Screensport Zwo: NFL, NHL, IPL, Formel 1

ProSiebenSat.1 baut NFL-Programm aus

Am letzten Freitag wurde auf einer Pressekonferenz in Hamburg das Redaktionskonzept von ProSiebenSat.1 für die kommende NFL-Saison veröffentlicht. Das Ganze geschah mit einer Vertragsverlängerung im Rücken. Der Vertrag mit der NFL wurde um drei weitere Jahre verlängert (Herbst 2018 bis Frühjahr 2021).

Drei größere Änderungen erwarten die Zuschauer dieses Jahr. Die NFL-Übertragungen die in der letzten Saison auf SAT.1 liefen, wandern zu ProSieben. Das betrifft Playoffs, Super Bowl und einige regular season-Spiele wie z.B. das Saisoneröffnungsspiel am nächsten Donnerstag oder auch eines der London-Spiele.

Zweite Änderung: es gibt mehr Spiele. Bei den Livespielen auf ProSieben MAXX bleibt es beim Sonntags-Doubleheader mit dem 19- und 22 Uhr-Spiel. Zusätzlich wird es um 19 Uhr ein Parallel-Spiel stream-only auf ran.de geben.…

Weiterlesen

Screensport Zwo: Constantin Medien, Formel 1, IPL, College Football, NBC Sports

Constantin Medien: die, die das sinkende Boot verlassen

Gestern fand eine Ordentliche Hauptversammlung der SPORT1- und Plazamedia-Mutter Constantin Medien statt. Nach dem es seit mehr als einem Jahr Gezerre und juristische Auseinandersetzungen zwischen dem „Team Burgener“ und dem „Team Hahn“ um die zukünftige Ausrichtung von Constantin Medien gibt (Mischkonzern bleiben oder nur auf Sport setzen oder den Sport-Teil verkaufen), wurden gestern alle Erwartungen an Entertainment bereits vor Start der Hauptversammlung erfüllt.

Vor der Hauptversammlung traten das „Team Hahn“ mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Dieter Hahn, allen anderen fünf Aufsichtsratsmitgliedern und dem CEO Fred Kogel von seinen Ämtern zurück. Als Grund wurde die „Blockadepolitik“ von „Team Burgener“ angegeben. Beide Blöcke verfügen über ca. 30% Stimmanteile und neutralisieren sich zu einem Patt, bei dem es nicht vor- und rückwärts zu gehen schien.…

Weiterlesen

Screensport am Mittwoch: Die Asche

Ich bin zwar ab heute für vier Wochen fest für Arbeit bei einem Kunden vor Ort gebucht, allerdings bringe ich meinen eigenen Rechner mit und eigener Rechner heißt aller Voraussicht nach: Verbindung zu Internet-Streams.

Praktisch. Denn heute beginnen The Ashes. Fünf Wochen lang werden fünf 5-Tage-dauernde Spiele zwischen den Cricket-Mannschaften Englands und Australien ausgetragen. Jeweils Mittwochs bis Sonntags von 11h30 bis ca 19h.

Die Serie reicht bis 1882 zurück und versetzt knapp alle zwei Jahre beide Länder in kompletten Ausnahmezustand.

Die gute Nachricht: auch hierzulande wird man die Serie sehen können, denn der englische Cricke-Verband stellt für etliche europäische Länder einen Gratisstream zur Verfügung: youtube.com/ecbcricket. Wer auf Bewegtbilder verzichten will/muss, den kann ich die Übertragungen auf BBC 5live Sports Extra empfehlen (ich nehme an, dass die Streams in Europa nicht geogeblockt sind).…

Weiterlesen

Last Call: Pep, Wimbledon, Preise, L’Équipe

Der Pep und seine Pressekonferenz. Erwartet wenig Substanz. Erwartete Wortklauberei einiger Medien, die suggerieren, dass das taktische System wurscht ist (“das System ist egal!“). Mein Lieblings-Pep-Moment waren die zwei Male, als er anfing mit Hoeneß oder Hörwick ins Plaudern zu kommen und auf Deutsch zu scherzen begann. Keine Hemmschwelle für Humor in einer fremden Sprache – da blitzte mehr Selbstsicherheit auf, als in den anderen Momenten der PK.


Rafa Nadal in der ersten Runde rausgekachelt. Über das Knie von Nadal dürfte in den nächsten Wochen hinreichend diskutiert werden. Aber so ein heftiger Underdog-Sieg am ersten Tag und zu einer Zeit wo ich zuhause vor dem Fernseher hocke, ist das beste was meinem Interesse an Wimbledon passieren konnte…


Ich habe es schon auf Twitter geschrieben und wiederhole es hier: was läuft so dermaßen schief läuft, dass Boris Becker im deutschen Fernsehen wie ein grenzdebiler Idiot rüberkommt, aber bei der BBC als Tennis-Experte (wie heute beim Nadal– Darcis-Spiel) zur Weltspitze gehört.…

Weiterlesen

Screensport Zwo: und was sonst noch so abfiel

TV-Rechte

ATP – Nach längerer Pause haben die TV-Rechte der ATP-Tour in Deutschland wieder eine Heimat gefunden: SPORT1 hat sich ein umfangreiches Paket gesichert, dass vor allem auf der Bezahlvariante SPORT1+ ausgestrahlt wird.

Der TV-Vertrag läuft ab sofort bis Ende 2013 (fast 3 Jahre) und gilt für alle ATP-World Tour 1000er- und fast alle 500er-Turniere. Bei den 500er-Turnieren sind die einzige Ausnahme die German Open, die nicht in diesem Paket drin sind.

SPORT1+ will alle 1000er-Turniere live und in HD auf SPORT1+ übertragen. Die Finals soll es zusätzlich auf sport1.de geben. Von den 500er-Turnieren sollen auf SPORT1+ “diverse Events” ausgestrahlt werden. Auf SPORT1 (Free-TV) sollen nur “ausgewählte” Spiele übertragen werden. Die ATP scheint also nicht wirklich Wert auf Spiele im Free-TV zu legen.…

Weiterlesen