Zeilensport: “Hoffe” mal wieder

Martin vom VfL-Blog verdanken wir anläßlich des Spiels vom letzten Freitag TSG 1855 Hoffenheim – Leverkusen erste Eindrücke aus dem neuen Hoffenheim-Stadion: “Hoffe“.

Ganz andere Eindrücke hat Jochen Hieber in der FAZ von Hoffenheim: “Vereinsmeier müssen draußen bleiben“. Etwaige Bedenken wegen des Konstruktes Hoffenheim, werden zu einem Kulturkampf stilisiert, um dann am Ende ein Salut des durch Hoffenheim geprägten “Mittelmaßes” zu geben.

[Was] dort passiert, ist nichts weniger als ein kulturelles und soziales Experiment, das sich des Fußballs als massenwirksamer Basis bedient […]

Einen „Akademiker-Fanclub“ aber – er hat 28 Mitglieder, darunter vier weibliche – gibt es nirgendwo sonst: und das ist ein Indiz. Das Faszinierende an Hoffenheim sei, so Gerhard, „dass man hier ein Projekt von Beginn an und von klein auf begleiten konnte – und nun sieht, wie etwas wächst, losgelöst von den branchenüblichen Borniertheiten.“ […]

„Kultiviert“ nennt Eberhard Will, der in Mannheim praktizierende Vorsitzende des Fanclubs „Ärzte für Hoffenheim“

Kühne Konstruktion seine These mit Hilfe eines sage und schreibe 28 Mitglieder starken Fanclubs zu unterstreichen.…

Weiterlesen

Angespielt: DTM Racing 3 (PS2)

Ich habe heute nachmittag ungefähr eine halbe Stunde “DTM Racing 3” für die Playstation 2 angespielt.

Ich bin ein großer Fan von “DTM Racing”, dem ersten Teil gewesen. Das Ding hatte zwar seine Macken, aber die schiere Vielfalt der Strecken löste bei mir mittlere Ekstase aus, allen voran die australischen Strecken und hier: Bathhurst, die Paradestrecke der V8 Supercars.

Nun, Jahre später, ein Wiedersehen mit “DTM Racing”. Was positiv auffällt: die grauenerregende, peinliche Storyline hat man komplett im Lokus runtergespült. Negativ: fette schwarze Balken oben und unten.

Die Grafik ist etwas aufgedotzt worden, kommt mit seinen Fahrzeugen aber nicht ganz an Gran Tourismo heran. Die Strecken sind ziemlich gut, detaillierter als im ersten Teil und man glaubt mehr Fernsicht zu haben.…

Weiterlesen