Gut geschlagen, aber geschlagen: Chicago Blackhawks – Minnesota Wild | NHL-Playoffs 2013

Das erste Spielereignis fand eigentlich schon vor dem Spiel statt: bei den Minnesota Wild verletzte sich Stamm-Goalie Niklas Backstrom beim Aufwärmen und es musste Ersatzmann #37 Josh Harding gegen die Chicago Blackhawks ran, der zuletzt Ende Januar für die Wild startete und seit dem letzten Sommer eine etwas eigene Krankheitsgeschichte hatte: Diagnose auf Multiple Sklerose und Verträglichkeitsprobleme mit den verschriebenen Medikamenten, weswegen er diese Saison bislang auf gerade 185 Minuten Einsatzzeit kam.

Josh Harding legte in der Partie eine nahezu makellose Leistung hin (35 Saves) und war eine der Gründe für eine sehr gute Defensivleistung der Wilds, die sie lange im Spiel hielt. Chicago spielerisch einen Tacken besser und damit auch mehr Chancen kreierend, aber es war nicht so das die Blackhawks den Gegner in Grund und Boden gespielt haben.…

Weiterlesen

Zwei WTF-Momente: St. Louis Blues – LA Kings | NHL-Playoffs 2013

Zwei WTF-Momente prägten Spiel 1 St. Louis Blues – LA Kings, gaben dem Auftakt der Viertelfinal-Serien im Westen entscheidende Wendungen.

St. Louis dominierte die Partie von der ersten Sekunde an. Sie stiegen mit höherer Intensität und Physis in das Spiel ein, waren schnell zu Schlägereien bereits und teilten Hits aus, die die deutliche Botschaft enthielten, dass es anders als im Vorjahr keinen Shutout geben würde.

St. Louis mit viel Zug zum Tor und sehr schnell am Abzug, machten sehr viel mehr Schüsse als Los Angeles und wurden schnell mit dem 1:0 durch #20 Steen belohnt. Power Play der Blues, #22 Shattenkirk zieht aus der Distanz ab, Quick kann den Puck nur nach vorne prallen lassen und Steen staubt aus 5 Metern ab.…

Weiterlesen

Zeilensport: Streit, Ovechkin, Wurfpositionen

Die Washington Post auf der Suche nach den Gründen für die fortwährende Krise vom russischen NHL-Superstar Alex Ovechkin. Nicht eine, aber viele Ursachen. Rückzug aus dem Team durch einen neuen Freundeskreis, Einfluss der Mutter, die eine Art Manager für ihn gibt, seine Spielweise, die sich in der NHL inzwischen verbraucht hat, persönliche Befindlichkeiten bezüglich einiger NHL-Maßnahmen gegen ihn. Kurz: er hat kein Spaß mehr.

Washington Post – Alex Ovechkin: What’s wrong with the Washington Capitals superstar?


Analyse der Wurfpositionen in der NBA (via aas-Leser TD und Slate)

Auf der Website von Kirk Goldsberry, einem Geografie-Professor von Michigan State, befindet sich eine eingehende Analyse von Wurfpositionen in der NBA, u.a. aufgeteilt nach Spielerpositionen.


SPOX-Interview mit Albert Streit, der über seine lange Zeit im Abseits von Schalke 04 spricht und über Magath von einem System der Angst spricht.…

Weiterlesen

NHL wärmt sich für den nächsten Tarifkonflikt auf

Der Tarifvertrag zwischen NHL und Spielergewerkschaft NHLPA läuft zwar erst Mitte September 2012 aus. Am Freitag wurde aber der erste Böllerschuss gen Verhandlungen abgegeben.

Die Teambesitzer-Versammlung der NHL schlug Anfang Dezember eine Neuaufteilung der 30 NHL-Teams in den Conferences vor (“Realignment“). Die Notwendigkeit ergab sich spätestens mit dem Umzug der Atlanta Thrashers nach Winnipeg. Mit dem Beschluss von Anfang Dezember hoffte die NHL die Neuaufteilung mit der Saison 2012/13 umsetzen zu können.

Dem hat die Spielergewerkschaft nun erstmal einen Riegel vorgeschoben: sie hat in einem Statement ihr Veto eingelegt.…

Weiterlesen

NHL-Ticketing 2010/11 von Kanadiern dominiert

Der kanadischen Zeitung Toronto Star sind vertrauliche Zahlen über die Erlöse durch Eintrittskarten der abgelaufenen NHL-Saison 2010/11 zugespielt worden. Dies ist zwar nicht die einzige Erlösquelle für die NHL und die Zahlen berücksichtigen z.B. nicht die Erlöse durch Sponsoren oder Medienrechte. Aber die Einnahmen aus den Eintrittskarten machen den größten Anteil aus.

Die sechs kanadischen Teams sind für ein Drittel aller Ticket-Erlöse der NHL verantwortlich, haben aber langsam ihr Potential ausgeschöpft: Montreal und Toronto mit jeweils 2 Mio US$ Ticketerlös pro Spiel. Am anderen Ende der Skala waren die Thrashers und die Islanders (392.000 US$/Spiel).…

Weiterlesen