Screensport: das Wochenende

Die Besonderheiten des Wochenendes sind potentiell interessante Boxkämpfe im ZDF, das Carling-Cup-Finale im DSF am Sonntag nachmittag mit einer attraktiven Zusammenstellung (Liverpool – Chelsea) und ein Mailand-Derby am Abend.

Samstag

2h00 NBA Menphis – Denver, PREMIERE

13h45 Premier League Southampton – Arsenal, PREMIERE
Beinahe-Absteiger gegen Wunden-Lecker.

Obacht: PREMIERE hat die Übertragung eines zweiten Premier League-Spiels am Wochenende schwer versteckt: ManU gibt es als Aufzeichnung um 20h30

15h30 Bundesliga, Spieltag 23
1: Werder Bremen – VfL Bochum (Laaser/Dittmann)
2: Borussia Dortmund – Mainz 05 (Lindemann/Stach)
3: Freiburg – Bayern München (Fritz von TuT/W.Fuss)
4: Hansa Rostock – Mönchengladbach (C.Fuß/Born)
5: 1. FC Kaiserslautern – VfL Wolfsburg (Groß/Forster)
6: Hertha BSC Berlin – Hamburger SV (Küpper/Leopold)
7: Arminia Bielefeld – 1.…

Weiterlesen

Doping XXL: Jones, Giambi und Bonds

Seit einigen Stunden ist die Doping-Affäre rund um BALCO mit neuer Vehemenz ausgebrochen. Und diesmal in einer Größenordnung, das Thema könnte sich in den nächsten Tagen auf Seite 1 der US-Zeitungen und Medien festhalten.

Zum einen sind wieder Zeugenaussagen vor der “Grand Jury” vom letzten Winter in der Öffentlichkeit aufgetaucht. Der “San Francisco Chronicle” zitiert den Baseball-Star Jason Giambi von den Yankees, der sich vor Gericht selbst des Dopings in den Jahren 2002 und 2003 beschuldigt. Er hat Steroide und andere Mittel von BALCO und Barry Bonds persönlichen Trainer bekommen und eingenommen. Heute wurden Barry Bonds Aussagen veröffentlicht, die ebenfalls keinen Zweifel an der Einnahme von Stereoiden lassen.

Heute nacht wurde vorab ein Interview mit BALCO-Gründer Conte veröffentlicht, der beschreibt wie er Marion Jones vor den Olympischen Sommerspielen in Sydney 2000, das korrekte Spritzen von Wachstumshormonen beigebracht hat.…

Weiterlesen

Nikes Kurzzeitgedächnis

Man merkt wie die BILD-Zeitung verzweifelt in immer kürzeren Abständen versucht, die journalistische Brechstange irgendwie bei KlinsmannBierhoffLöw anzusetzen. Man läßt Testballons aufsteigen und guckt auf was die Öffentlichkeit anbeißt.

Das neueste ist die “Lehmann-wird-bevorzugt”-Story, die gleich in verschiedenen Geschmacksrichtungen serviert wird. Ein neuer Torwarttrainer Köpke würde Lehmann bevorzugen, Hoeneß wäre sauer etc…

Oder die Abmahnung von Lehmann wegen dem Tragen von NIKE-Handschuhen in der von Adidas-gesponsorten Nationalmannschaft. In der “Frankfurter Rundschau” (Frank hellmann mal wieder) bekommt Oliver Markhoff, der Kommunikationsmanager von Nike vor lauter Moral einen ganz Dicken:

“Es muss möglich sein”, so der Nike-Sprecher, “dass Spieler gewohnte Schuhe und Handschuhe tragen dürfen, in denen sie glauben, ihre beste Leistung bringen zu können.” [...] “International werden die Individualverträge respektiert”, klagt Markhoff, “nur in Deutschland nicht.” Nike spricht beim Bündnis zwischen DFB und Adidas gar von “totalitärer Marken-Macht”.

Weiterlesen

Tyler Hamilton gedopt?!

Wie der Deutschlandfunk gerade meldet, berichtet die französische Sportzeitung “L’Équipe” von einer positiven Doping-Probe beim Radprofi Tyler Hamilton.

Die Blutprobe die “positiv” aufgefallen ist, wurde während der Vuelta (Spanien-Rundfahrt) am 11ten September genommen, vor einem Einzelzeitfahren. Wenn sich auch der Gegentest bewahrheitet, wird Hamilton als erster Profi-Sportler in die Geschichte eingehen, der wegen Blutdopings aufgeflogen ist.

Hamilton stieg sechs Tage nach der Blutprobe aus der Vuelta aus, wg. vermeidlicher Magenprobleme.

Hamilton gab heuer in der Tour de France auf (angeblich weil er mit dem Tod seines Hundes nicht fertig wurde), wurde aber Olympiasieger beim Zeitfahren. Hamilton ist außerdem bekannt dafür, mit gebrochenem Schlüsselbein wahre Wunderdinge tun zu können (Stichwort Tour 2003)

Im Zusammenhang mit den Recherchen und Vorwürfen rund um Lance Armstrong, taucht auch immer wieder der Name Hamilton auf.…

Weiterlesen

Olympia-Siegerin mit Nachgeschmack

Wie heute mehreren deutschen Zeitungen verbreiteten, meldet der Sportinformationsdienst auf Basis polnischer Zeitungsartikel, dass die 100m-Olympiasiegerin Nesterenko/Weißrussland 2002 gedopt gewesen ist.

Damals startete sie vor der WM auf einem polnischen Sportfest. Die A-Probe wies ein anaboles Steroid auf. Der weißrussische Verband wurde nicht aktiv, weil die A-Probe von einem nicht akkreditierten Untersuchungsinstitut stammt. Die IAAF, die die B-Probe hätte untersuchen können, wurde nicht aktiv, weil der polnische Verband den Vorfall nicht meldete.

Siehe auch den Kommentar in der FR: so manch einer dachte schon/auch in Athen, das da nicht nur Müsli am Werk waren.

Die positive Probe der Nesterenko wird aber ohne Folgen bleiben.

[1] Süddeutsche Zeitung
[2] Berliner Zeitung
[3] Frankfurter Rundschau

Weiterlesen