Screensport Zwo: NFL, Rugby, Olympia

NFL: Los Angeles zieht immer noch nicht

Es hat seine Gründe, warum sich bislang noch kein NFL-Team in Los Angeles hat etablieren können (Okay, die Rams spielten schon einmal 48 Jahre lang in LA…). Es ist nicht sooo einfach.

Und so scheint es auch wieder zu sein. Die Bilder vom halbleeren Coliseum und halbleeren, 27.000 Zuschauer fassenden StubHub Center für Rams und Chargers (hier eine Auswahl bei The Big Lead) machten gestern die Runde in den US-Medien.

The Big Lead zieht den Vergleich zu College Football. Die Chargers hatten am Sonntag grad mal 25.300 Zuschauer (offizielle Zahl), während am Tag zuvor 43.000 in San Diego bei San Diego State gegen Stanford zusahen. Die Rams zogen am Sonntag offiziell 56.600 Zuschauer an.…

Weiterlesen

Screensport Zwo: NFL, HBL, DTM, YouTube, All Blacks

NFL gegen Irma

Meteorologen gehen davon aus, das Hurrikan Irma im Laufe des Wochenendes in Florida einschlagen wird. Auch wenn man noch nicht genau weiß, über welche Teile von Florida Irma streichen wird, ist der Hurrikan groß und mächtig genug, um öffentliche Einrichtungen zu schließen und Evakuierungen vorzubereiten.

Dies betrifft auch den Sport, wie z.B. College Football und die NFL.

Die NFL hat gestern bekanntgegeben, dass das Sonntag-19h-Spiel Miami – Tampa Bay (zufällig auch ein P7MAXX-Spiel) nicht in Miami stattfindet und wägt nun die unterschiedlichen Optionen ab, das Spiel am Sonntag an anderer Stelle oder das Spiel an einem anderen Datum in Miami stattfinden zu lassen. Als Ausweichdatum würde sich der 19te November anbieten, an dem beide Klubs eine Bye-Week haben.…

Weiterlesen

Screensport Zwo: NHL, Boxen

NHL plant Ausbau der internationalen Spiele

Mit dem Streik zwischen NHL-Teams und Spieler in der Saison 2012/13 wurden alle Pläne für NHL-Spiele außerhalb Nordamerikas eingestampft. Erst langsam traut sich die NHL wieder zurück und wird dieses Jahr im Vorfeld der im Oktober beginnenden Saison die nächste Stufe zünden. Es wird dann zwei Spiele in China geben. Am 21.9. und 23.9. spielen die LA Kings und Vancouver Canucks zuerst in Shanghai und dann in Beijing.

Mit der Perspektive der Olympischen Winterspiele 2022 in Beijing, plant die NHL weitere NHL-Spiele in China – auch im Interesse der chinesischen Regierung, die den Eishockey-Sport bis zu den Winterspielen im einheimischen Land fördert und seit einem Jahr auch ein eigenes Team in der KHL untergebracht hat.…

Weiterlesen

Screensport Zwo: Constantin Medien, Formel 1, IPL, College Football, NBC Sports

Constantin Medien: die, die das sinkende Boot verlassen

Gestern fand eine Ordentliche Hauptversammlung der SPORT1- und Plazamedia-Mutter Constantin Medien statt. Nach dem es seit mehr als einem Jahr Gezerre und juristische Auseinandersetzungen zwischen dem „Team Burgener“ und dem „Team Hahn“ um die zukünftige Ausrichtung von Constantin Medien gibt (Mischkonzern bleiben oder nur auf Sport setzen oder den Sport-Teil verkaufen), wurden gestern alle Erwartungen an Entertainment bereits vor Start der Hauptversammlung erfüllt.

Vor der Hauptversammlung traten das „Team Hahn“ mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Dieter Hahn, allen anderen fünf Aufsichtsratsmitgliedern und dem CEO Fred Kogel von seinen Ämtern zurück. Als Grund wurde die „Blockadepolitik“ von „Team Burgener“ angegeben. Beide Blöcke verfügen über ca. 30% Stimmanteile und neutralisieren sich zu einem Patt, bei dem es nicht vor- und rückwärts zu gehen schien.…

Weiterlesen

Screensport Zwo: Sky, SPORT1, All Blacks, Amazon, MLS

Sky-Wonti gegen SPORT1-Wonti

SPONSORs hat sich die Einschaltquoten für das Fußball-Sonntalk-Duell zwischen „Wontorra“ auf SKY Sport News und „Doppelpass“ auf SPORT1 angesehen.

„Wontorra“, das mit einer Spezial-Sendung zu Uli Hoeneß debütierte, holte 150.000 Zuschauer und Marktanteil 1,4% – bei einem durchschnittlichen monatlichen Sendermarktanteil von normalerweise 0,2%.

Der Doppelpass startete mit 670.000 Zuschauer/5,7% Marktanteil.

MLB: Zahltag

Durch den Kauf der Mehrheitsanteile von Disney an den Streaming-Dienstleister BAMTech, bekommt die MLB einen warmen Geldregen – schließlich hat sie BAMTech, früher MLB Advanced Media (MLBAM), aufgebaut und als eigenes Unternehmen ausgelagert.

Zirka 50 Millionen US$ bekommt jedes der 30 MLB-Teams durch den Verkauf von BAMTech an Disney ausgeschüttet. Die MLB hält über ihre immer noch existierende Tochter MLBAM noch 15% an BAMTech und die NHL hält 10%.…

Weiterlesen