Screensport am Montag: Anschluss gesucht

Das Montagsspiel in der Zweiten Liga zwischen Dynamo Dresden und dem 1. FC Köln ist ein Spiel von zwei Teams die Anschluss suchen. Der 1. FC Köln (40 Pkte) würde gerne an Platz 3, dem 1. FC Kaiserslautern (44 Pkte) andocken. Dresden (24 Pkte) hat nach der Niederlage von Bochum (26 Pkte) gegen Braunschweig die Chance den Relegationsplatz zu verlassen.


Sport Inside im WDR strahlt einen Vorbericht zum WM-Qualifikationsspiel nächsten Freitag Kroatien – Serbien aus. Man muss kein Geschichtsexperte sein, um sich an den Zerfall Jugoslawien in den 90er Jahren und den Krieg zwischen Kroatien und Serbien zu erinnern – ein Krieg der u.a. auch durch Ausschreitungen in einem Ligaspiel zwischen Dinamo Zagreb und Roter Stern Belgrad im Maksimir-Stadion im Mai 1990 angestachelt wurde. Und genau in diesem Maksimir-Stadion wird am Freitag das WM-Qualifikationsspiel ausgetragen.

Screensport Zwo

Die Londoner Times hat sich vom letztwöchigen Artikel von Oliver Kay distanziert und bezeichnet seine Veröffentlichung als einen Fehler. Die Stellungnahme der Times ist zwar, wie der Artikel, hinter der Paywall, aber auf weiteren Websites wie z.B. verschiedenen Eurosport-Ablegern veröffentlicht.

In dem Text von Oliver Kay ging es letzte Woche um eine von katarischen Geschäftsleuten organisierte Dream Football League, zu der 24 europäische Klubs alle zwei Jahre mit hohen Antrittsprämien gelockt werden sollten.

Es kamen hinter der Qualität des Textes schnell Zweifel auf, weil recht viele Details des Textes mit einem satirischen Eintrag der französischen Cahiers du Foot übereinstimmten. Von den Cahiers du Foot landete der Artikel auf ein Webportal “Bonjour Qatar”, einem Portal für französischsprachige Menschen in Katar, wo die Cahiers-Satire offensichtlich für voll genommen wurde (h/t @honigstein).

In der Stellungnahme der Times bestätigt Redakteur Tony Evans dass Oliver Kays wichtigste (besser: einzigste) Quelle für seinen Artikel Rob Beal war, eine Quelle von eher fragwürdigem Ruf. Rob Beal hat nach Angaben von Kay sich in etlichen Angelegenheiten als zuverlässige Quelle erwiesen.

Kay nahm außerdem Kontakt mit einigen (“some”) europäischen Vereinen auf. Einige hatten noch nichts von den Plänen gehört. Anderen Klubs waren aber die Gerüchte über eine DFL auch zu Ohren gekommen und Kay wurde 200 Mio Euro Antrittsgeld pro Klub “bestätigt”. Aber kein Klub hielt die Pläne für umsetzbar und wollte sich beteiligen.

Die Times konstatiert, das bei ihr sämtliche Warnlampen hätten aufgehen müssen, als kein einziger Klub in der Lage war, konkretere Details zur DFL zu liefern (was im Kontext mit den herumfliegenden 200 Mio Euro-Antrittprämie nicht rund wirkt).

Was die Times nicht macht: sie entschuldigt sich nicht bei den Lesern und sie erwähnt keine Konsequenzen aus den vom Times-Ombudsman durchgeführten internen Ermittlungen.

Weitere Details inklusive Timeline gibt es bei Jens Weinreich im Blog.

Upcoming

Servus TV hat die ersten drei Playoff-Übertragungen für die DEL bekanntgegeben:

  • Mi 19h30, Spiel 1/7: Eisbären – Hamburg
  • Fr 19h30, Spiel 2/7: Ingolstadt – Krefeld
  • So 14h30, Spiel 3/7: Köln – Straubing

SPORT1 hat einige BBL-Spiele ins Programm aufgenommen bzw. geändert. Neu ist für den vorletzten Spieltag bereits um 17h35 (Samstag) Bamberg – ALBA. Die Sendezeit Ende April erklärt sich aus den MotoGP-Übertragungen, die am Samstagabend in Austin das Qualfying ausfahren.

Zuvor ist es für den 29ten Spieltag zu einer Änderung gekommen. Statt wie ursprünglich geplant Ulm – ALBA zu zeigen, wird man nun Artland – Bayern bringen (20h). ALBA wird dafür am 30ten Spieltag zuhause gegen Würzburg gezeigt (20h30, da zuvor MotoGP-Qualfying aus Katar übertragen wird) .

Screen von gestern

Mit dem Saisonstart der Formel 1 hatte gestern in Frankreich auch die neue TV-Verwertung Premiere. Alle Formel 1-Sessions inklusive des Rennens, sind ins Pay-TV zu Canal+ gewandert. Übrig geblieben ist nur ein einstündiges Formel 1-Magazin das nach dem Rennen um 18h05 im unverschlüsselten Fenster von Canal+ ausgestrahlt wird – direkt vor der unverschlüsselten Ligue 1-Wochenendzusammenfassung von Canal+. Beide Sendungen, “Formula One” und “Canal Football Club” kommen sogar aus dem gleichen Studio, das in den fünf Minuten Pause zwischen den Sendungen gar nicht erst großartig umgebaut wird.

Die Ansprache des Formel 1-Magazins ist, je nach Geschmack, recht weit unten angesiedelt bzw. massentauglich. So werden im Studio an einem F1-Auto Heckflügel und DRS erklärt oder warum die Reifen so wichtig sind.

Das Rennwochenende zwischen 1tem Freien Training und Qualifying wird in einem fünfminütigen Beitrag abgehandelt. Das Rennen wird chronologisch in einer zehnminütigen Zusammenfassung abgehandelt. Die Zusammenfassung, versehen mit neu draufgesprochenen Text, aber auch Tönen aus dem Live-Kommentar, ist sehr filmisch geraten und hat einen sehr ansehnlichen Style.

Die Sendung wird mit Portraits (Raikkönen), Interviews im Studio und einer Schalte zum C+-Experten Alain Prost versehen – Prost war wegen eines BMX-Rennens in Südafrika und hat, wie er zugab, vom Rennen kaum was gesehen, was ihn aber nicht daran hinderte, eine dezidierte Meinung zum Abschneiden der vier französischen Fahrern zu haben.

Was aber bei der kompletten Sendung wegfällt, ist die konkrete Analyse oder eine Beschreibung der Renntaktik. Und so fällt die Sendung inhaltlich, trotz all dem schönen Style, sehr eindimensional aus. Die Sendung hat prompt heute morgen einen Veriss in der L’Équipe bekommen (4 von 10 Punkten), währen die Übertragung selber mit 8/10 bzw 7/10 gut wegkam.

Spannend wird es sein wie die Quoten ausfallen, denn der Canal Football Club (CFC) hat sich im Laufe der letzten Jahre gesteigert und kratzt inzwischen immer wieder an der 2 Mio-Zuschauer-Marke (Marktanteil 7+x%). Wird der CFC von der Formel 1 profitieren und noch stärkere Quoten einfahren oder umgekehrt der CFC auch auf die F1 ausstrahlen.

Letzte Saison fuhr die Formel 1 in Frankreich auf TF1, dem größten französischen Privatsender, im Schnitt 2,8 Mio Zuschauer mit einem Marktanteil von 24% ein.

Montag, 18.03.2013

8h30 Curling/F, WM: Schweden – Schweiz, EURO/HD live

9h00 College Basketball: SEC-Championship, Halbfinals, ESPN/HD Tape
— 9h: #1 Florida–#4 Alabama
— 10h30: #3 Ole Miss–#10 Vanderbilt
— 12h: Finale

13h30 Curling/F, WM: Deutschland – Japan, EURO/HD live

13h30 NHL: Pittsburgh Penguins – Boston Bruins, ESPN/HD Tape

14h00 – 17h45 Fußball/Jugend: MacRory Cup & Schools’ Cup, BBC 2NI live

14h00 KHL/Playoffs: Salavat Yulaev – Ak Bars Kazan, Halbfinale Ost, Spiel 6/7, Laola1.tv-Stream live
Serie 2-3

15h00 Tennis/ATP, Challenger Tour: Rimouski/CAN, Laola1.tv-Stream live

15h30 Radsport: Volta Cyclista a Catalunya, #1, EURO/HD live

15h30 – 18h00 Motorsport/NRA: Gainesville, ESPN/HD Tape

17h00 Volleyball/GRC: Aiginiou – Kifisia, Laola1.tv-Stream live

17h30 Curling/F, WM: USA – Kanada, EURO2 live

18h00 MLB/Spring Training: Atlanta Braves – Philadelphia Phillies, ESPN/HD live

18h30 Fußball/AUT, Erste Liga: 20ter Spieltag, SKY Sport Austria live
Nachholspiele. Vorberichte ab 18h
Mit Vienna–BW Linz, Hartberg–Austria Lustenau, Kapfenberg–Horn

18h30 Fußball/Ekstraklasa: Piast Gliwice – Lechia Gdansk, #19, Sportdigital live

19h00 – 19h30 Magazin: Inside Report, SKY Sport News/HD live
— Gast: Eric Frenzel/Nord. Kombi
— Weibliche Ultras

20h15 Zweite Liga: Dynamo Dresden – 1. FC Köln, #26, SPORT1/HD1 | SKY/HD1 live
SPORT1: Vorberichte ab 19h45
SKY: Vorberichte ab 19h45

20h30 Fußball/AUT, Erste Liga: Altach – Grödig, #20, SKY Sport Austria live

21h00 – 21h30 Doku: That Petrol Emotion, Teil 1/5, BBC Four
Die 50er Jahre mit Sterling Moss, Mike Hawthorn und Fangio.

21h05 Talk: Talk und Sport aus Hangar-7, Servus TV/HD/Stream live
— Abschlussparty der Ski-Saison mit Marcel Hirscher, Michaela Kirchgasser, Aksel Lund Svindal, Tina Maze
— Crashed Ice: Saisonfinale in Quebec, mit Marco Dallago
— Saisonauftakt Formel 1 mit Helmut Marko.

22h15 Talk: Die Spieltagsanalyse, SPORT1/HD live

22h45 Magazin: Sport Inside, WDR
Whl: 24h00/Tagesschau24
“Das Hassduell” – Ende der Woche spielen Kroatien und Serbien in einem WM-Qualifikationsturnier ausgerechnet im Maksimir-Stadion gegeneinander
“Traumpaar auf Kufen” – Über Marika Kilius und Hans-Jürgen Bäumler
“Stumpfes Schwert” – Dopingbekämpfung in Deutschland

0h10 – 1h10 Bundesliga: Highlights, ITV4

1h00 – 2h00 Motorsport/Grand Am: Circuit of Americas, ESPN/HD Tape

2h00 Baseball/WBC: Niederlande – Dominik. Republik, ESPN/HD live

Der jeweilige Sendetag geht von 6h bis 6h den nächsten Morgen
Die Auswahl der Sendungen ist subjektiv und unvollständig

Dienstag, 19.03.2013

8h30 Curling/F, WM: Italien – Japan, EURO/HD live

11h00 Eishockey/AHL: Chicago Wolves – Rockford IceHogs, ESPN/HD Tape

13h00 – 14h30 College Basketball: ESPN Tournament Challenge, ESPN/HD Tape

13h30 Curling/F, WM: Schweden – China, EURO/HD live

15h00 Tennis/ATP, Challenger Tour: Rimouski/CAN, Laola1.tv-Stream live

15h30 Radsport: Volta Cyclista a Catalunya, #2, EURO/HD live

16h00 NHL: Anaheim Ducks – San Jose Sharks, ESPN/HD Tape

17h45 Curling/F, WM: Schweden – Kanada, EURO2 live

18h00 MLB/Spring Training: Philadelphia Phillies – NY Yankees, ESPN/HD live

19h00 Fußball/Next GenSeries: tba, Viertelfinale, EURO/HD live

19h00 – 19h30 Magazin: Inside Report, SKY Sport News/HD live
— Sicherheitsprobleme im WM-Stadion Porto Alegre
— Portrait Mark Kosicke, der Klopp-Manager

19h30 Eishockey/EBEL: Konferenz, Halbfinale, Spiel 4/7, Servus TV/HD/Stream live
— Salzburg – Vienna
— Klagenfurt – Linz
Vorberichte ab 19h10.
Nur Servus TV Österreich!

20h00 – 22h15 Doku: Frei:Gespielt – Mehmet Scholl, SPORT1/HD

22h15 – 23h30 Talk: Fantalk, SPORT1/HD live
Mit Stefan Schnoor, Serdar Somuncu, David Werker, Thomas Wagner

22h30 – 24h00 College Sport: Hallen-Leichtathletikmeisterschaften, ESPN/HD Tape

23h40 College Basketball: March Madness, 1st Rd, ESPNplayer-Pay-Stream live
— 23h40: #16 Liberty Flames – #16 North Carolina A&T Aggies
— 2h10: #11 St. Mary’s Gaels – #11 Middle Tennessee Blue Raiders

1h00 NBA: Oklahoma City Thunder – Denver Nuggets, SPORT1+/HD live
Whl: Mi 22h50

1h00 Baseball/WBC: Puerto Rico – tbd, ESPN/HD live

4h00 College Lacrosse: Syracuse Orange – Johns Hopkins Blue Jays, ESPN/HD Tape

Der jeweilige Sendetag geht von 6h bis 6h den nächsten Morgen
Die Auswahl der Sendungen ist subjektiv und unvollständig

41 Kommentare

Alle Kommentare in diesem Blog können per RSS 2.0-Feed abonniert werden.

  1. Quoten für Canal+ sind draußen:
    - Die Liveübertragung (Pay-TV) sahen 420.000 Zuschauer – C+ war damit am Sonntagmorgen Marktführer.
    - Das Magazin “Formula One” sahen 534.000 Zuschauer (2,9% Marktanteil). Den anschließenden CFC sahen 6% Marktanteil

  2. #EPL
    bin gespannt wie die Premier League bezüglich des gestrigen Brutalofouls von Wigan’s McManaman an Massadio Haïdara reagieren wird, im Spiel selbst wurde das Foul ja gar nicht geahndet! Einhelliger Kommentar der Sky Sport UK Experten im Studio – this could have been a career ending tackle!

    Generell bekam Newcastle gestern wieder die Retourkutsche für die glücklichen Last Minute Treffer der vergangenen Wochen, es lief alles gegen meine Magpies, unter anderem auch der Siegestreffer für Wigan nach eindeutig vorangegangenem Handspiel! Scheinbar gleicht sich wirklich alles in einer Saison wieder aus,,,

  3. Bei den Marktanteilen – was schaut der Franzoß denn sonst so?

  4. Länderspiele der franz. Nationalmannschaft (Fußball) mit Marktanteilen zwischen 25% und 35%. TF1 hat einen durchschnittl. Tagesmarktanteil von 21-23%.

    Champions League letzte Saison auf TF1: 15% bis 25%, fürs Finale 28,9%

    Rugby Six Nations, franz. Nationalmannschaft mit ca. 5 Mio Zuschauer und Marktanteil zwischen 20 und 45%. Six Nations abseits der franz. Nationalmannschaft 15-20% Marktanteil

    Tour de France mit 35 bis 45% Marktanteil auf France2


    Quoten der letzten Tage in der Prime-Time:
    - Mo: TF1 mit mehrteilige Traumschiff-Komödie 21%, France2 16% mit US-Krimiserie, M6 mit 15% für eine Koch-Show
    - Mi: TF1 mit 28% für US-Krimiserie, France 3 mit 13% für ein eher unpolitisches Magazin mit Features und Dokus über Frankreich
    - Fr: TF1 mit 53% für eine Benefiz-Musik-Show, M6 mit NCIS bei 16%
    - Sa: TF1 mit 34% für “The Voice”, France2 mit 17% für Rugby
    - So: TF1 mit 25% für eine franz. Komödie, M6 mit 16% für sein Wirtschaftsmagazin

  5. Huch, danke schön für die umfangreiche Antwort.

    Hmmm… wo kommen denn die Fernsehgelder für die Ligue 1 her? Das war ja schon vor Al Jazeera recht ordentlich – aber so richtig anschauen tut das ja kaum jemand? Wenn ein Wirtschaftsmagazin ein Vielfaches abräumt – wie ist denn die Verbreitung von C+? Ich dachte immer, zumindest unverschlüsselt erreichen die praktisch jeden.

  6. DWDL hat einige Quotenzahlen zur Formel 1 im deutschen Fernsehen. Leider werfen sie dabei Marktanteil und absolute Zahlen sowie Gesamtzuschauer und “Zielgruppe” wild durcheinander. Die Essenz:
    - RTL: 2,81 Millionen Zuschauer (500.000 weniger als 2012)
    - Sky: 230.000 Zuschauer, Marktanteil 3,5% (2012: 5,7%)

  7. @fernsehgelder
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ligue_1#Fernsehgelder
    anbei der wiki-eintrag zur ligue 1, prämien werden u.a. auch nach einschaltquoten (mit)berechnet…

  8. Die größte TV-Gelder-Explosion auf dem französischen Markt geschah vor der Saison 2004/05. Die Pay-TV-Rechte waren zwischen zwei Konzernen aufgeteilt: Canal+ und dem zu TF1 zugehörigen TPS.

    Canal+ hat, um TPS aus dem Markt zu drängen, der Ligue 1 schlichtweg das (fast) Doppelte angeboten. Der Rechtepreis stieg von 375 Mio EUR (2004/05) auf 600 Mio (2005/06). TF1 warf nach Verlust der Rechte das Handtuch und verkaufte TPS an Canal+.

    Dies war also ein strategischer Rechtepreis, der sich nicht über Einschaltquoten der Übertragungen begründete, sondern dem Ausschalten eines Pay-TV-Konkurrenten.

    Für die nächste Rechteperiode 2008/09 hat Canal+ folgerichtig sein Rechteangebot auf 460 Mio Euro reduziert. Dass der Gesamterlös für die Ligue 1 bei 668 Mio Euro lag, war dem Auftreten einer neuen Plattform zu verdanken. Der IPTV-Anbieter (und staatliche Telefonkonzern) Orange zahlte seinerseits einen strategischen Preis um seine IPTV-Plattform zu etablieren. Die Ligue 1 zerlegte ihre TV-Pakete in sovielen Einzelteile, dass sich Canal+ einerseits für seine 460 Mio Euro mit weniger Spielen, aber dafür Top-Spielen zufrieden gab, während Orange für das viele Geld für die meisten Spiele Live-Exklusivität bekam.

    Ab der Rechteperiode 2012/13, Orange hat seine Sportsender geschlossen/verkauft, wird durch das Auftreten von Al-Jazeera/beIN Sport zum dritten Mal ein strategischer Preis für die Ligue 1 bezahlt. Canal+ zahlt nochmals weniger als vorher (420 Mio), bekommt aber 1 Spiel/Woche mehr. Al-Jazeera/beIN Sport zahlen 150 bis 170 Mio/Saison plus 32 Mio für die Auslandsrechte. Macht zusammen 610–660 Mio Euro (inkl. Online, Mobile etc… durch andere Anbieter)


    Canal+ hat etwas mehr als 5 Mio Abonnenten. Die technische Reichweite für die unverschlüsselten Fenster, die seit Jahrzehnten existieren und bekannt sind, müsste IMHO über 90% sein. Die populärste Sendung von Canal+ ist derzeit “Le Grand Journal”, das Mo-Fr unverschlüsselt von 19h10 bis 20h50 ausgestrahlt wird und trotz der Konkurrenz der Hauptnachrichtensendungen auf TF1 und France2 immerhin Marktanteile von 7-8% einfährt.

  9. Musste Canal+ das CL-Finale eigentlich an TF1 weiterreichen, oder hätten sie es auch selbst unverschlüsselt zeigen dürfen?

  10. @Spoonman: CL-Finale im Canal+-Rechtepaket ist ja erst ab dieser Saison. Das CL-Finale steht auf der White List der verpflichtenden Free-TV-Ausstrahlung in Frankreich.

    Canal+ hat sich aus wettbewerbsrechtlichen Gründen verpflichtet, das Finale an einen Free-TV-Sender weiterzuverkaufen, der nicht zur eigenen Sendergruppe gehört (D8 und D17 sind ja zwei Free-TV-Sender der Canal+-Gruppe).

    Dazu kommt eine zweite Regelung: die unverschlüsselten Fenster von Canal+ sind keine “Kann”, sondern verpflichtende “Muss”-Regelung, die man in den 80er Jahren eingegangen ist, um für das Pay-TV eine Antennen-Frequenz zu bekommen.

    Weniger bekannt ist, dass es nicht nur eine Mindestgröße der unverschlüsselten Fenster gibt (jeweils für morgens, mittags und Vorabend), sondern auch eine Maximalgröße. Canal+ darf nach 21 Uhr nicht mehr unverschlüsselt senden. Es gibt eine einzige große alljährliche Ausnahme: die Vergabe des Filmpreises Cesar die an einen Freitagabend stattfindet, für die sie aber explizit eine Ausnahmegenehmigung bei der Medienaufsicht einholen mussten.

  11. 35-45% Einschaltquote für die Tour de France? Quel Diskrepanz.

    Wer marschiert da eigentlich unbeeindruckt auf dem Holzweg,
    die Franzosen oder die Deutschen?

    Und massig Geld für die Liga hingeblättert , aber trotzdem nicht die Rechte für alle Spiele bei einem Pay-TV Anbieter? Da leben wir ja hier mit sky regelrecht im Paradies.

  12. @dogfood
    Danke für die Erklärung, aber warum ist es für Canal+ verboten nach 21 Uhr nicht unverschlüsselt zu senden?

  13. Güssing Knights vs. Dukes Klosterneuburg heute live ab 18:45 Uhr auf SKY Sport 3

  14. Abgesehen davon, dass der Radsport weltweit durchaus wächst – GB, USA -, ist die Tour in Frankreich ein Dauervolksfest, dient der Präsentation der verschiedenen Départments für touristische Zwecke und ganz einfach auch zur Selbstdarstellung – nicht umsonst ist der Nationalfeiertag für viele der Höhepunkt dieser Zeit. Da wird nicht unbedingt aus telesportlichem Interesse eingeschaltet. Sechstagerennen sind ähnlich gestrickt.

    http://www.sechstagerennen-berlin.de/index.php/show/highlights

  15. @Fan!: Weil Canal+ eine Sendelizenz und Antennenfrequenz als Pay-TV bekommen hat. Mit der Antennenfrequenz seit den 80er Jahren für Canal+ sollte das kommerzielle Pay-TV gefördert werden und nicht eine sechste Senderkette für Free-TV.

  16. Thx

  17. Alex Frei (einst Dortmund/jetzt noch Basel) beendet zum Saisonende Karriere und wird Sportdirektor in Luzern

    im Übrigen am Samstag die einzige WM-Quali Begegnung an diesem Tag
    Zypern- Schweiz 17.30 auf SF2 ( in einigen Kabelnetzen)

  18. wobei ich mir ja mal wünschen würde, dass Al Jazeera einen deutschen Nachrichtensender eröffnet, der den Namen verdient, stattdessen werden die USA und GB bedient, die in dieser Hinsicht ja schon gut ausgestattet sind.

  19. @Fritz: Nicht ganz richtig. Richtig wäre: Die einzige europäische WM-Quali-Partie an diesem Tag ;-)

  20. für die gala vielleicht.

  21. Also das mit Vonn und Tiger ist ja schon alter Hut. Und im Prinzip ist das eine win-win Situation.
    Er steht auf Blondinen und sie hat ein Problem mit 0815 Sex. Weil so hab ich ihr Interview damals verstanden das jeder als Angriff auf Tiger Woods verstanden hat. Im Prinzip hat sie damals schon ja zu seinen Sexpraktiken gesagt die bei Tigers Scheidung hoch gekommen sind

  22. ?

  23. ich versteh es auch nicht, aber ich wills auch nicht wissen.

  24. Beschwert Euch noch ein Mal über die launigen Teile der Big Show! :)

    Wo ich gerade dabei bin: Ich fand Maren Meinert auch dies mal wieder irgendwie verkrampft. Er ist auch der einzige, bei dem ich das Gefühl habe zu merken, dass die Texte nicht von ihm sind (was ja an sich nicht falsch ist, nur bemerken sollte man es nicht). Das Fastnacht ihm zur Seite saß war auf jeden Fall eine gute Idee (wobei es immer eine tolle Sache ist, wenn sich jemand nur für mein Vergnügen unentgeltlich die Zeit nimmt, aber ich schaffe es nach dem Einstieg sowieso nicht mehr, nicht anmaßend rüberzukommen).

    Finde ich etwas schade, weil er da, wo es ihn selber interessiert (wie beim Zweitliga-Hockey, er ist ja anscheinend Landshut-Fan) ganz anders, spritziger wirkt. Hoffentlich traut er sich zukünftig, dann noch egoistischer nachzuhaken. Soll doch ruhig jeder seine persönliche Sichtweise einbringen.

    Jedenfalls fand ich ihn gleichwohl verbessert. Warten wird ab. Co-Hosts auch in Zukunft wären natürlich ein Träumchen.
    ————————————————————————————————————–

    Wo ich gerade bei Medienkritik bin: ServusTV schafft es gerade, dass ich zum ersten Mal seit Jahren die DEL interessiert verfolge. Ein größeres Kompliment kann ich mir aus der Ego-Perspektive (und welche sonst sollte ich einnehmen?) nicht vorstellen.

  25. “…
    D:sei still!
    J: was?
    D:du sollst still sein! Du hattest mich schon nach Maren Meinert.”

  26. Hups. Alles Kontrolle der Lesekompetenz!

    Was anderes: Weiß einer, wer diesenSky-Beitrag vertont hat? Ist der neu? Klingt wie ein Blogger-Podcast. Fachlich völlig in Ordnung, aber die Anläufe, bis sich die Sätze raustrauen… Wie gesagt, ist das Nachwuchs, dann habe ich nichts gesagt.

  27. # Tischtennis

    Der chinesische Tischtennis-Verband will seine Vormachtstellung ein wenig auflockern.

    Auf Geheiß von Cheftrainer Liu Guoliang sollen die Herren bei internationalen Doppel-Konkurrenzen gemeinsam mit Ausländern an den Start gehen. Wie der Weltverband (ITTF) mitteilt, soll dies erstmals bei den im Mai stattfindenden Korean Open der Fall sein.

    Diese Politik soll künftig sogar bei Weltmeisterschaften ausgeweitet werden, um das globale Interesse für den Sport zu steigern.

    http://www.laola1.at/de/sport-mix/mehr-sport/tischtennis/news/chinesen-kuenftig-mit-auslaendern/page/50265-320-107—838.html

  28. Cool, Das wäre doch auch was für die deutschen Rodlerinnen.

  29. Vonn und Tiger Woods:
    http://www.rp-online.de/sport/olympia-winter/vonn-macht-witze-ueber-tiger-woods-1.1711735
    Und dieser Witz war meiner Meinung nach kein Witz

  30. alles ausser sport.

  31. @sternburg
    Meinst du das mit den Rodlerinnen jetzt im Bezug aufs chinesische Tischtennis oder auf die aussergewöhnlichen Sexpraktiken ;-)

  32. Man könnte bei den Rodler/innen ja auch mal den gemischten Doppelsitzer… ähm… einführen.

    Ansonsten: Vielleicht sollten FIFA und UEFA drauf drängen, dass Spanien bei den nächsten großen Turnieren ein paar Chinesen mitspielen lässt. Zwecks Erschließung neuer Märkte und so.

  33. @spoonman
    #Doppelsitzer: Dann ist die Frage noch offen, ähm…, wer oben und …

  34. @sternburg:

    Der junge Mann aus dem VfL-Fortuna-Video ist zumindest keine “reguläre” Stimme einer der TV-Leute. Die Stimme war neulich schon mal jemandem im DF-Forum aufgefallen. Wäre ja mal was, wenn man sich ein bisschen Nachwuchs aus den eigenen Reihen heranzieht.

  35. wie ist denn das mit march madness und übetragungen?
    wenn ich mich recht erinnere kommt auf cbs.com seit letztem jahr nix mehr online. kann man im espn player was sehen? für mittwoch ist es von dogfood ja gelistet,aber im player direkt finde ich nichts dazu.

  36. kann man im espn player was sehen? für mittwoch ist es von dogfood ja gelistet,aber im player direkt finde ich nichts dazu.

    Grundsätzlich: ja, die March Madness ist für ESPN-Player angekündigt (siehe auch hier).

    Ich will aber meine Hand nicht dafür ins Feuer legen, dass dies auch für alle vier Spiele der ersten Runde der Fall ist. Vielleicht es nur bei den beiden Mittwochsspielen der Fall, vielleicht auch gar nicht.

    Dabei kann leider das Listing im ESPN-Player selber nur als Indiz gelten. Die Liste wird aber so unsauber gepflegt, dass dies leider auch kein handfester Beleg für irgendwas ist.

  37. @dogfood – danke für die info!

  38. Hat irgendjemand hier Lust auf Tipp-/Bracket-Spiel? Also zB auf espn.com ne Gruppe oder so. Wenn ja, poste ich den Link nachher, mkay?

Kommentar schreiben

Hinweise zum Kommentieren »

Rudimentäre Auszeichnung via XHTML möglich. (<b>bold</b> etc.)

Aus Gründen des Spamschutzes muss vor dem Abschicken des Kommentars die untenstehende Checkbox angekreuzt werden. Kommentare können in der Moderationsschleife hängen bleiben. Kommentare mit bestimmten Schlüsselwörtern (z.B. 'viagra') werden als Spam aussortiert und ich habe dann kaum noch Zugriff darauf.

eMail-Adressen von hotmail.com werden automatisch aussortiert, da zirka 50% des Spams hotmail.com-Adressen angeben!

Ich behalte mir vor Kommentare zu löschen. Wer meint er könne hier per Dünnbrettbohrer-Kommentare einen Link wg. Googles PageRank auf seine Website legen, sollte bedenken dass ich seinen Kommentar mit einem Klick gelöscht habe, während er sich hier abmühen muss, die Felder auszufüllen. Schlechter Deal.

Datenschutzerklärung bzgl. IP-Logging und Cookies