Screensport für Weihnachten

Die Screensport-Ausgabe von diesem Wochenende ist mit Hilfe von 18 Kunden entstanden, die damit Strafarbeit ableisten mussten, dafür, dass sie angefangen haben, mich ungefragt nur per Ratenzahlung auszuzahlen. Screensport ist natürlich auch an den Weihnachtstagen völlig unchristlich subjektiv und völlig unchristlich unvollständig.

Weihnachtszeit ist die Zeit in der die Privatsender wieder die alten Kriegsfilme und harten Actionfilme auspacken. Und die Sportsender prügeln allen Kampfsport den sie in den Archiven haben, in den Äther und Kabelanlagen. Man könnte fast meinen, dass auf EUROSPORT nur noch Alex von der Groeben kommentiert. Die glorreiche Ausnahme ist PREMIERE, die alles Material was sie von Boris Becker haben, gleich per Schubkarre abladen. Becker mit Nowitziki. Becker bei den British Open. Becker bei den Deutschen Meisterschaften in den Lateinamerikanischen Tänzen (just kidding).

Gäbe es nicht die Premier League und NASN, könnte man auch gestrost bis Dienstag abend irgendwo in die Mecklenburgische Tiefebene Zelten fahren, ohne Essentielles zu verpassen. Oder Kriegsfilme und Kampfsport gucken. Oder Boris Becker.

Ich hatte mich eigentlich seelisch und geistig auf eine Mammutaufgabe eingestellt, da bis inkl. dem zweiten Weihnachtstag ganze fünf Tage abzudecken sind, aber Pustekuchen. Wenn ich nicht irgendwas pralles vergessen habe oder mir das derzeit heiter vor sich hinwechselnde NASN-Programm einen Strich durch die Rechnung machen, ist der Umfang eher mau.

US-Sport

NHL

Die NHL muss ich textlich auslassen. Bei mir auf Festplatte liegen noch zirka sechs NHL-Spiele “auf Halde” (mit den beiden Vormittagsspielen dann acht). Daher nur soviel: mit sieben NHL-Spielen binnen 5 Tagen plus einem DEL-Doubleheader am zweiten Weihnachtstag (und einem dritten DEL-Spiel am 23ten) sollte eine komfortable Grundversorgung für den Eishockey-Sportsfreund vorhanden sein. Boris Becker muss dann nicht sein (sofern ihn PREMIERE nicht noch als DEL-Experten ranlässt.

NBA

Auch nach der Rückkehr aus der digitalsenderlosen Sport-TV-Diaspora bleibt es dabei: mein Interesse an NBA bei nur zwei Übertragungen pro Woche ist nahe Null. Dallas möglicherweise Nowitzki-los (hat sich vor zwei Tagen den Knöchel verstaucht. Anders als bei den Finals hat Boris Becker ein Alibi und war nicht in seiner Nähe) gegen die Clippers (Fr/Sa 2h30).

Weihnachten ist immer der offizielle Beginn der NBA-Berichterstattung auf ABC. ABC soll einen neuen Vorspann verwenden und AwfulAnnouncing hat das Video dazu. Bälle und Frauen… (Kopf auf den Tisch schlagend). Fehlt nur noch B… aber lassen wir das. ABC wird übrigens mit Mike Breen und Mark Jackson als Kommentatoren an den Start gehen (via Deadspin). Das Weihnachtsspiel ist … surprise, surprise, wieder Shaq gegen Kobe (Mo 20h30)

College Basketball

Ich gebe zu, ich bin letzte Saison zu einem LSU Tigers-Fan Boy geworden. Deswegen sind mir gestern so ziemlich alle Extremitäten aus dem Gesicht gekippt, als ich das Spiel der LSU Tigers in Washington gesehen habe. Körperloses Spiel, sich vom Brett an den Kreis abdrängen lassen. Folgerichtig widerstandslos eine 16-Punkte-Niederlage kassiert. Die Washington Huskies haben hingegen interessante lange Lulatsche mit Freshman Hawes und Sophomore Brockman. Die Huskies sind locker wieder für die Sweet Sixteen gut.

Das College-Basketball-Programm zu Weihnachten auf NASN wäre ausbaufähig (zwei Erstaustrahlungen), aber qualitativ…

Arizona Wildcats (#9) – Memphis Tigers (#18) (Sa 18h, Tape vom Mi!) – Arizona ist letzte Sasion bereits in der zweiten Runde ausgeschieden und hatte mit Disziplinproblemen zu kämpfen. Das Ranking auf #9 läßt vermuten, dass dies überwunden ist. Das sog. Fiesta Bowl Classic am Mittwoch abend war die letzte Begegnung der Wildcats vor Beginn der PAC10-Saison. Memphis stieß letzte Saison mit einer sehr jungen Mannschaft in die Elite Eight vor. Dribbelstark, abwehrstark.

Florida Gators (#5) – Ohio State Buckeyes (#3) (Sa 22h) – Auch wenn hier der “Titelverteidiger” antritt – im wahrsten Sinne des Wortes, denn die Gators sind im Vergleich zu der Vorsaison fast komplett zusammengeblieben – die Story des Spiels wird der Center der Ohio State Buckeyes sein, C #20 Greg Oden. Der Freshman wird bereits jetzt als Top Pick für die 2007er-Draft gehandelt. Und er bekommt mit den Gators seinen ersten richtig fetten Gegner vorgesetzt (die Buckeyes spielten diese Saison bereit sgegen #6 North Carolina, aber ohne Oden).

Letzte Woche hat Oden Cincinnati fast im Alleingang in Grund und Boden gespielt. Obwohl er nach einer Operation seiner rechten Hand noch nicht fit ist und derzeit häufig auch nur die linke Hand einsetzt. Erschreckenderweise ist Oden nicht nur offensiv eine Macht, sondern auch defensiv ein Abräumer und gibt den Buckeyes damit die Möglichkeit gleich mit vier Mann am Kreis zu stehen und auf den Gegner zu warten, während Oden sich im Alleingang um das Brett kümmert.

Aber Florida ist eine andere Kiste. Die blutjungen, übernervösen Gators sind im Laufe des letzten Märzes sehr gereift. Wie reif ist Oden?

NFL

In der vorletzten Woche der regular season gibt es nicht weniger als die Hälfte aller Spiele auf NASN zu sehen. Inkl. dem Donnerstagsspiel, acht Spiele. Vorausgesetzt das Samstags-Spiel Oakland – Kansas City wird live auf NASN übertragen. Da sind sich die verschiedenen Webseiten von NASN noch nicht ganz einig. Das Sunday Night Game findet wg. Weihnachten erst am Montag statt, weswegen es am Montag zwei Prime Time-Spiele gibt.

Sa 2h00 OAK – KC
So 19h00 NYG – NO
So 22h00 DEN – CIN
Mo 16h30 NE – JAX
Mo 19h00 ARZ – SF
Mo 23h00 DAL – PHI
Mo 2h30 MIA – NYJ

Als ich im September für die Raiders eine 3-13-Saison vorhergesagt hatte, habe ich in den Kommentaren richtig auf die Socken bekommen. Drei Monate später stehen die Raiders bei 2-12. Ich hatte es damals nicht so exakt beschrieben, aber ich war vom dumpfen Gefühl geleitet, das Art Shell als Headcoach nicht der Bringer werden würde. Mir hat seine Rhethorik nicht gefallen, mit der er vergangene Raiders-Zeiten beschwor und versuchte die Spieler an die Ehre zu packen. Mein Instinkt ging in die richtige Richtung. Shell hat sich ein paar alte Buddys in den Coaching Staff eingeladen, dazu einige Spieler genommen, die bereits jahrelang gezeigt haben, dass man auf sie keine neue Franchise aufbauen kann (QB Brooks). Fertich ist das Desaster. Und wenn das Tun der Raiders nach 15 Spieltagen noch einen Zweck hat, dann vielleicht den, dem Divisionsrivalen Kansas City die Playoffs zu versauen. Die Chiefs stehen mit 7-7 eine Niederlage vor dem Aus. Das Spiel gegen die Chargers war eine Enttäuschung. Jeder erwartete eine große Aufführung, doch die Chiefs zeigten einen gepflegten Kollaps, bei dem gar nichts mehr ging.

Im Gegensatz zur AFC, könnte in der NFC eine Wild Card noch mit einer 8-8-Bilanz weggehen, weswegen eigentlich nur vier der 16 Teams bereits aus der Verlosung draußen sind. Das ist gut für die New York Giants (7-7), denn momentan können sie in die Playoffs allenfalls reinstolpern. In der Partie gegen Philly ließen sie jegliche Autorität vermissen. Es haperte in jedem Mannschaftsteil. Gegen New Orleans ist vorallem die Defense gefragt. Die Saints haben diverse Laufoptionen und QB Brees fackelt nicht lange, sondern wirft den Ball vertikal runter. Dass die Saints letzte Woche gegen die Skins verloren, lag an eigener Schlafmützigkeit und vielen fallengelassenen Bällen. Ich glaube nicht, dass Manning die Saints-Secondary tief so sehr austesten wird, wie es die Redskins getan haben. Mein Tipp: Auswärtssieg Saints, die einen Sieg im Fernduell gegen Dallas und Seattle zum direkten Erreichen der Divisionals bräuchten.

Das kann eine böse Woche für die Cincinnati Bengals werden. Zuerst heißer als Frittenfett gehandelt, dann kollossal im Monday Night Game in Indianapolis verzockt, als man in Offensive und Defensive einfach die falschen Plays hatte (zuwenig Pass in der Offensive gespielt, in der Defensive zu sehr auf Coverage statt auf Pass Rush gesetzt). Und nun im Duell zweier 8-6er-Teams nach Denver.

Höhenluft und dazu ein QB Jay Cutler, der sich gegen Arizona warmspielte und einen Wurfarm vor dem Herrn besitzt… Wenn Cincy ähnlich vorsichtig gegen das Pass-Spiel zu Werke gehen wie gegen Manning d.Ä., kriegen die eine Packung um die Ohren gehauen, … Mal sehen was Headcoach Marv Lewis gelernt hat.

Die Altherrentruppe aus New England (10-6) steht zum Saisoneende wieder exzellent dar. In der Mannschaft soll es richtig wieder flutschen. Kann man nicht meckern. Anders Jacksonville (8-6), die sich eine völlig überraschende Niederlage gegen Tennessee erlaubt haben und nun völlig gramgebeugt sind.

Gemessen an der zusammengekauften Mannschaft ist die Bilanz 4-10 der Arizona Cardinals im Grunde genommen ein 1A-Kündigungsgrund für Dennis Green. Das Cards-Elend wird noch stärker dadurch betont, dass dieses Nichts namens SF 49ers inzwischen 6-8 hat und vielleicht sogar noch in die Playoffs kommt. Sogar Seattle ist noch nicht außer Reichweite… Unglaublich. Dabei gibt es auch über die 49ers nicht viel positives zu sagen. Sie spielten gegen die Seahawks so gut, wie es die Seahawks zuließen. QB Smith? Bin immer noch nicht überzeugt. Wenn RB Frank Gore nicht wäre…

Dallas – Philadelphia. Hihi. Direktes Aufeinandertreffen der beiden besten in der NFC East. Gewinnt Dallas, ist Dallas Divisionsieger. Terrell Owens auf der einen Seite. Philly sein Ex-Arbeitgeber. Und das Ding ist durch die verletzungsbedingte Abwesenheit von Donovan McNabb ja auch nicht weniger brisant geworden, denn sein Ersatzmann ist niemand anderes als die Nummer zwei auf Owens Liste, Jeff Garcia, von Owens auch schon mal als Schwuchtel bezeichnet worden und schon zu 49ers Zeiten gepflegt aneinandergeraten. Fest der Liebe, du kannst kommen.

Die letzten Auftritte von Dallas in Atlanta und von Philly bei den Giants hatten eines gemeinsam: es gewann das Team das weniger Fehler fabrizierte.

Miami zeigte zu spät in der Saison Leben und kam nach einer kleinen Siegesserie immerhin auf 6-8. Für die Playoffs reicht es nicht. Zu Gast sind die Jets, eines von drei 8-6er-Teams die hinter einem Divisionssieger versuchen in die Wild Cards zu kommen. Die Jets spielten letzte Woche gegen eine völlig harmlose Vikings-Mannschaft locker auf. Sie zeigten sich taktisch flexibel, können Schwerpunkte sowohl im Pass- als auch Laufspiel setzen. Ich würde die Jets gerne in den Playoffs sehen, um zu beobachten, wie sich Jets-Headcoach-Rookie Magnini macht, der sich immer mehr als Kopie von Belichick entpuppt. An guten Tagen haben die Jets bereits genügend Waffen um in den Playoffs 1-2 Runden weit zu kommen.

Fußball

Weihnachtsfußball ist vorallem Premier League, mit einem kompletten Spieltag jeweils am Samstag und am 2ten Weihnachtstag. PREMIERE zeigt wie gewohnt das 13h45-Spiel, die 16h-Konferenz und das 18h15-Spiel. Die ganz großen Reißer-Spiele sind diesmal nicht dabei.

Weiteren ausländischen Fußball gibt es nur punktuell. Am Samstag ARENA aus der Serie A Catania Calcio – Sampdoria Genua (15h), Tabellensechster gegen Tabellenvierter. Catania Calcio hat zur Wochenmitte einen 0:3-Einlauf vom AC Mailand verpasst bekommen, während Sampdoria 4:1 gegen den Tabellenzehnten gewann.

Aus der Ligue 1 gibt es das Duell der Tabellennachbarn Bordeaux gegen Le Mans (Sa 20h, PREM). Aus deutscher Sicht von Interesse ist dabei wie sich Micoud beim Heimspiel hält. Das Verhältnis zwischen dem Team und den Fans und dabei besonders zwischen Fans und Micoud ist nicht von unendlicher Harmonie geprägt, sondern “ergebnisorientiert” und opportunistisch.

Aus der Eredivisie wird Sonntag mittags Vitesse Arnheim gg. Ajax gezeigt (12h30 PREM). Vitesse ist Tabellenzehnter, Ajax Dritter. Tendenziell witzlos Partie. Eine zweite Partie wird am Dienstag 20h 12h30 gezeigt: Feyenoord gegen den Spitzenreiter PSV. Die Atmo im Stadion dürfte gemessen an den Weihnachtsfeiertagen, eher “antizyklisch” sein.

Dit’n'Dat

Die CFL hat einen neuen TV-Vertrag abgeschlossen. Beginnen mit dem Frühjahr 2008 bis Herbst 2012 werden alle Spiele ausschließlich im privaten TSN übertragen. Das öffentlich-rechtliche CBC geht völlig leer aus. Die CFL kann damit ihre TV-Einnahmen um 25% steigern.

Auswirkungen für NASN? Keine Ahnung. TSN ist Bruder im Geiste von ESPN, dass zwar nicht mehr so stark in seinen kanadischen Gegenpart involviert ist, wie früher, aber immer noch z.B. eine Minderheitenbeteiligung an TSN besitzt.

Freitag, 22.12.2006

9h30 NHL: Atlanta Thrashers – Pittsburgh Penguins, NASN Tape
(Whl: 15h, Sa 10h30, 5h00)

11h30 NHL: Nashville Predators – Buffalo Sabres, NASN Tape
(Whl: 17h30, 5h)

1h30 NHL: Detroit Red Wings – Minnesota Wild, NASN live
(Whl: Sa 14h30)

2h30 NBA: Dallas Mavericks – LA Clippers, PREMIERE live
(Whl: Sa 11h10, 17h50, So 10h45)

Samstag, 23.12.2006

12h30 NHL: Carolina Hurricanes – NY Islanders, NASN Tape
(Whl: So 7h30 )

13h45 Premier League: Fulham – West Ham Utd, 19ter Spieltag, PREMIERE live
(Whl: 5h45)

15h00 Handball, Bundesliga: THW Kiel – Flensburg-Handewitt, NDR live

15h00 Serie A: Catania Calcio – Sampdoria Genua, 18ter Spieltag, ARENA live
(keine Whl)

16h00 Premier League: Konferenz, 19ter Spieltag, PREMIERE live
(Whl: 23h00, So 4h15)
Arsenal – Blackburn
Aston Villa – Man Utd
Liverpool – Watford
ManCity – Bolton
Portsmouth – Sheffield
Reading – Everton

18h00 College Basketball: Arizona Wildcats – Memphis Tigers, NASN Tape
(Whl: Mo 9h30) Aufzeichnung vom Mittwoch

18h10 – 19h44 Feature: WM2006 – Ein Fußballrausch in Schwarz-Rot-Gold, ARD

18h15 Premier League: Wigan Athletic – FC Chelsea, 19ter Spieltag, PREMIERE live
(Whl: 1h20, So 8h)

19h30 DEL: DEG Metro Stars – Krefeld Pinguine, 33ter Spieltag, PREMIERE live
(Whl: 1h15)

20h00 Ligue 1: Girondins Bordeaux – Le Mans, 19ter Spieltag, PREMIERE live
(Whl: 3h35, So 10h15)

22h00 College Basketball: Florida Gators – Ohio State Buckeyes, NASN live
(Whl: Mo 13h30)

2h00 NFL, Saturday Night Game: Oakland Raiders – Kansas City Chiefs, Week 16, NASN live
(Whl: So 15h30, 2h) Broadcaster: NHL Networks, Bryant Gumbel/Vermeil

Sonntag, 24.10.2006

10h00 NHL: Hockey Night in Canada, NASN Tape
(Whl: )
10h: Toronto – Washington
12h30 San Jose – Calgary

12h30 Eredivisie: Vitesse Arnheim – Ajax, 18ter Spieltag, PREMIERE live
(Whl: 15h)

19h00 NFL: NY Giants – New Orleans, Week 16, NASN live
(Whl: 5h30) Broadcaster: FOX, Buck/Aikman

22h00 NFL: Denver Broncos – Cincinnati Bengals, Week 16, NASN live
(Whl: Mo 5h30) Broadcaster: CBS, Nantz/Simms

Montag, 25.10.2006

16h30 NFL: Jacksonville Jaguars – New England Patriots, Week 16, NASN Tape
(Whl: Di 5h30) Aufzeichnung von Sonntag 19h. Broadcaster: CBS, Gumbel/Dierdorf

19h00 NFL: San Francisco 49ers – Arizona Cardinals, Week 16, NASN Tape
(Whl: ) Aufzeichnung von Sonntag 22h. Broadcaster: FOX, Ron Pitts/Jesse Palmer

20h30 NBA: Miami Heat – LA Lakers, PREMIERE live
(Whl: Di 7h20, 12h50, Mi 13h45)

21h30 – 23h00 NFL Gameday, NASN
Zusammenfassung vom Spieltag

23h00 NFL, Monday Night I: Dallas Cowboys – Philadelphia Eagles, Week 16, NASN live
(Whl: Di 9h30, 18h30, Mi 12h) Broadcaster: NBC, Al Michaels, John Madden

2h30 NFL, Monday Night II: Miami Dolphins – New York Jets, Week 16, NASN live
(Whl: Di 12h30, 21h30) Broadcaster: ESPN, Mike Tirico, Joe Theismann, Tony Kornheiser

Dienstag, 26.10.2006

12h30 Eredivisie: Feyenoord – PSV, 19ter Spieltag, PREMIERE live
(Whl: 2h10, Mi 10h45)

14h00 Premier League: Boxing Day, PREMIERE live
14h00 Chelsea – Reading (Whl 21h30, Mi 6h10, 18h35)
16h00 Konferenz mit Blackburn – Liverpool, Bolton – Newcastle, Everton – Middlesbrough, ManUtd – Wigan, Sheffield – ManCity (Whl: 23h50, Mi 8h25, 16h45, 1h45)
18h15 Watford – Arsenal (Whl: 3h55, Mi 15h, 5h25)

14h30 DEL: Hamburg Freezers – Hannover Scorpions, 34ter Spieltag, PREMIERE live
(Whl: 24h, Mi 10h45, 1h45)

17h00 DEL: Kölner Haie – Frankfurt Lions, 34ter Spieltag, PREMIERE live
(Whl: 22h, Mi 8h45, 3h45)

19h45 Handball, Bundesliga: Nordhorn – THW Kiel, 17ter Spieltag, BÄH live

1h00 NHL: Buffalo Sabres – Washington Capitals, NASN live
(Whl: Mi 9h, 19h)

21 Kommentare

Alle Kommentare in diesem Blog können per RSS 2.0-Feed abonniert werden.

  1. Überträgt eigentlich nicht der Türkische Sender NTV die Spiele der NBA und auch der Premier Leaque Live kann mir jemand antwort geben

  2. Giants @ NO wird nicht von Aikman und Buck kommentiert, sondern von Stockton und Aikman, da die PreGame Show diese Woche aus LA kommt! ;)

  3. nfl.com gibt immer noch buck/aikman an. aber wo du es jetzt sagst: stimmt. ich meine vor einigen wochen gelesen zu haben, dass FOX an den letzten beiden spieltagen die pregame-show aus dem studio senden lassen wollten.

  4. @dogfood
    Das Spiel Feyenoord Rotterdam – PSV Eindhoven läuft bereits um 12.25 Uhr live bei PREMIERE – nur so zur Info.

    Schönes Wochenende und frohe Weihnachten

  5. Laut Hannoverscher Allgemeine bleibt Enke in Hannover und interschreibt für drei weitere Jahre
    http://www.haz.de/sport/293303.html

  6. @Chelsea: Hmm. Dann ahttes es PREMIERE gestern oder vorgestern falsch drin gehabt. Lt. KICKER-Matchkalender ist die Partie in der Tat Dienstag mittag. Habs nun korrigiert.

    Re: Enke
    Ist ja kein wirklich pralles Debüt für Hochstätter, dass die erste Aktion in seiner Amtszeit eine “Lex Enke” ist, der unter Umgehung von Hochstätter direkt mit Kind verhandeln darf.

  7. @dogfood.
    Hier ein Auszug aus einem Artikel der HAZ von gestern. Dort wird zur Problematik Enke – Hochstätter auch im Zusammenhang Enkes mit einem Wechsel nach Stuttgart folgendes geschrieben:
    “Die von Enke angeführten Gespräche mit den Entscheidern der „Roten“ könnten sich allerdings plötzlich als unerwartet schwierig erweisen, wie Enkes Berater Jörg Neblung einräumte. Denn Brisanz birgt Stuttgarts Entscheidung gegen Hildebrand vor allem im Zusammenspiel mit der Verpflichtung des neuen 96-Sportdirektors Christian Hochstätter vor zwei Tagen. Man kennt sich: In früheren Mönchengladbacher Tagen verband den damaligen Spieler Hochstätter eine Freundschaft mit dem damaligen Konditionstrainer Neblung. „Wir waren sogar zusammen im Urlaub.“ Doch man traf sich wieder. Hochstätter als Sportdirektor, Neblung als Berater von Enke. Der damalige Borussen-Trainer Ewald Lienen wollte den Torhüter in die Bundesliga zurückholen. Hochstätters Rolle dabei hat Enke verärgert, wie zu hören ist, und mit Neblung zu einem tiefen Zerwürfnis geführt: So ernst, dass der Manager des Torwarts, sonst einer der vornehmsten Diplomaten der Berater-Szene, unumwunden zugibt: „Es gibt da Vorbehalte, sich am Verhandlungstisch zu begegnen.“

  8. Zum ABC-Clip: Der ist doch eigentlich ganz nett.

    Und außerdem frage ich mich die ganze Zeit, wann man mal in Deutschland solch einen gut produzierten Teaser für eine Fernsehveranstaltung (welcher Art auch immer) zu sehen bekommt?!?

  9. Ähm – kurze Anmerkung: Am 24.10. ist gar kein Weihnachten :-) Oder haben wir schon wieder Sommerzeit?

  10. dogfood@ Seit Juniors Verletzung, ist der Altersdurchschnitt um 5 Jahre runter gegangen!!!

  11. @dogfood. Wenn du einen guten Zeitpunkt suchst, um bei der NBA wieder einzusteigen bietet sich der 15.1.2007 auf Premiere an. Da ist bei Premiere der “Tag der Giganten”. Was das genau heißt, keine Ahnung, aber Premiere überträgt vier, ja wirklich 4,NBA Spiele am Stück. So einen Marathon hat es in Deutschland wohl noch nie gegeben und in den USA wüsste ich auch nicht, dass ein Sender vier Partien übertragen hat in den letzten Jahren. Wenn du dazu die Partien 12.1 bis zum 21.1 nimmst, hast du in 9 Tagen 8 Partien aus der NBA bei Premiere.
    Ich hoffe nur, dass stimmt dann auch und ist nicht nur jetzt auf der Premiere Seite so angekündigt. (Auf der NBA Seite im Übertragungsguide fehlen diese Spiele).
    Zum Weihnachtsspiel: Das wird wohl eher Wade vs. Kobe heißen und nicht Shaq, da der scheinbar immernoch verletzt ist, aber vielleicht überrascht er ja auch mal wieder alle und ist wieder fitt..

  12. @FAN !:
    NTV zeigt pro Woche 1 NBA-Spiel live, diese Woche am von SO auf MO um 0130 Orlando-Cleveland. NTV zeigt KEINE Premier League, aber die Primera División und die Bundesliga, allerdings wird Fussball nur auf dem Türksat Ost-Beam ausgestrahlt (relativ schwer zu empfangen), NBA kommt aber auf dem Westbeam (auch die türkische TBL, jede Woche 2 Spiele live). Premier League zeigt TV8 Turkey und die Französische 1.Liga läuft auf Kanal A (alle auf Türksat).
    gruß,
    serkman

  13. @serkan Wieviel Spiele pro Runde überträgt TV 8 Turkey von England

  14. Also auf Foxsports gibt IMO immer die ganzen Kommentator-Ansetzungen von FOX.

    Mich würde mal interessieren, wo auf NFL.com der Verweis zu den Kommentatoren sind!

    Frohe Weihnachten

    sunny2k1

  15. Ein Beispiel.

    Von der NFL-Homepage auf den Menüpunkt SCORES gehen, bei einem der Spiele auf “PREVIEW” klicken und auf der Preview-Seite auf “GAME NOTES”.

  16. Offiziell: Robert Enke bleibt in Hannover
    http://www.haz.de/

  17. Zur NFL:

    Minnesotas Jackson sieht für mich nicht aus als wäre er die Antwort auf die Probleme der Vikings.

    Shefter berichtet Raiders werden Shell nach der Saison feuern.
    Ich glaube nicht das Shell das Problem ist in Oakland.
    Seit Rich Gannon weg ist geht es mit den Raiders steiler als steil bergab.
    Der Trade mit Minnesota um Moss zu bekommen hat sich nicht ausgezahlt.
    Letztes Jahr waren sie mit einem besseren QB(Collins) auch nicht wesentlich besser als jetzt.
    Man sollte der Realität in Oakland ins Auge sehen: Die Mannschaft stinkt.Und sie ist nicht besonders talentiert.

    Meine Wild Card Tipps:
    NFC: Philly und auch wenns keiner verdient hat, Giants.
    AFC: NY Jets und Pittsburgh

    Ja und geb noch einen drauf: Steelers werden in den Playoffs überraschen.
    Es gibt glaub ich eine Menge Teams in der AFC die sich wünschen, dass Pittsburgh nicht in die Playoffs kommt.
    Im Moment denke ich die Steelers spielen den besten Football in der Liga nach San Diego. Es scheint als wäre BigBen wieder fit(das war er bei den meisten Niederlagen seines Teams nicht).
    Jets die Überraschung der Saison. Scheint als hätten sie ein Trainerjuwel ausgegraben. Und wichtiger noch sie haben einen top QB.
    Auch wenn ich dafür hier Schelte bekomme. Pennington ist ein Spieler wie Montana(nein er wird nie seine Erfolge haben).
    Der Mann verliert nie die Nerven. Man sollte nicht vergessen, dass Pennington die Jets mit kaputter Schulter fast ins AFC Championship Game geführt hätte vor zwei Jahren(mit nem Kicker wären sie auch hingekommen).
    Und um nochmal auf Montana zurückzukommen, er hat keinen Jerry Rice an seiner Seite(auch wenn Coles nicht schlecht ist).
    Philly wird zwar gegen Dallas verlieren aber sie werden gegen Atlanta nicht verlieren zumal Vick eine Leistenverletzung hat und nicht soviel laufen sollte wie gewohnt.
    Giants naja einer muss die Wildcard ja kriegen und sie könnten glaub ich vielleicht eins ihrer beiden letzten Spiele gewinnen.
    Was müssen all die 10-6 und 9-7 Teams aus der AFC denken wenn sie vor dem Fernseher sitzen und sehen wie eines dieser NFC Teams, die nur 7oder 8 Siege gesammelt haben weil man nur 4 Spiele gegen AFC Teams hat und irgendwer die innerconfrence games ja gewinnen muss, in den Playoffs rumgurkt.
    Ich verfolge die NFL ja schon länger aber ich kann mich nicht erinnern jemals ein Gruppe so schwacher Mannschaften um die Playoffs kämpfen gesehen zu haben. Ein wirklich trauriger Anblick.

  18. Auch von mir ein schönes Weihnachtsfest

  19. Frohes Fest allerseits,
    and Go BEARS Go

  20. Ein frohes Weihnachtsfest allen….

    GO GIANTS

  21. ÄÄÄÄHHHMM!!!

    Goooo Lions!!!!!!!!!!!!!!!1

Kommentar schreiben

Hinweise zum Kommentieren »

Rudimentäre Auszeichnung via XHTML möglich. (<b>bold</b> etc.)

Aus Gründen des Spamschutzes muss vor dem Abschicken des Kommentars die untenstehende Checkbox angekreuzt werden. Kommentare können in der Moderationsschleife hängen bleiben. Kommentare mit bestimmten Schlüsselwörtern (z.B. 'viagra') werden als Spam aussortiert und ich habe dann kaum noch Zugriff darauf.

eMail-Adressen von hotmail.com werden automatisch aussortiert, da zirka 50% des Spams hotmail.com-Adressen angeben!

Ich behalte mir vor Kommentare zu löschen. Wer meint er könne hier per Dünnbrettbohrer-Kommentare einen Link wg. Googles PageRank auf seine Website legen, sollte bedenken dass ich seinen Kommentar mit einem Klick gelöscht habe, während er sich hier abmühen muss, die Felder auszufüllen. Schlechter Deal.

Datenschutzerklärung bzgl. IP-Logging und Cookies