Screensport Zwo: Amazon, Sky UK, EHF, DAZN, MLB

Amazon und die NFL

Amazon hat in den USA vor einigen Monaten ein 11-Spiele-Paket der NFL erworben und wird ab 28.9. Thursday Night Football streamen – in einer Übernahme der Produktion von CBS.

In einem Gespräch mit SportsBusinessDaily hat Amazon Einblick in ihre Pläne gegeben. Während hierzulande die Amazon-Bundesliga-Audio-Übertragungen letztendlich nur eine neue Variante von 90elf/SPORt1.fm sind, geht man für die NFL mehr aus dem Sattel.

Der Stream wird gleich mit vier Audio-Spuren kommen: dem normalen CBS-Kommentar, einen Kommentar in Spanisch, einen in Brasilianisch-Portugiesisch und einen zweiten Kommentar in Englisch, der sich eher an Laien richtet („essentially for people who don’t know what a first down is“).

Darüber hinaus will Amazon Alexa einige zusätzliche Skills verpassen – ich bin nicht sicher ob dies in Deutschland irgendeine Relevanz hat – und sein Verpackungsmaterial in den USA auf Thursday Night Football trimmen.…

Weiterlesen

Screensport Zwo: Amazon, Eurosport

Was sich vor einigen Wochen durch eine entsprechende Freischaltung der Seiten angedeutet hat, ist gestern offiziell gemacht worden. Discovery Communications hat einen neuen Vertriebskanal für seine Eurosport-Sender und seinem neuen Bundesliga-Kanal „EUROSPORT 2 Xtra“ gefunden. die Amazon Channels.

Seit gestern können Abonnenten von Amazon Prime für zusätzlich 5 Euro im Monat das Eurosport-Paket buchen (in UK kostet das Eurosport-Paket 8 Euro). Es enthält Livestreaming der beiden Kanäle EUROSPORT 1 und EUROSPORT 2 Xtra sowie die Streams und On Demand-Angebote des Eurosport-Players.

Da der Eurosport-Player bis Ende August noch für 30 Euro pro Jahr abonnierbar ist, ist die Amazon Channels-Geschichte (12 Monate = 60 Euro) derzeit ein eher schlechter Deal.

Einen Tag vor Start der Bundesliga-Saison fällt es auf, das Discovery noch kein einziger Abschluss mit einer etablierten, klassischen Pay-TV-Plattform gelang.…

Weiterlesen