18h30
— ARD: Vorberichte aus Dortmund ab 20h15
— 19h: VfL Wolfsburg – Bayer Leverkusen [HD1]
— 19h: VfL Bochum – 1860 München [HD2]
— 20h30: Borussia Dortmund – Hannover 96 [ARD | HD Extra]
— 20h30: VfB Stuttgart – 1. FC Köln 

19h00 Volleyball/DVL: Mittwochsspiele, dvl-live.tv-Stream | spobox.tv-Stream live
— 19h: Schwerin–Aachen
— 19h30: Dresden–Stuttgart

19h00 Wintersport: Riesenslalom/F aus Are, #2, ARD/HD | EURO/HD live
— ARD: 1ter Durchgang ab 18h als Aufzeichnung

19h00 – 19h30 Magazin: Inside Report, SKY Sport News/HD live
Steffen Freund in Tottenham, Winfried Schäfer in Thailand

19h30 HBL: Göppingen – Magdeburg, #17, SPORT1+/HD | sport1.de live

20h00 – 24h00 Darts/WM: London, Rd 1, SPORT1/HD | SPORT1+/HD live
— SPORT1: 20h20–24h
— SPORT1+: 21h15–1h

20h45 Fußball/ENG, Ligapokal: Leeds Utd – Chelsea, Viertelfinale, irgendwo live

21h00 Doku/30 for 30: tba, ESPN/HD
Viewers Choice

21h00 Fußball/ITA, Pokal: Napoli – Bologna, irgendwo live

0h15 Fußball: The League Cup Show, BBC One/HD

2h30 AHL: Texas Wolves – San Antonio Heat, ESPN/HD live

Der jeweilige Sendetag geht von 6h bis 6h den nächsten Morgen
Die Auswahl der Sendungen ist subjektiv und unvollständig

102 Kommentare

Alle Kommentare in diesem Blog können per RSS 2.0-Feed abonniert werden.

  1. Zur Zuschauerzahl bei ALBA vs Bamberg: Diese lag bei ca. 123.000 Zuschauern auf SPORT1.

    Für dieses Spitzenspiel leider wirklich nicht sensationell. Andererseits, wenn man es mit der NBA vergleicht: Nicht umsonst steigt ABC erst zu Weihnachten in die nationale Übertragung von NBA-Spielen ein. Vielleicht ist doch etwas dran, am “Fluch” der Playoff-Sportarten (vergleiche z.B. die HBL bei SPORT1).

  2. Zu Eishockey auf ServusTV: Zumindest für die Österreich-Version scheinen die Übertragungen mittlerweile zum Erfolg zu werden. Laut den AGTT-Zahlen war die Partie KAC-VSV mit 41k Zuschauern das meistgesehene ServusTV-Programm am Sonntag. Das könnte auch Hoffnung auf einen mittelfristigen Erfolg der DEL bei der Deutschland-Variante machen.

    (Und ja, Jets-Titans war “lustig”. Diesmal leider ohne Mike Carlson im BBC-Studio).

  3. #Jets-Titans
    Kommentar bei SC: “How can we talk this match pretty? Let’s show the cheerleaders in the background…”

  4. “Erstaunlich mE, dass das absolute Spitzenspiel am Sonntagnachmittag weniger Menschen vor den Bildschirm lockt, als die 38-minütige Zusammenfassung der Begegnung Bayern-Bonn in der Nacht von Samstag auf Sonntag.”

    Ne, genau das ist eben nicht erstaunlich! Das ist völlig logisch erklärbar und hängt eindeutig mit der Überflutung zusammen. Wann bin ich auf die zufällig BBL-Übertragung gestoßen? Genau so: Im TV lief Wintersport auf Eurosport, weil ich gerne Livesport sehe und diese as-live Nummern der ARD mit 3 Stunden Biathlonanalyse nur nerven. Eurosport war ca. um 16:10 Uhr durch und auf Snooker hatte ich keine Lust (immerhin auch LIVE). Also durchgeschaltet und gesehen, dass die BBL läuft. Gesehen, dass ALBA-Bamberg läuft und gefreut. Gesehen, dass Alba haushoch in Führung liegt -> geärgert und als Nebenbeigeplätscher dran gelassen. Hauptprogramm war dann Hoffe-BVB via SkyGo.

  5. Achso->Begründung für bessere Nachtquoten: Weil das o.g. vielen am Sonntagnachmittag so oder ähnlich gegangen sein könnte bzw. sie Zoobesuche, die Großeltern, etc. vorgezogen haben,bleibt die BBL-Quote unten. Nachts gibts eben 0 Alternative und da guck der eine oder andere non-Pay-TV-Zapper nochmal vor dem Schlafen gehen in die Zusammenfassung rein.

  6. Re: ABC-Vergleich/Playoff-Sportart
    Der Vergleich mit den USA hinkt deswegen, weil die großen Sportarten sich das Jahr aufgeteilt hat. Der Oktober gehört dem Baseball und Football, der November und Dezember dem Football – auch auf ABC. Von daher steigt ABC mit der NBA erst so richtig ab Weihnachten ein. Und das ABC dann immerhin viereinhalb Monate regular season zeigt, macht auf der NBA für ABC nicht wirklich zu eine Playoff-Sportart (auch wenn die Quoten dort noch einmal andere sind…)

    Und Playoffs sind nicht alles, nur darf es eine Liga bzw. ein Sender nicht versäumen, die Geschichten abseits der Playoffs zu erzählen. Im Falle der BBL: Frankfurt auf dem vorletzten Platz, Hagen klopt an den Playoffs, Bonn, Bayreuth, Würzburg außerhalb der Playoff-Plätze. Geschichten die SPORT1 vermutlich aus Kostengründen nicht erzählt und in das Spitzenspiel nur mit einer zweiminütigen Anmoderation von Sascha Bandermann einsteigt.

  7. Frage zur NHL

    Heißt das, die nhl saison wohl komplett ins Wasser fehlt oder ist das zuweit hergeholt??

  8. Du hast im TV-Guide für heute Nacht die Twins statt die Timberwolves drin gegen Miami ;)

  9. Als die NHL-Saison 2004/05 ins Wasser gefallen ist, wurde sie am 16.2.2005 abgesagt. Es würde mich wundern wenn eine komplette Saisonabsage sehr viel früher als Mitte Februar kommen würde. Und bis dahin lässt sich, so zeigen es die Erfahrungen von NFL und NBA, alles noch binnen einer Woche in Richtung neuer Vertragsabschluß lenken.

  10. @Sebastian: Thx

  11. Was für ein Hohn, dass Sky heute Bilder zeigt vom gestrigen Arsenal-Spiel. Bei Springer, für jeden. Damit auch jeder Abonnent weiß, wie viel er Sky wert ist.

  12. Die Begeisterung in Hoffenheim über Marco Kurz würde ich jetzt nicht zwingend als überschäumend bezeichnen.
    http://www.1899aktuell.de/slideshow/4543-meinung-der-fans-zum-neuen-trainer-der-tsg-1899-hoffenheim

  13. die kombination müller/kurz ist ja nun auch nicht gerade eine, die einen adrenalinschub auslöst. meine assoziation: biederes handwerk.

  14. Meine Assoziation: Relegation gegen Lautern. Story steht.

  15. #thw kiel nur auf platz 5 bei der wahl zur ‘mannschaft des jahres’? das ist wirklich ein hohn:

    http://www.sport1.de/de/mehrsport/newspage_652928.html

  16. @gabbo: bis es dazu kommt, ist Kuz schon wieder weg vom Fenster.

  17. Kurz natürlich.

  18. Kuz passt schon, für das r wird er nicht lang genug da sein.

  19. ist es nun so schlimm, wenn da seriöse gearbeitet geleistet wird? so ganz ohne aufregung ein paar punkte holen um nicht abzusteigen?!?!
    schaun ma mal, wie sich das entwickelt.. wobei ich jetzt nichts großes gegen die sturz in die 2. liga hätte…

  20. Sky vermarktet und überträgt 2013 Beach-Volleyball.
    Quelle: Sky-Twitter-Account.

    Mal wieder ein neues Sportrecht.

  21. Interessant…

    Sky wird ab 2013 die Finalspiele der vier SuperCups der German Beach Cup Tour und die Halbfinal- und Finalspiele der Deutschen Beach-Volleyball Meisterschaften (jeweils Frauen und Männer) live in HD übertragen und auf dem 24-Stunden-Sportnachrichtensender Sky Sport News HD über Highlights der German Beach Cup Tour und Volleyball berichten.

    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2012-12/25496490-sky-vermarktet-und-uebertraegt-ab-2013-beach-volleyball-007.htm

  22. nein, seriöse arbeit ist natürlich in ordnung. wobei charismafreie menschen natürlich nicht zwingend seriös arbeiten…

    ich finde es einfach interessant zu sehen, was aus dem einstmals, zumindest für eine hinserie, strahlenden “projekt” 1899 geworden ist: eine ganz und gar graue maus. und für einen verein wie hoffenheim kommt es, sicher noch mehr als bei anderen vereinen, durchaus nicht nur auf ergebnisse an, “um nicht abzusteigen”, sondern auch auf die außenwirkung.

    aber vielleicht ist es, so wie ist es, (wahrscheinlich unfreiwillig) der richtige weg: 1899 boring hoffenheim.

  23. Hoffenheim hat unter Rangnick in der ersten BL-Hinrunde im Prinzip so gespielt, wie es später der BVB, 96 und jetzt auch Freiburg oder Mainz nachmachen, Mit viel direktem Druck auf die ballführenden Gegenspieler und schnellem Spiel nach vorne über die damals in fantastischer Form befindlichen Obasi und Ba mit Vollstrecker Ibisevic. Sowohl Ba als auch Obasi waren danach öfters verletzt, Ibisevic fehlte schon in der Rückrunde, so dass die Effektivität verloren ging, selbst wenn man das erfolgreiche Pressing-System noch manchmal auf den Rasen brachte.

    Danach (vor allen nach dem Abgang Rangnicks) verlor man immer mehr an Struktur und Linie neben den Abgängen guter Spieler, die nicht kompensiert wurden. Dass für diese Saison Leute wie Delpierre und Ochs geholt wurden war schon ein Zeichen für niedrige Erwartungshaltung und Babbels Fehleinschätzungen. In der letzten Rückrunde hat z.B. Vestergaard als IV überzeugt, dennoch wurde ihm jetzt ein teurer Oldie-Söldner vor die Nase gesetzt. Bei Freiburg hingegen wird bedingungslos auf die selbst ausgebildeten Teenies gesetzt, mit viel mehr Erfolg.

    Momentan gibt es keinen Unterschied mehr zwischen anderswo zusammengewürfelten Trümmerhaufen (Köln letzte Saison) und dem heutigen Hoffenheim.

  24. @Willi Lippens: wie recht du hast mit deiner einschätzung. kann mich noch gut an damals erinnern, schon am freitag hat man in der arbeit oder bei freunden geredet wie hoffenheim dieses wochenende abschneidet. kann mich noch an das vorletzte spiel in der herbstrunde 2008 erinnen, damals der schlager gegen die bayern, da hat die ganze welt darüber gesprochen. traurig wie das wahrscheinlich jetzt endet

  25. Seit wann gibt sich Sky mit zweitklassigen Sportrechten ab? Ich bin etwas verwundert.

  26. …weil der Schlüssel die Vermarktung ist. SKY hat nicht nur die Übertragungsrechte, sondern auch Vermarktungsrechte eingekauft und an seine Vermarktungstochter Sky Media Network (die auch Özil vermarkten) weitergegeben. Die kompletten Vermarktungsrechte, also inkl. Werbebanden, Sponsoring etc… Mit Brink/Reckermann und den Mädels hat man gute Headliner um evtl. aus so einem großen Paket auch wirklich Geld zu ziehen.

  27. Zunächst finde ich es bemerkenswert, dass Sky sich überhaupt mal wieder mit Live-Sportrechten abgibt. Alles, was die Tumbleweeds in der BL-Sommerpause vertreibt, sehe ich erst mal positiv.

    Die Rechte kosten sicher nicht die Welt und können evtl. durch Auslandslizenzen refinanziert werden. Das Ganze ist vielleicht ein Versuchsballon, der zeigen soll, ob es möglich ist, eine trendige Sportart so weit zu pushen, dass sie im Pay-TV nennenswerte Zuschauerzahlen findet. Durch den Olympiasieg von Brink/Reckermann ist immerhin ein Aufhänger da. Und vielleicht kommen ja auch noch internationale Turniere dazu.

  28. @dogfood:

    Dafür müssten die diese Tuniere aber auch spielen. Und das ist bei den Spitzenteams wie Brink/Reckermann oder den Damen fast nie der Fall. Die spielen die World Tour.

    Das mit der Vermarktung dachte ich mir schon.

    @spoonman: Ich glaube nicht das sich jemand im Ausland für die DVV Tour interessiert. Bei aller Liebe.

  29. Nee, mit einer Laufzeit von 5 Jahren ist das kein Versuchsballon in Sachen Einschaltquoten, sondern ein Versuchsballon in Sachen Vermarktung durch die Tochter.

    Ich wundere mich übrigens über die Formulierung der Pressemitteillung “Die Vertragslaufzeit beträgt zunächst fünf Jahre.” “zunächst”? Sind da irgendwelche Optionen drinnen die zur Verlängerung gezogen werden können?

  30. @Aimar: Ich glaube nicht das SKY eine kleine Dorf-Tournee vermarktet und überträgt. Ich denke dass u.a. auch deswegen SKY zur Vermarktung herangeholt wurde, um die Turniere so aufzurüsten, das Brink/Reckermann spielen werden.

  31. Eine Möglichkeit wäre die Turniere so zu legen das sie sich nicht mit der World Tour überschneiden. Bei der Menge an Turnieren auf der World Tour aber trotzdem fraglich ob sich die Paare die dort spielen das auch noch antun.

    Der Umfang der Übertragungen zeigt aber imho auch das Sky sowas sehr wohl bewusst ist.

  32. Gerade Lothar Matthäus als Gast in der Kommentatorenkabine bei Eurosport beim Ski Alpin, richtig beim SKI ALPIN :)

  33. Lothar macht das aber sehr fundiert. Hört sich gar nicht mal so schlecht an.

  34. Ich wollte den Scherz mit dem Matthäus gerade machen…… weil ich dachte, daß ist einfach ein EX-Fahrer, der sich so anhört….

    Das ist WIRKLICH Lothar Matthäus?!!?

  35. positiv überrascht vom loddar

  36. na super… wir haben hier den einzigen kabelbetreiber ohne hd extra…
    konfi, SD oder ARD… was ist das geringste übel? *grummel*

    wurde hier glaub ich auch schon n paar mal diskutiert…
    1900 und 2030.. was zum henker sollen diese zeiten? die rauchen doch schlechtes zeug

  37. Wollte schon länger mal fragen, ob es hier eigentlich schon eine nähere Beurteilung und Einschätzung zu “Inside Report” auf SSNHD gegeben hat (von dogfood und Gemeinde) und ich die Übersehen habe oder ob die Sendung eigentlich noch gar kein großes Thema war.

  38. @Berni
    oben im Text steht doch was von dogfood

  39. Damit hat Jens Keller zum ersten Mal in dieser Saison verloren.

  40. Tymoschtschuk, van Buyten, Gomez – Ballsicherheit als wär’s 2010.

  41. Aber wer braucht schon Ballsicherheit?

  42. da ergeben sich ungeahnte perspektiven für loddar -;), ich habe bei alpin-skirennen schon schlechtere co-kommis erlebt

    ps.: super mainz-05 :-)

  43. Gibt es bei Ski Alpin denn so viele junge Dinger, die nach älteren Herren Ausschau halten oder warum ist Loddar gerade dort?

  44. @tonymontana
    Deshalb fiel es mir ja wieder ein.
    Ich meinte aber so ein grundsätzliches Resümee zu der Sendung, nachdem sie jetzt schon längere Zeit läuft.
    Ist sie eine wirkliche Inovation, eine Bereicherung fürs doch recht minimalistes Programm auf SSNHD, Qualität etc

    @Willi Lippens
    Wörndl und Loddar sind wohl dicke Kumpels, daher die Kombination.
    Muß ja sagen, habe jetzt extra wg Loddar (und auch der guten Platzierung Neureuthers) länger und öfters auf ES vom Fussi weggezappt und Loddar ist eigentlich gar nicht schlecht.

    #ARD
    War Schuster schon öfter Experte in der ARD? War doch sonst auf Kabel1 diese Saison, oder?

  45. @Willi Lippens, Nachtrag
    Aber das Eine, muß ja das Andere natürlich nicht ausschliessen ;-)
    Siehe auch
    http://www.br-online.de/podcast/mp3-download/bayern3/mp3-download-podcast-lothar-und-franz.shtml
    Clip: Doppelbesetzung

  46. @Ente

    Trento Calcio, das in der Nähe liegt, ist momentan Tabellenletzter in ihrer Gruppe in der Serie D (5. Liga), evtl. suchen die einen neuen Trainer.
    der FC Südtirol aus Bozen in der Lega Pro Prima Divisione (3. Liga) haben schon seine Dienste schon dankend abgelehnt, Zitat: “bei uns wird der Lothar nicht mal Greenkeeper oder Schneekanonenbetreiber”

    btw: sind die nicht im Studio in Deutschland

  47. 3 Tätlichkeiten von Ribery nacheinander, Kommentar von WC Fuss:
    “mit viel Fingerspitzengefühl kann er ihn auch drauf lassen”.

    Unfassbar.

  48. #FCA-FCB
    Ich hätte beiden Rot oder Gelb gegeben, jedenfalls die gleiche Karte.
    Naja, vielleicht wird es nun interessanter.

  49. Wenn das neue BVB-Gesetz Allgemeingültigkeit haben sollte, dann pfeift Kinnhöfer kein Bayern-Spiel mehr.

  50. imho geht rot für ribery in ordnung… natürlich hätte ich nichts gegen eine gelbe gehabt…
    aber koo hätt auch rot sehen müssen.. es zählt ja schon der versuch der tätigkeit und das ist die ahnd im gesicht wohl…

  51. Da kommt das Regelwerk des Fußballls an seine Grenzen. Rot für Koo – völlig vertretbar. Aber Ribery mit dem Tritt unter und dem viel stärkeren Wischer muss dem Gefühl nach zwingend heftiger bestraft werden. Im Eishockey gäbe es dann einfach noch ein paar Minuten druff, im Fußball kann man es nur so lösen. Fand ich jetzt nicht soooo verkehrt.

  52. Ich sehe es wie berni, gelb oder rot ist fast egal, jedoch für beide das gleiche. Koo beginnt mit nem Tritt in die Eier, täuscht die Watschn an und bekommt den Wischer…
    Kinnhöfer in Summe aber schwach.

  53. Short-handed goal, wunderbar. Und Ribery erhält Regeneration Ende Februar, passend zum anstehenden CL-Rückspiel eine Woche später.

  54. Da hat Kinhöfer nochmal Glück gehabt – bei einem Bayern-Sieg werden die Diskussionen um ihn zwei Nummern kleiner.

  55. @skialpinÄltereHerren Der Mann von Riesch ist übrigens auch der Manager/SZ nennt ihn Assistent von Beckenbauer und laut Maria Riesch hat erst ein Anruf von Beckenbauer sie dazu bewogen, ihren jetzigen Mann als Manager zu nehmen. Weiß jetzt nicht, wer die Beziehung angebahnt hat.

  56. @mik
    Höfl ist Sohnemann eines ehemaligen Adidas Managers und schon in jungen Jahren vom Kaiser unter die Fittiche genommen worden. Der Weg zu Riesch ist dann schon fast zwangsläufig…

  57. #Kinhöfer: hat der sich denn auch schon eine lange Liste mit Fehlern gegen Bayern erarbeitet? Bei Stark ging das über mindestens fünf Spiele mit dem besonders schönen Klops der roten Karte gegen Götze.

    Ich halte es generell für nachdenkenswert, keine Schiris einzusetzen, die aus dem näheren Umfeld des größten Gegners kommen. Es sollte genug Schiris gegen, die nicht aus NRW oder Bayern kommen. Ich nehme nicht an, dass in Spanien katalanische Schiris Spiele von Madrid pfeifen oder umgekehrt, Haupstadtschiris bei Barca eingesetzt werden.

  58. Wie war das bei Olympia 2010? Eishockey-Finale Kanada – USA in Vancouver von einem Kanadier als Hauptref geleitet, oder? (Bin mir nicht sicher)

  59. Eishock-ei hat aber auch den Fernsehbeweis und bei USA-CAN gibt’s die Situation sowieso ständig in der NHL.

  60. Beim Hockey ist es ja auch einfacher, im Zweifel gibt es direkt #aufdiefresse .

  61. The referees for the final were Bill McCreary (Canada) and Dan O’Halloran (Canada), while the linesmen were Stefan Fonselius (Finland) and Jean Morin (Canada).

    http://en.wikipedia.org/wiki/Ice_hockey_at_the_2010_Winter_Olympics_%E2%80%93_Men%27s_tournament#Gold_medal_game

  62. Den TV-Beweis gibt es im Eishockey nur bei Tor/Nicht-Tor (so wie ggf. später bei Bestrafung von härteren Fouls).

    “ständig in der NHL” ist ja insofern nicht relevant, weil die US-NHL-Teams viele Kanadier und die kanadischen NHL-Teams viele US-Spieler haben. Aber Olympia-Finale in Vancouver mit Heimteam und Heimschiri hat schon eine andere Fallhöhe.

    Anders formuliert: ich verstehe nicht, warum Schiris sich von ihrem Herkunftsort beeinflussen lassen sollten.

  63. @Willi: Doch, doch.

  64. Hihi, der Link von gabbo ist ja pures Comedy-Gold.

    Ich bin enttäuscht von Dietmar Hopp!

    Wieder eine Entscheidung gegen die Meinung der (immer weniger werdenden) Fans. Siehe Umfrage. Das hat jetzt System!

    Adios TSG – ich bin dann mal weg

    Ich verschicke noch heute die Kündigung meiner Vereinsmitglied schaft….

    Geld regiert die Welt !!!!!
    Es ist so traurig wenn es nur noch ums Geld geht….!!!

    liebe hoffenheimer führung: man kann sich auch zu tode sparen.

    selbst der noch so treueste fan kommt jetzt ins zweifeln…

    Wäre doch mal klasse Aktion von denn Suppoters ein Spiel komplett ohne Zuschauer als Boykott zur organieren.

    Selbst wenn es in Liga 2 geht, die treuen Anhänger gehen trotzdem ins Stadion!

    Aber keine Angst, die und die Ultras bleiben, sie emotionalen Fans gehen…

    Und mein persönlicher Liebling:

    Wofür war dann überhaupt die Abstimmung von uns Fans?

    Eine Abstimmung auf der Site der Rhein-Neckar-Zeitung wohlgemerkt.

    Mit interessantem Ergebnis: Keller auf dem letzten Platz, knapp hinter Friedhelm Funkel(!). Die großen Favoriten: Stebens, Ragnick und Magath (ba-da-tisch).

  65. Danke giosen. Sehr erstaunlich, wo dort doch die Sportzeitungen auch gerne mal wochenlang über Schiri-Verschwörungen lamentieren.

  66. Jedes Mal wenn ich den Sammer sehe, krieg ich die Pimpernellen. Findet der sich eigentlich toll oder wahnsinnig feinsinnig und tiefgründig?

  67. Schönes Zitat, Matthias Sammer:

    “Ich höre am liebsten Volksmusik.”

  68. Sammer wirkt auf mich so ein wenig wie Rehhagel. Will krampfhaft mehr wirken, als er ist. Was allerdings keineswegs bedeutet, dass er in dem, was er ist, schlecht wäre.

    Davon ab fällt mir niemand ein, bei dem in meiner ganz persönlichen Sympathie zwischen dem Mann während und dem nach der aktiven Laufbahn eine solche Diskrepanz besteht. Was habe ich den als Spieler vergöttert. Und was ist der mir seitdem unsympathisch.

  69. Dito, sternburg. Jetzt schwer erträglich, als Spieler ein Traum.

  70. als bvb’ler ist das bei mir ja eh klar, aber ich konnte den selbst als bvb-trainer (meister 2002!) schon nicht mehr leiden. gnadenloser ehrgeiz auf dem spielfeld ist zu ertragen, zumal im eigenen team, aber im sonstigen leben ist das schon eher unangenehm.

    (und ich überlege gerade, für wen der umgekehrte fall zutrifft. also: als spieler ein riesenarsch, als trainer/manager/funktionär ein sympathieträger. van bommel wäre ein kandidat, aber der spielt ja noch. hollerbach ist nicht besonders sympathisch geworden. von effe oder kahn mal ganz zu schweigen)

  71. Man muss aber auch festhalten, dass zwischen persönlicher Sympathie und offenkundig guter Arbeit keine zwingende Korrelation besteht. Beispiel Rehhagel. Leute wie Streich, bei denen beides zusammenfällt, scheinen mir fast die Ausnahme zu sein.

    Weiteres Beispiel: Der aus meiner Sicht krasse Unsympath Tuchel. Habt ihr gesehen, wie peinlich-empört der Tüp reagierte, als im beim Spiel in Gladbach die Leute mit der Anstoßkreisfahne in den Weg liefen? Das war wohl so ziemlich das unprofessionellste, was ich in den letzten Jahren im Unterhaltungsgeschäft gesehen habe. Man muss aber zugeben, dass er in Mainz wohl sehr gute Arbeit abliefert.

  72. Ich sehe das wie Dogfood: Ich will professionelle und unabhängige Schiedsrichter – und wenn der beste deutsche Schiedsrichter aus Dortmund käme, hätte ich kein Problem damit, würde er ein Spiel zwischen dem BVB und Bayern pfeifen. In der NFL käme ja auch niemand ernsthaft auf die Idee, dass Ed Hochuli kein Spiel der Arizona Cardinals leiten dürfe, nur weil er in Phoenix lebt.

    Die ganze Diskussion, die da gerade aus Dortmund losgetreten wird, dient doch hauptsächlich der Einschüchterung der Schiedsrichter: Pfeift möglichst für uns, sonst machen wir Ärger (haben die Bayern ja auch schon versucht). Jetzt Schiedsrichter wegen alter Fehler, Wohnort oder weil die Oma mal einen Bayern-Schal gestrickt hat, nicht einzusetzen, wäre genau das falsche Signal der DFL. Es würde implizit bedeuten: Die Unparteilichkeit unserer Schiedsrichter steht in Zweifel.

  73. äh… jetzt nur mal der Umfrage wegen: Gibt es hier irgendjemanden, der ernsthaft die Unparteilichkeit eines Bundesliga-Schiedsrichters wegen seiner geographischen Herkunft anzweifelt?

    Was mich daran übrigens Jahr für Jahr immer fassungsloser zurücklässt, ist das bei all dem Gequatsche absolut niemand über die aus meiner Sicht auf der Hand liegenden Verbesserungsmöglichkeiten auch nur nachdenkt: Schiedsrichter in auch offiziellem Vollprofitum und vor allem mehr Schiedsrichter auf dem Platz.

  74. Es geht um den Anschein und die Besorgnis, jemand könnte befangen sein. Es gibt gute Gründe, solche möglichen späteren Ansatzpunkte für Kritik von vornherein auszuschließen.

    Bei Stark würde ich aber auch nicht mehr von der Besorgnis sprechen, sondern von eindeutigen Indizien für seine negative Grundeinstellung gegenüber Dortmund. Wer die Emails von Kempter damals gelesen hat, sollte noch wissen, dass die Schiris untereinander durchaus nicht nur neutral über die Clubs sprechen.

    Wem soll es nützen, wenn man mit Gewalt versucht, Schiris unter unnötigem Druck dennoch in solche Situationen zu schicken? Siehe auch Merk nach 2002, da gab es ja auch niemanden, der ihn nach Gelsenkirchen hätte schicken wollen.

  75. @ sternburg:

    Gibt es hier irgendjemanden, der ernsthaft die Unparteilichkeit eines Bundesliga-Schiedsrichters wegen seiner geographischen Herkunft anzweifelt?

    Jein. Es gab jemanden, vgl. Posting um 22:42.

    Aber es war dein neuer Kumpel Willi Lippens, was das Adverb “ernsthaft” natürlich von vornherein infrage stellt.
    Da der schwarz-gelbe Vordenker seine Meinung aber nun fälschlich damit begründete, dass dies in Spanien auch so sei, ist die Frage, ob er dies aufrecht erhalten will, noch offen.

    Ansonsten Zustimmung: Ich würde zum Beispiel einfach mal sehen, wie es wäre, wenn man die albernen Torrichter einfach auf die bisher nicht beackerten Seitenlinien stellte, sodass es keine “vom Linienrichter abgewandte” Seite gibt, wo zwangsläufig die Überwachung geringer ist.

  76. Hui, blockquote verrutscht. Es sollte natürlich nur der erste Absatz eingerückt sein. Der Rest stammt von mir.

  77. Hui, ist hier der Ästhetik-Service aber schnell.

    Die Bemerkung lief bei mir in die “Auf dem Betzenberg wird so lange gespielt, bis Lautern ein Tor schießt”-Teergrube. Habe ich selber lange genug behauptet, obwohl mein präfrontaler Kortex das seit mindestens seit Mitte der 90er für völligen Unfug hält. Deswegen – richtig bemerkt – auch die Einschränkung auf “ernsthaft”.

    Die zusätzlichen Refs für die permanente Beobachtung des Strafraums halte ich immer noch für eine grandiose Idee, genauer gesagt: für einen extrem überfälligen Zug. Wie das ganze dann praktisch umgesetzt wurde, lässt das Blinklicht an meinem Verschwörungstheoriengenerator durchbrennen. Als wollte man die Idee, mehr Kleingeld aus der der Cashcow Profifußball in die Spielleitung abzuzweigen (ohne befreundete Hardware-Hersteller zu beglücken), von vornherein diskreditieren.

  78. @thorben:

    19:00 / 20:30 finde ich im DFB-Pokal völlig okay. Später als 20:30 kannst du (wg. eventueller Verlängerung/11m) kaum anpfeifen, und vor 19 Uhr würden die Zuschauerzahlen in den Stadien deutlich sinken. Zumal viele Pokalspiele in den ersten Runden sowieso schon in halbleeren Stadien stattfinden.

    Die Überschneidung von ~20 Minuten ist da das kleinere Übel. Als Einzelspielgucker kann ich mir aussuchen, ob mir das 19-Uhr-Spiel oder das 20:30-Spiel wichtiger ist, und für die Konferenzgucker isses eh egal.

    Ich hätte auch nix dagegen, wenn man es in der BL im Falle von 3 Sonntagsspielen ähnlich macht, z.B. 15:30 / 16:15 / 17:30.

  79. (Notiz: Sternburg findet Streich sympathisch und Tuchel unsympathisch.)

  80. Das Problem im Fussball ist weniger die Herkunft der Schiedsrichter, sondern die willkürliche Regelauslegung und die miserable Öffentlichkeitsarbeit der Schiedsrichter.

    Wann ist es ein Handspiel und wann nicht? So genau weiss das wohl keiner, und gepfiffen wird es mal so und mal so. Nachvollziehbar ist das oft nicht. Und egal was gepfiffen wurde, hinterher stellen sich Schiedsrichter und Funktionäre hin und erklären den Pfiff als richtig. Das es da kürzlich ein mal eine Ausnahme gab, macht den Missstand nur noch deutlicher.

    Genauso mit Tätlichkeiten. Mal sind Tritte, Würgen oder Ellbogenschläge völlig akzeptabel, mal ist ein Kopfnicken oder ein angedeuteter Gesichtswischer eine Tätlichkeit. Und Schauspielerei wird hier auch noch gedfördert.

    Nachträgliche Korrektur von Schiedsrichterfehlentscheidungen gibt es nicht. Außer bei Schmeltzer. Oder Neuville. Aber nicht bei Camargo oder Hubnik. Warum?

    Willkür wirkt eben oft wie Parteilichkeit. Wenn die Schiedsrichterfunktionäre jeden Mist verteidigen, dann machen sie sich selbst unglaubwürdig, und verlieren an Gewicht wenn mal wieder ein Bundesligaverein polemische Stimmungsmache versucht.

    Ich habe in der ganzen NFL-Saison nicht so viele umstrittene Schiedsrichterentscheidungen geshen wie man sie in manchen Bundesligaspielen sieht. (Ich habe aber auch den NFL-Saisonstart verpasst.)

  81. @dogfood

    danke für antwortung meiner frage!!

  82. Und Rummenigge fordert jetzt eine “Lex Dortmund” auch für Ribery. Ich würde ja gerne mal sehen, wie man beim DFB diese Inkonsequenz verteidigen will, wenn einemal die Tatsachenentscheidung eines Schiedsrichters revidiert wird, und ein anderes mal nicht.

    Aber so weit wird es nicht kommen.

  83. #anstoßzeiten
    in der cl klappt 2045 ja nun auch… gesetz dem fall, dass es keine VL gibt, würde das dann besser passen.

  84. @McP: Ich dachte, das wäre soweit Konsens?

    Gut, ich vernahm, dass so mancher Stadiongeher Streich weniger nett findet als wir bräsigen Fernsesesselbewohner. Das ist natürlich immer eine Frage des Realitätsausschnitts. Vielleicht würgt der auch in seiner Freizeit Katzenbabys, die Sammer vorher gerettet hatte, wer will das schon beurteilen.

    Kann ich persönlich übrigens nur wenig nachvollziehen. Die Rumpelstielzchen unter den Trainern gehen mir zwar auch auf den Zeiger, gleichwohl ist das irgendwo verständlich. Und wenn es den Schiri ablenkt/nervt, soll er in halt rausschicken. Wichtiger finde ich, dass so jemand dann nicht danach in alle Kameras nölt, wie viel Ungerechtigkeit ihm da widerfahren sei.

    BTW: Kommt mir das nur so vor, oder war dies gestern von Streich das erste Mal dies Jahr, dass ein Trainer der knapp (aber aus meiner Sicht gleichwohl ungefährdet) gegen einen unterklassigen Gegner weiter kommt, diesen danach lobt? Ist dieser Akt der Höflichkeit so aus der Mode gekommen, wie es mir vorkommt? Ich weiß, habe ich schon mal gefragt, aber außer McP hört mir hier ja keiner zu.

  85. @mustard

    Ohne die Spiele gesehen zu haben, meine ich mich zu erinnern das gerade Anfangs der Nfl Saison es einige strittige Schiri Entscheidungen gab (Streik).

  86. @drichtig
    gerade das ist ja ein erstklassiges argument FÜR ein profischiritum ;)

    @sternburg
    also ich höre dir auch zu…
    ich für meinen teil habe das dieses jahr glaub ich auch nicht wirklich mitbekommen, von daher ist da glaub ich was dran. wobei meist kommen da ja sowieso nur seeehr inhaltslose phrasen bei rum…

  87. “drichtig: Das glaube ich auch, zumindest habe ich das in den Medien so mitbekommen. Desegen habe ich extra gschrieben, dass ich den Saisonstart verpasst habe. :-)

    Ich kam erst nach dem Streik zum NFL schauen.

  88. Sternburg, ich wundere mich halt, wie viel negative Emotionen Tuchel hervor ruft. Mir gefällt, was er aus Mainz05 und deren Budget macht. Mir gefallen seine Interviews, die man hier und da aufschnappt. Und wenn Jones drei Meter von ihm entfernt einen Spieler frustfoult (mal so als Beispiel), kann ich seine Reaktion nachvollziehen. Da ich mir im Normalfall keine Vor- und Nachberichterstattung gönne, fliegen bei mir Streich und Tuchel unter dem Radar, was deren unmittelbare Äußerungen zum Spiel betrifft. Vielleicht ist das dann das missing link.

  89. ich bewundere tuchel als trainer, aber ich finde den als öffentliche person auch eher unangenehm. und das liegt tatsächlich hauptsächlich an den interviews nach spielende, mcp. häufige schirischelte, verbunden mit einer gewissen selbstgerechtigkeit, überehrgeizig. kann natürlich sein, dass das durch zeitpunkt (nach dem spiel), situation und gegenüber (sportreporter) beeinflusst ist.

  90. Das Problem ist doch nicht, dass Hand gepfiffen wird und der “gesunde Menschenverstand” die Bestrafung dafür ablehnt. Das Problem ist, dass der Elfer gegen Freiburg eben gepfiffen wird, wenn ein Freiburger angeschossen wird, nicht aber gegen Bayern, wenn Martinez angeschossen wird. Oder wie Streich sinngemäss formulierte “Wir sind die Kleinen, wir wissen das und wir beschweren uns dann auch nicht”.
    Lex Dortmund – der Unterschied ist doch hier, dass im einen Fall nichts war, was gepfiffen wurde, im anderen aber doch was war, was gepfiffen wurde, nur dass ein anderer Tatbeteiligter ungeschoren davon kam. Den Münchner für seine tatsächliche “Tätlichkeit” nicht zu bestrafen, das wäre das falsche Signal.

  91. @Fred: Durch permanentes Wiederholen wird die Legende, dass strittige Situationen immer eher im Sinne der “Großen” entschieden würden, auch nicht wahrer. Gerade der Fall Schmelzer ist da doch ein gutes Beispiel. Oder gehört der BVB auch zu den Kleinen und alle Schiedsrichter halten zu den Bayern? Sehr verworren scheint mir das alles.

  92. Dafür gibt es beim Notar Rabatt: gleich fünf Vertragsverlängerungen bei Arsenal (eat this, Eberl).
    Kieran Gibbs, Carl Jenkinson, Alex Oxlade-Chamberlain, Aaron Ramsey und Jack Wilshere

  93. Muss man eigentlich beim FC Bayern beschäftigt sein um so borniert und arrogant zu werden, dass man aus der Roten Karte gegen Ribery gestern eine Lex Ribery machen möchte? Oder ist es einfach nur Realitätsverlust die Aktion mit dem Fall Schmelzer auf eine Stufe stellen zu wollen? Würde der Fall tatsächlich noch einmal neu aufgerollt werden könnte der DFB den Kontrollausschuss gleich in der Säbener einquartieren.

  94. Hab mir die Szene gerade das erste mal angesehen. Für mich ist das zweimal gelb, und weiter. Finde das sowieso übertrieben, gleich bei jeder sogar versuchten Tätlichkeit rot zu geben. So Streicheleinheiten, bei aller liebe, tun doch niemanden etwas und gehören doch ein Stück weit auch dazu.
    Ansonsten was mustard oben sagt. Es fehlt eine klare Linie. Am auffälligsten ist es bei den Handspielen. Mal so, mal so, und das Ende vom Lied ist doch, das versucht wird absichtlich die Hand zu treffen, und das kann dann wirklich keiner mehr wollen.

  95. Barças Trainer Vilanova muss sich wieder einer Krebsbehandlung (Ohrspeicheldrüse) unterziehen. Morgen wird er operiert und geht danach für sechs Wochen in die Chemotherapie.

  96. Hi dogfood, Absicht, dass Du diese Nachricht unter den Screensport vom Dienstag postest?

  97. @Giosen: Nope. war ein versehen. Danke für den Hinweis.

  98. @giosen – wieso Legende. Nenn’ mir doch bitte mal ein Spiel, bei dem fälschlicherweise zu Ungunsten eines grossen Vereins (der BVB war bis vorgestern kein grosser Verein), sprich des deutschen FCB, so klar wie im Spiel gegen Freiburg in eine Richtung gepfiffen wurde.
    Um es kurz zu machen – so wie es läuft, läuft es falsch, ob das mit Videobeweis oder Profischiedsrichtern gelöst werden sollte, weiss ich auch nicht.

  99. McP, ich wunderte mich auch lange. Exakt aus den von Dir beschriebenen Gründen. Und habe dann mal etwas mehr drauf geachtet (ob ich mich da zu sehr beeinflussen lasse, weiß ich selber nicht genau). Und dann gewann ich den von Linksaussen formulierten Eindruck.

    Den endgültigen Ausschlag gab aber die erwähnte Szene in Gladbach. Ich habe bei einem Studentenjob jahrelang mit richtigen internationalen Stars den Arbeitsplatz geteilt. Die lächeln bei sowas. Allenfalls (und die Fahnenträger kriegen Ärger von irgend einem subalternen, aber das ist ein anderes Thema).

  100. @Fred: Ich erinnere mich an das Spiel Bayern – Köln in der Saison 08/09. Sehr zweifelhafte Entscheidungen von Rafati. Zugegeben schon ne Weile her, aber sowas kommt ja auch gegen andere Mannschaften nicht oft vor. Die Leute von der Wahren Tabelle behaupten jedenfalls, dass langfristig Bayern wie Dortmund leicht benachteiligt werden, während der HSV und der andere HSV bevorzugt werden: http://www.wahretabelle.de/wahretabelle/wahre-tabelle-alles.php

Kommentar schreiben

Hinweise zum Kommentieren »

Rudimentäre Auszeichnung via XHTML möglich. (<b>bold</b> etc.)

Aus Gründen des Spamschutzes muss vor dem Abschicken des Kommentars die untenstehende Checkbox angekreuzt werden. Kommentare können in der Moderationsschleife hängen bleiben. Kommentare mit bestimmten Schlüsselwörtern (z.B. 'viagra') werden als Spam aussortiert und ich habe dann kaum noch Zugriff darauf.

eMail-Adressen von hotmail.com werden automatisch aussortiert, da zirka 50% des Spams hotmail.com-Adressen angeben!

Ich behalte mir vor Kommentare zu löschen. Wer meint er könne hier per Dünnbrettbohrer-Kommentare einen Link wg. Googles PageRank auf seine Website legen, sollte bedenken dass ich seinen Kommentar mit einem Klick gelöscht habe, während er sich hier abmühen muss, die Felder auszufüllen. Schlechter Deal.

Datenschutzerklärung bzgl. IP-Logging und Cookies