Screensport Zwo: NFL, Rugby, Olympia

NFL: Los Angeles zieht immer noch nicht

Es hat seine Gründe, warum sich bislang noch kein NFL-Team in Los Angeles hat etablieren können (Okay, die Rams spielten schon einmal 48 Jahre lang in LA…). Es ist nicht sooo einfach.

Und so scheint es auch wieder zu sein. Die Bilder vom halbleeren Coliseum und halbleeren, 27.000 Zuschauer fassenden StubHub Center für Rams und Chargers (hier eine Auswahl bei The Big Lead) machten gestern die Runde in den US-Medien.

The Big Lead zieht den Vergleich zu College Football. Die Chargers hatten am Sonntag grad mal 25.300 Zuschauer (offizielle Zahl), während am Tag zuvor 43.000 in San Diego bei San Diego State gegen Stanford zusahen. Die Rams zogen am Sonntag offiziell 56.600 Zuschauer an.…

Weiterlesen

Screensport Zwo: Amazon, Sky UK, EHF, DAZN, MLB

Amazon und die NFL

Amazon hat in den USA vor einigen Monaten ein 11-Spiele-Paket der NFL erworben und wird ab 28.9. Thursday Night Football streamen – in einer Übernahme der Produktion von CBS.

In einem Gespräch mit SportsBusinessDaily hat Amazon Einblick in ihre Pläne gegeben. Während hierzulande die Amazon-Bundesliga-Audio-Übertragungen letztendlich nur eine neue Variante von 90elf/SPORt1.fm sind, geht man für die NFL mehr aus dem Sattel.

Der Stream wird gleich mit vier Audio-Spuren kommen: dem normalen CBS-Kommentar, einen Kommentar in Spanisch, einen in Brasilianisch-Portugiesisch und einen zweiten Kommentar in Englisch, der sich eher an Laien richtet („essentially for people who don’t know what a first down is“).

Darüber hinaus will Amazon Alexa einige zusätzliche Skills verpassen – ich bin nicht sicher ob dies in Deutschland irgendeine Relevanz hat – und sein Verpackungsmaterial in den USA auf Thursday Night Football trimmen.…

Weiterlesen

Screensport Zwo: Florida, NFL, Amazon, Telekom Sport

Hurrikan Irma nimmt Einfluß auf das Sportprogramm vom Wochenende.

Die NFL rang sich gestern durch, das NFL-Spiel Miami – Tampa Bay (ursprünglich Sonntag 19 Uhr) auf die Woche 11 zu verlegen, wo beide Teams eigentlich eine Bye-Week gehabt hätten. Die NFL begründet ihre Entscheidung, am Sonntag nicht auf einen neutralen Spielort auszuweichen, damit, dass beide Teams und beide Regionen ihren Fokus auf den Hurrikan haben sollten und nicht auf ein Football-Spiel. Fair enough. Die Spieler sehen es aber massiv anders und beschweren sich über die Aussicht sechzehn Wochen am Stück Football spielen zu müssen – mit allen negativen Auswirkungen die es an Leib und Geist hat. Auch nachvollziehbar.


Abgesagt wurde auch das College Football-Spiel Arkansas State Red Wolves – #16 Miami Hurricanes (Sa 21h30).…

Weiterlesen

Screensport Zwo: NFL, HBL, DTM, YouTube, All Blacks

NFL gegen Irma

Meteorologen gehen davon aus, das Hurrikan Irma im Laufe des Wochenendes in Florida einschlagen wird. Auch wenn man noch nicht genau weiß, über welche Teile von Florida Irma streichen wird, ist der Hurrikan groß und mächtig genug, um öffentliche Einrichtungen zu schließen und Evakuierungen vorzubereiten.

Dies betrifft auch den Sport, wie z.B. College Football und die NFL.

Die NFL hat gestern bekanntgegeben, dass das Sonntag-19h-Spiel Miami – Tampa Bay (zufällig auch ein P7MAXX-Spiel) nicht in Miami stattfindet und wägt nun die unterschiedlichen Optionen ab, das Spiel am Sonntag an anderer Stelle oder das Spiel an einem anderen Datum in Miami stattfinden zu lassen. Als Ausweichdatum würde sich der 19te November anbieten, an dem beide Klubs eine Bye-Week haben.…

Weiterlesen

Screensport Zwo: NFL, NHL, IPL, Formel 1

ProSiebenSat.1 baut NFL-Programm aus

Am letzten Freitag wurde auf einer Pressekonferenz in Hamburg das Redaktionskonzept von ProSiebenSat.1 für die kommende NFL-Saison veröffentlicht. Das Ganze geschah mit einer Vertragsverlängerung im Rücken. Der Vertrag mit der NFL wurde um drei weitere Jahre verlängert (Herbst 2018 bis Frühjahr 2021).

Drei größere Änderungen erwarten die Zuschauer dieses Jahr. Die NFL-Übertragungen die in der letzten Saison auf SAT.1 liefen, wandern zu ProSieben. Das betrifft Playoffs, Super Bowl und einige regular season-Spiele wie z.B. das Saisoneröffnungsspiel am nächsten Donnerstag oder auch eines der London-Spiele.

Zweite Änderung: es gibt mehr Spiele. Bei den Livespielen auf ProSieben MAXX bleibt es beim Sonntags-Doubleheader mit dem 19- und 22 Uhr-Spiel. Zusätzlich wird es um 19 Uhr ein Parallel-Spiel stream-only auf ran.de geben.…

Weiterlesen