Pokal sucht Hoam – Das Spiel Bayern München – Chelsea

[23h32] Oh. Auf BR Alpha hat die Verleihung des Romano Guardini Preises 2012 an Nikolaus Harnoncourt begonnen. Ich bin dann mal weg.

[23h30] Endstand Bayern München – Chelsea 3:4 im Elfmeterschießen

[23h16] Elfmeterschießen

  • FCB–CFC Lahm mit Dusel. Cech dran. 1:0.
  • FCB–CFC Mata. Neuer hält schwachen Elfer.
  • FCB–CFC Gomez. Platziert 2:0.
  • FCB–CFC Luiz. Verlädt Neuer, platziert. 2:1
  • FCB–CFC Neuer!! Mit Dusel. 3:1
  • FCB–CFC Lampard. Mit Saft rein. 3:2.
  • FCB–CFC Olic. Cech holt ihn mit seinen Pranken raus.
  • FCB–CFC Cole. Mit kurzen Anlauf, platziert. 3:3.
  • FCB–CFC Schweinsteiger. Verschiesst. Verzögerter Anlauf. Gegen den Innenpfosten. Schwach, unsicher geschossen.
  • FCB–CFC Drogba. Verlädt Neuer, schießt in die andere Ecke. 3:4. Chelsea gewinnt.

[23h16] Elfmeterschießen Bayern München – Chelsea 1:1 n.V.

[23h12] Das ist ja dramatisch was der FCB heute, allen voran Robben, an Standards durch Wurstigkeit abschenkt.

[22h58] 1te Halbzeit Verlängerung Bayern München – Chelsea 1:1 Eine dramatische aber spielerisch wenig ansehnliche erste Verlängerung ist zuende. Die Bayern hängen in den Seilen. Kombinationsspiel in Tornähe nicht mehr existent. Die Spieler sind mehr oder weniger alle shot.

Robben ist in ein ganz tiefes Loch gefallen und Gomez findet mangels Bälle aus dem Mittelfeld überhaupt nicht mehr statt. Olic ist nicht eingebunden. Es sieht so aus, als müssten die Bayern in der Verlängerung des letzten Saisonspieles dafür büßen, das Heynckes jedwede Rotation von zweiter Garnitur wie Usami, Petersen oder auch Olic verweigert hat und die Bayern im Kader keine Tiefe jenseits der ersten 12, 13 Spieler haben.

[22h49] Robben wird nervlich angeschlagen. Einen Schuss danach jagt er in die Wolken. Eine Ecke verhaut er.

[22h48] Ribéry kann nach dem Foul nicht weiterspielen. Olic kommt (96te).

[22h46] Robben verschiesst. Flach, unplatziert.

[22h45] Elfmeter für Bayern. Drogba geht in idiotischer Position von hinten in Ribéry rein und tritt ihm in die Hacken. Siehe unten Drogbas Seuchenserie in Finals… (94te)

[22h43] Was fürs Faktenkärtchen: alle fünf CL-Finals die in die Verlängerung gingen, wurden erst im Elfmeterschießen entschieden (Qu: Marcel Reif).

Didier Drogba ist erst der dritte afrikanische Torschütze in einem CL-Finale nach Eto’o und… Madjer (Bayern erinnern sich…). Qu: @CedricRouquette

[22h36] Ende reguläre Zeit Bayern München – Chelsea 1:1 Und dieser über weite Strecken wenig ansehnliche Einbahnstraßen-Fußball geht in die Verlängerung.

[22h35] Die Körpersprache bei den Bayern ist nicht gut. Der Akku ist ziemlich leer.

[22h29] Bayern München – Chelsea 1:1, 89te Drogba Ecke. Lampard setzt einen Screen, Boateng wird weggesperrt und Drogba setzt einen bilderbuchmäßigen Kopfball.

[22h26] Chelsea wechselt. Bringt Torres für Kalou. Heynckes reagiert ne Minute später und wird van Buyten für Müller bringen.

[22h25] Bayern München – Chelsea 1:0, 83te Müller Gomez zieht die Gegner auf sich, Müller kommt am 5m-Raum freistehend zum Kopfball und köpft ihn gegen Cole als Aufsetzer unter die Latte. “It’s a scrappy header … it’s a soft goal” meint ITV trocken

[22h18] Chelsea ist bestens auf Robben eingestellt. An Robben klebt immer ein Gegenspieler der ihm Begleitschutz gibt, aber dann beim Schussversuch, wenn Robben wieder nach innen gezogen ist, den Fuß hinhält und den Schuss abblockt.

[22h14] Wechsel bei Chelsea: Bertrand geht, Malouda kommt (73te). Malouda sollte die offensivere, schnellere Variante als Bertrand sein und Lahm theoretisch mehr binden.

[22h14] Das Spiel ist wieder zurück in den Modus der ersten Halbzeit verfallen. Bayern drückend überlegen, sehr hoch stehend. Chelsea passiv und übt sich in Räume wegsperren.

[22h09] Bei Bayern-Ballbesitz ohne schnellen Abschluss ähnelt Chelseas Abwehrverhalten dem aus dem Rückspiel gegen Barça: zwei Viererketten. Eine auf Höhe des Elfmeterpunktes und die zweite an der Strafraumgrenze und die Bayern kriegen von außen nichts reingebracht und die Distanzschüsse prallen häufig von einem sich in den Schuss werfenden Blauen ab.

[22h04] Bayern spielt deutlich dosierter – auch um Körner für die Schlussphase/Verlängerung zu sparen. Man versucht Chelsea kommen zu lassen, aber Chelsea nimmt diese Gastfreundlichkeit nur widerwillig an.

An Schweinsteiger lässt sich das am besten beobachten. Der ist inzwischen komplett platt, aber auch einer derjenigen die das Spiel immer nach vorne tragen. Bei Robben und Ribéry fehlt inzwischen auch das Timing zum Schuss. Beide fallen wieder in ihr altes Schema zurück und versuchen lieber ein Dribbling oder einen Pass zu viel, statt den Abschluss aus 20m zu suchen.

[22h03] Oliver Fritsch/ZEIT Online per Twitter:

Vielleicht macht sich Chelseas Aderlass zum HSV jetzt doch bemerkbar.

[21h54] Ganz so drückend ist es doch nicht mehr. Das Spiel öffnet sich. Wenn Bayern etwas schneller spielt, wird von hinten nicht mehr mit dem hohen Tempo der ersten Halbzeit nachgerückt, weswegen vorallem die Sechser fehlen. Die Bayern stehen in der Verteidigung auch nicht mehr so hoch und lassen Chelsea mehr kommen – auch hier in Sachen Rückwärtsbewegung von Chelsea nicht mehr das ganz hohe Tempo.

Doch trotz aller Räume: Chelsea spielt bis 40m vor dem Tor nur Sicherheitspässe, auch gerne mal hinten rum.

(Knappes) Abseitstor von Ribéry nicht gegeben.

[21h50] Die flugs ausgeblendeten Bengalos sorgen noch für einen Restnebel vor dem Chelsea-Tor. Bayern drückt wieder. Luiz mit krassen Stellungsfehler, aber Robben flankt schlampig.

[21h47] Nachtrag zum Eintrag um 21h38 mit der Ersatzbank: der KICKER hat den Olic nicht aufgeführt, der aber nach UEFA-Angaben auch auf der Bank sitzt.

[21h38] Bayern muss immer wieder das Spiel anschmeißen. Ich frage mich wie lange das bei den Bayern mit den Kräften noch klappt – man konnte gegen Ende der ersten Halbzeit beobachten, das Chelsea gefährklicher aufkam –  und ob Heynckes per Einwechslung noch eine neue Farbe reinbringen kann.

Bayerns Ersatzbank: Butt, Rafinha, van Buyten, Pranjic, Usami, Petersen, Olic.

[21h31] Halbzeit Bayern München – Chelsea 0:0
16:2 Torschüße. Bayern bringt aber nur 2 von den 16 Schüssen aufs Tor. 60% Ballbesitz für die Bayern. Von den Top-8-Spielern in Sachen Pässen, sind 7 Bayern (Tymostchuk, Schweinsteiger, Kroos, Lahm, Contento, Ribéry, Boateng) und 1 Chelsea-Spieler (Lampard). Nur 3 von 19 Flanken sind angekommen.

[21h27] Inzwischen dürfen die Gomez-Witze wieder vorbereitet werden. Er versiebt die beste von seinen bisher 3-4 Torchancen, als er an der Strafraumgrenz frei zu Schuss kommt, aber zu sehr in der Rücklage ist und übers Tor schießt.

[21h22] Chelsea erlebt jetzt starke 60 Sekunden. Plötzlich legt Chelsea den Schalter um und fährt 1-2 gefährliche Konter, mit Drogba als genialen Ballverteiler im Strafraum. Bayern erscheint mit einem Mal plötzlich nicht schnell genug in der Rückwärtsbewegung und Chelsea kann daher ungestört seine Konter aufziehen.

Nach 30 Minuten
&copy FourFourTwo Stats Zone, Opta

[21h15] 65% Ballbesitz für die Bayern. Chelsea neigt inzwischen öfters dazu, Freistöße wegzugeben.

[21h08] Bayern versucht Chelsea sich zurecht zu legen. Bayern mit relativ variablen Spielaufbau. Haben die Geduld um den Pudding herumzuspielen, aber dann bei der Lücke den Pass durch die Nahtstellen zu spielen. 7te Ecke für Bayern nach 24 Minuten.

[21h04] Bayern erhöhte den Druck und Chelsea fängt an hinten etwas zu schwimmen. Cech bei einem hohen Ball nicht ganz Weltklasse, Cahill schlägt übern Ball. Torchancen nur auf Bayern-Seite.

Pässe nach knapp einer Viertelstunde
Chelsea vertikal, Bayern versucht
durch den Chelsea-Beton durchzudringen
&copy FourFourTwo Stats Zone, Opta

[20h53] Ribéry beim Dribbling mit Luftloch. Robben beim Schlenzversuch zirka 17 Meter übers Tor. RibRob (oder wie die Engländer sagen: “Robbery“) haben noch nicht Betriebstemperatur.

[20h51] Chelsea weiterhin eher mit dem Betonmischer-Ansatz. Bayern versucht über links außen zu bohren – ohne Erfolg. Und Bayern fackeln nicht lange, wenn sie 25m vor dem Tor raum haben und ziehen ab – anders als Barça.

[20h46] Chelsea steht tief, komplett in der eigenen Hälfte und die Bayern-Abwehrkette knapp hinter der Mittellinie.

[20h45] Chelsea mit Anstoß.

[20h42] Die Spieler kommen raus. Guardian-Liveticker:

7.40pm In a parallel universe, Jose Mourinho and Pep Guardiola are studiously avoiding eye contact in a tunnel in Munich.

Die Bayern-Fans mit einer schönen Choreo in der Kurve (“Unsere Stadt, unser Stadion, unser Pokal”) (Marcel Reif: “Überragend, die Fans“)

[20h36] Es startet die kleine Eröffnungsfeier mit einem angeblich bekannten Tenor. SAT.1 kommt nicht ganz rechtzeitig aus der Werbung zurück, während ITV gerade erst mit der Werbung anfängt.

[20h28] Di Matteo bei ITV im Interview vor einigen Minuten: “Wir haben im Training verschiedene Lösungen unter der Woche probiert, aber angesichts der Verletzungen für Bertrand entschieden.” – In seinen Antworten lässt er nichts raus. Di Matteo ist höflich und freundlich, aber faktisch sagt er nichts, will er nichts sagen. Ist es noch Blässe oder schon Coolness?

[20h18] Portrait über Di Matteo auf ITV. In einem Interview von 2008, bei seinem Debüt-Job bei den MK Dons, spricht er über das Kompensieren von Druck. Frage des Reporters: “Angst graue Haare zu bekommen?“. Di Matteo: “Eher schneide ich mir die Haare ab, als auf graue Haare zu downgraden” – Heutzutage ist Di Matteo nur noch mit rasiertem Schädel zu sehen…

[20h11] Steve Bruce auf BBC 5live sieht in der Chelsea-Innenverteidigung Cahill/Luiz die große Chelsea-Schwachstelle, weil sie nach Verletzung weder gemeinsam eingespielt noch über Spielpraxis verfügen.

[20h03] Der gesperrte John Terry war vor dem Spiel in der Kabine, wird zur Halbzeit in der Kabine sein und darf auch ggf. den Pokal für Chelsea heben – sollte es notwendig sein.

[20h00] Der CL-Pokal, der vor knapp 20 Minuten bei SKY weggetragen worden ist, ist jetzt bei ITV gelandet. Hier übrigens der großartiger ITV-Trailer für die Euro 2012.

[19h47] Es ist auch ein Zweikampf der Schwalbenkönige. Während die Engländer gerne auf Robben und Ribéry hinweisen, wird in Deutschland mit dem Finger auf Didier Drogba gezeigt. Es gab vor kurzem irgendwo eine Statistik (tippe auf Guardian Football Weekly) wonach Drogba der Premier League-Spieler mit den meisten Behandlungspausen ist ist.

Drogba wird gefürchtet, Drogba wird als erfahrener Spieler hervorgehoben. Weniger bekannt ist das Drogba noch kein internationales Finale gewonnen hat. Gemäß der L’Équipe hat Drogba bereits viermal verloren: 2004 als Marseiller gegen Valencia im UEFA-Cup (0:2), 2006 Afrika-Cup 2:4 nach Elfmeterschießen für die Elfenbeinküste gegen Ägypten (Drogba versiebt einen 100%igen und verschießt Elfmeter). 2008 in der Champions League gegen Man Utd im Elfmeterschießen – Drogba fliegt hier in der 116ten mit Rot raus. 2012 Afrika-Cup mit der Elfenbeinküste gegen Sambia. 7:8 im Elfmeterschießen. Zwar trifft Drogba im Elfmeterschießen, aber schon in der regulären Spielzeit verschiesst er einen potentiell siegbringenden Elfmeter.

[19h43] Auf der Marienplatz-Webcam ist deutlich zu sehen, dass sich der Marienplatz geleert hat.

[19h37] Chelsea scheint also links gegen Lahm/Robben mit Cole/Bertrand eher abzusichern und rechts mit Kalou gegen Contento offensiver zu sein.

[19h36] Und die Chelsea-Aufstellung ist raus. Kein Torres wie von 5live spekuliert, aber Bertrand wie hier um 17h34 dank Guardian-Tweet vermerkt wurde.

[19h33] Frisch raus: die Bayern-Aufstellung und die ist sehr überraschungsfrei.

[19h31] Moinsen.

  1. [klugscheißen] vertipper in der überschrift [\klugscheißen]

  2. Falls jemand bisher noch nie etwas von Ryan Bertrand gehört hat: Eigentlich ein richtig guter Mann, der sogar aus Chelseas Nachwuchsakademie hervorgegangen ist. Hat bei den Blues bisher zwar eher weniger Einsätze gehabt, doch das spricht nicht zwingend gegen ihn, sondern viel mehr für Cashley Cole. Noch ist Cole nun einmal hinten links gesetzt, was sich jedoch schon bald ändern könnte, wenn man dessen schwankenden Leistungen im Hinterkopf hat.

    Gegen Arsenal jedenfalls hatte ich vergeblich gehofft, dass Bertrand von Walcott in alle Einzelteile zerlegt werden würde; stattdessen hielt er auch in Sachen Schnelligkeit gut mit und wurde am Ende der Nullnummer sogar zum Mann des Spiels gewählt. Sein Auftreten war insofern überraschend, als dass Bertrand zuvor eigentlich als Spieler mit primär offensiven Qualitäten galt, also praktisch als ein einfach nur nach hinten verschobener Flügelspieler. Ich kann also schon verstehen, warum man ihn heute gegen Arjen Robben und den GröKaZ bringt, und sehe dieses Duell deswegen nicht unbedingt als spielentscheidendes mismatch. Da mache ich mir um Ribéry gegen Bosingwa schon ganz andere Sorgen. Zugespitzt formuliert ist das einzige, was der aktuelle Bosingwa mit dem umjubelten Spieler vergangener Tage gemeinsam hat, sein Name und seine markante Augenbraue(n).

  3. Und plötzlich wird mir wieder klar, warum ich bei jedem verdammten Turnier (okay, bis auf die Euro 2008) doch wieder mit England halte. # ITV-Trailer

  4. Beckenbauer gleichzeitig bei Sky und SAT.1, konkurenzlos…

  5. [...] live dabei: allesaussersport 11 Freunde Christian Spiller, unser Twitterer im [...]

  6. Wünsche allen ein schönes Spiel!

    @dogfood
    Wie ist die “Raumaufteilung” heute zu Hause mit Madame?

  7. Madame ist heute abend in München – allerdings ohne Eintrittskarte und schaut sich das Spiel bei einem Bekannten an.

  8. In M muß ja gestern Abend auch schon schwer etwas los gewesen sein. Schee! Da hoffe ich mal, daß Madame (und auch “wir”) heute auch noch schön etwas zu feiern haben.

    Hat die UEFA keine Segways?

  9. #DavidGarrett
    wo sind die Bengalos wenn man sie mal braucht

  10. @Travis
    Dann träum mal schön mit England weiter :) Die Nationalmannschaft ist mir aber auch nicht unsympathisch.

  11. 1 Tag Quality Time mit Sohnemann? Check.
    Trotz S-Bahn noch gerade rechtzeitig vor dem Fernseher? Check-
    Bier im Kühlschrank? Check.
    Ascher neben dem Fernsehsessel? Check.
    Netbook neben dem Fernsehsessel? Check.
    AAS auf dem Netbook? Check.
    ITV? Fail -> Sat1/ Wolle Fuß? Check.
    Und am wichtigsten:
    Persönliche Präferenz geklärt? Check (*”Stern des Südens” einleg*)

  12. Sat1 auf Mute und gute Musik bei hoffentlich gutem Fußballspiel? Check! :-)

    Spielt die Maria diesmal? Der Josef sitzt ja auf der Bank…

  13. Checklist analog sternburg:
    - Sohnemann
    + Liegestuhl auf Terrasse
    sonst alles gleich

    Das Schweinsteiger-Gelb sollte sich hoffentlich mal nicht im Spielverlauf rächen.

  14. Drinking game Vorschläge anyone?

  15. Drinking Game bei mir: Schreiendes Publikum (Prost!).

  16. Ganz klar “Finale dahoam”. Rückwirkend.

  17. alternatives Drinking game da Sat1 & Sky-überschreitend: “alten Herren von Chelsea”

  18. Gomez? Was will er denn da machen?

  19. Vor hunderten Millionen Zuschauern genüßlich mit dem kleinen Finger in der Nase bohren – unbezahlbar.

    “Go Fuhrter”?

  20. Ich bin für Beton anrühren / Manschaftsbusse vorm eigenen Strafraum parken / o.ä. bzw. Chelsea

  21. Mangels TV hier in der Pampa = Free Wifi bei McDonalds und B5 Webstream.
    Dazu Large Softdrink für nur 1Dollar!
    Gutes altes Radio…
    Schade das S.Töpperwien nicht kommentiert. :-)

  22. Dieser Chech – wär der nicht einer für die Bayern?

  23. Bayern-Taktik: In Schönheit sterben. (Ich lehn mich aber sowas von aus dem Fenster.)
    Drinking game: “Die Knolle ist leer, bitte noch eine.”

  24. Gegen den modernen Dauersupport.

  25. Ich habe 1:2 für CFC getippt n.V.

  26. + gegen die monotone “Support-Gehörbelästigung”
    Das ist wirklich eine Seuche in den Stadien.
    Alleine schon deshalb nerven mich dieses Ultra-Wichtigtuer.

    Schon schade, daß die keinen englischen Goalie haben ;-)
    (Vorurteile reiten… hop hop)

  27. wie poschmann das wohl kommentieren würde?

  28. Diesen Luiz muss man für seine Haarfrisur doch einfach mögen.

  29. Das werden wir dann nächstes Jahr erfahren. Oh wait: Bela Rhéty…

  30. Warum steht beim CFC eigentlich “Right to Play” auf der unteren Rückenpartie des Jerseys? Hinweis auf die Aufstellung qua Sperren, oder was?

  31. J. Boateng und geschickt ist wie Papst und Kondom..aber lasse ich die Kalauer lieber den 11freunden…

  32. Wenn Boateng so weiter macht, dann gibt es bald einen Elfer für Chelsea. Ich hoffe nur, dass er bei der EM nicht in der ersten Elf ist…

  33. 1. Chance hin oder her: Das war mal richtig geil gespielt.

  34. Um Gottes Willen, Mario!

  35. Gomez in EM-Laune, was?

  36. Chelsea legt sich gerade die Bayern zurecht. Die wissen’s nur noch nicht.

  37. Mal ernsthafter:
    #dogfood-[21h22]
    Ich glaube, daß die Sache mit der schnellen Rückwärtsbewegung, nach 35min quasi ohne selbige, wirklich ein wenig Kopfsache ist,

  38. schwarzgelbe chancenverwertung

  39. Wenn schon die Hausherrin ausgeflogen und somit kein Einspruch zu erwarten ist: Von allen gigantisch überragenden Super-Weltklasse-Wunderstürmern ist Mario Gomez mit Sicherheit der Schlechteste. Muss man auch einmal so sagen.

  40. Ab dem 1:0 spielt der FC Bayern dann für Gomez, damit der noch CL-Torschützenkönig werden kann, verstehe ich das richtig?

    Danke, Joern.

    Übrigens wieder mal beeindruckende Leistung der Sat1-Gewinnspielfragenredaktion.

  41. Ich weiß nicht, ob Gomez wirklich eine schlechte Chancenverwertung hat, Ich weiß, aber, dass er der klassische Zielspieler bei den Bayern ist und so oft wie kein Zweiter in nur scheinbar gute Situationen – weil nach langem Lauf in voller Bedrängnis – zum schuss kommt. Ich habe den Verdacht, dessen versiebte Chancen werden übertrieben.

  42. Außer dem “Du hast die Haare schön” Thema habe ich irgendwie auch keine Meinung zu Gomez.
    Schon komisch – Irgendwie ein wenig Neutrum. Ein Spieler mit dem ich irgendwie einfach “nicht warm werde”.

    Ja, was sagt man denn jetzt zu der Halbzeit???

  43. Ich erhebe mal das Patent auf die Beobachtung, dass Chelsea etwa seit der 30. Minute a) im Spiel und b) äußerst gefährlich ist. Schweinsteiger weiter außer Form. Das muss und soll wohl Löw hinbekommen … ansonsten für einen neutralen Zuschauer gut runter laufendes, flüssiges Spiel. Bester Mann bisher: Contento.

  44. Beeindruckend leere Gegengraden in der Halbzeit. Ich war noch nie in der Arroganz Arena. Ich kann nur hoffen, dass die sanitären Anlagen einen höheren Durchsatz erlauben als bspw. diejenigen im Berliner Olympiastadion (für Herrn Peitsch: Im Nazibunker).

  45. Die Hausherrin liest in der Pause nach und glaubt an Gomez.

  46. das mit dem vollen lauf stimmt:
    http://www.youtube.com/watch?v=goUEft-sJ00

  47. Augen-/Ohrenzeuge berichtet von einer Terrasse über den Dächern Hamburgs: Die Stadt ist still, wie ausgestorben. Normal klingt der Samstagabend anders.
    Hat irgendwer Einschaltquoten?

  48. 3 x beeindruckend: Beeindruckend kryptische Paulaner-Reklame. Erklärt mir jetzt noch jemand die Ford-Bande?

  49. viel interessanter war doch die Nike-Platzsturm-Werbung. (lief bei Sky)

  50. Rob Smyth lehnt sich aber mal gefährlich weit aus dem Fenster:
    “Welcome to part two of The Comedy Stylings of Mario Gomez, in which a German striker misses 47 sitters before Chelsea win the European Cup through a last-minute goal from Frank Lampard. What’s the German for Carroll?”
    So weit würde nicht einmal ich gehen. Noch nicht jedenfalls.

  51. Beobachtung von einem Neuköllner Balkon: Stinknormaler (früher) Samstagabend.

  52. Was zum Teufel macht Neuer da schon wieder zwischen der Viererkette? Kann der bitte mal einfach nur im Tor bleiben anstatt ständig zu meinen, mitspielen zu müssen? Das nervt, vor allem wenn er das auch in der N11 macht. Wenn es ihm zu langweilig wird, soll er halt nach wie andere Ex-Keeper vom FCB auch nach Köln wechseln. Da gibts genug Bälle, ohne dass man gleich bis zur Mittellinie raussprinten muss!

  53. Bei mir gegenüber im Altenheim ist auch alles ruhig.

  54. wenn bayern nicht bald ein tor macht, dann wird es eng!

  55. Aha, Neukölln! Schöneberg meldet zusätzlich vereinzelt Wasserrauschen zur Halbzeit.

  56. chelsea 12 aka hellas 04, drogba aka charisteas

  57. Ich weiß nicht genau, was Di Mateo (ohne Ramirez!) hier vorhat. Aber ich bin mittlerweile in der Stimmung, dass ich mich über eine durch Essien in der 116. reingewürgten Eckball totschmunzeln würde.

  58. Irgendwie sieht das eigentlich zu einfach für die Bayern aus.
    Mich beschleicht dabei ein ungutes Gefühl in der Magengegend.

  59. @Sternburg: In Berlin würde ich mich auch nicht für Fussball interessieren.

  60. Bin ich eigentlich der Einzige, der in den nächsten 15 Minuten mit keinem Treffer rechnet und das Spiel mittlerweile ein wenig langweilig findet?

  61. @sternburg:”das Spiel lebt von der Spannung” *Prost*

  62. Spielt eigentlich dieser Ballack noch für Chelsea?

  63. Kann bitte jemand mal den Bayern das Konzept von “Konter” erklären? Mit solchen Vokabeln wie “gedankenschnell”?

  64. Is klar Reif: Da gehlt ihm noch die Kraft nach der langen Verletzung. Er kann noch nicht soweit sein. Hallo, eine Flanke aus dem Halbfeld fängt Czech mit dem Helm am Elfmeterpunkt. Wenn der dafür keine Kraft hat, dann bitte schnell auswechseln und nicht mit zur EM nehmen. Blödsinn…

  65. Reif & Effe wundern sich, dass Chelsea so spielt wie gegen Barca…wer kann ihnen helfen?

  66. wie viele tore hat bayern in der cl eigentlich nach ecken gemacht? mein tipp: 0!

  67. Gab es schon mal ein CL-Finale mit 14:0 Ecken?

    BTW: Auch wenn keiner den Schiri angekreuzt hat. Ich finde, dass macht er bis hierhin richtig gut.

  68. Das Spiel läuft exakt so erwartet.

    Der Sieg wäre hochverdient für den FCB, aber ich will trotzdem das für mich kleinere Übel Chelsea gewinnen sehen.

  69. Welche magischen Düfte versprüht Chelsea eigentlich, damit keiner aus 20-25m einen Schuß versucht.
    Bei Barcelona konnte man es ja auf die (angebliche) Verspieltheit schieben, aber bei den Bayern verweigert ja auch jeder den Schuß. Verwunderlich…

  70. Es ist der Duft der tschechischen Unbesiegbarkeit. Was hat sein Gegenüber eigentlich *Knaller* NEUERdings für Unsicherheiten bei hohen Flankenbällen? Siehe auch Pokalfinale.

  71. Wenn Chelsea kommt, ist es aber nicht ungefährlich!

  72. Der Kroos hat’s doch schon versucht.

  73. Bayern verweigert die Schüsse nicht (es gab nur eine kurze Phase). Die werden alle schlichtweg weggeblockt. Bei Robben klebt immer ein Gegner, der nur den Fuß hinhalten braucht.

  74. wie viele tore hat bayern in der cl eigentlich nach ecken gemacht? mein tipp: 0!

    Falsche Frage. Wie viele Tore haben die Bayern in den letzten 5 Jahren in allen Wettbewerben nach Ecken geschossen? Würde mich wirklich interessieren und ich glaube, dass das nicht mehr als 10 sind.

  75. Nicht unerwähnt lassend wollen: ich habe in den 15 minuten kein Tor gesehen.

    Wenn man so die jeweilige Bank vergleicht sollten die Bayern nun aber die Entscheidung suchen, sollten sie nicht?

  76. Natürlich reiner Zufall: Wie viele gefährliche Ecken hat man eigentlich von der Nationalelf in den letzten 5 Jahren gesehen?

  77. Ngooooooooooooooooal!

  78. Hamburg nun etwas lauter.

  79. Und vor allem für meinen Lieblingsspieler (bei den Bayern) freut mich das jetzt wirklich :-)

  80. @sternburg 21:38
    Die Vorschläge für die Gewinnspiele kommen auch von Zuschauern: http://www.sueddeutsche.de/medien/fussball-quizfrage-bei-sat-kinderspiel-fuer-cent-1.1357431

  81. Müller ist wieder da. Na dann wird’s auch was mit der EM :-)

  82. Da hatter ihn aber Reingemüllert, hattaihnda!

  83. Soviel zur Unparteilichkeit des Stadionsprechers.

  84. Schade, dass es die Bayern sind, die Chelsea für ihren Spiel bestrafen und nicht Barca.

  85. Ich fühle mich etwas um eine Drama-verlängerung betrogen.

  86. Nach keiner Highligh-Saison ist das für Müller wirklich toll.
    Für mich ist Müller irgendwie ein besonderer Typ von Spieler, das mag ich.
    dogfood hat diese besondere Spielart mal bei einem Spiel der N11 in Hamburg schön beschrieben.

  87. Soviel zur Unparteilichkeit des Stadionsprechers.

    jede Mannschaft hat ihren eigenen Stadionsprecher beim CL-Finale…

  88. jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

  89. Drama, Baby. Drama.

  90. jetzt haben wir Drama…

  91. Bitte, Sternburg.

  92. Und der Opa. Wie war das 99 doch gleich?

  93. Yes Yes Yes Yes

  94. Riecht nach Nou Camp!

  95. Fühle mich als Berliner natürlich weiterhin belochen und betrochen. Aber nicht mehr darum.

    Beobachtung von einem Neuköllner Balkon: Fast genau so viel in SAchen Jubel und Feuwerwerk wie beim 1:0.

  96. Selber schuld wenn man keine Zuschauer in den letzten 90 Sekunden am Rand stehen hat.

  97. Korrektur: Exakt (seltsamerweise, ist aber so) genau so viel.

  98. @Thor: Sensationell! ;-)

  99. Eine zweite Ecke für Chelsea bitte.

  100. Wow!
    Und damit zurück zum Thema Ecken: Wieviel hatte Chelsea dieses Spiel? Und wieviel die Bayern?

  101. Ach menno! Ich wollte doch keine Verlängerung, denn so langsam wird es hier draussen frisch an den Füssen.

  102. Höhöhö is das witzig :-)

  103. Andere Frage: Habe ich das geträumt, oder war das die _zweite_ Ecke von Chelsea?

    Und bei wem liegt jetzt das Momentum *hust*?

  104. Wenn Di Matteo konsequent wäre, würde er Torres jetzt wieder auswechseln.

  105. Und der legendäre letzte Freistoß…UIUIUI

  106. Das war blöd von Ribery!

  107. Ole Gunnar Solskjær anyone?

  108. Ich habe nur eine einzige Bitte: Den Moment des Ausgleichs photographisch festhalten. Mit einer 360-Grad-Kamera, wie es beispielsweise beim Pokalfinale getan wurde. Und dann werde ich stundenlang genüsslich Besucher für Besucher durchgehen, bis ich endlich ‘Arry Redknapp und das blanke Entsetzen in seinem Gesicht finde. Starke Sache, Monsieur Drogba.

  109. Der Hausherr hat m.E. recht: Ich traue dem FCB in der Verlängerung nicht mehr viel zu!

  110. Kein Wort zu Neuer?
    Der Ball kam doch genau auf ihn, da sieht er für mich nicht besonders gut aus…

  111. Für die Ecken gibt es jetzt einen Hoffnungsschimmer: van Buyten!

  112. Naja, das DIng kam aber aus kurzer Entfernung mit ziemlich Speed. Ich bin kein besonderer Freund von dem (wie man hier auch lesen kann), aber der war wohl unhaltbar.

  113. @Millern-Tor

    problem: der kopfball war schärfer als gefühlte elf von zehn torschüssen der Bayern. von der entfernung/reaktionszeit mal ganz abgesehen.

  114. Wir haben ein Spiel!

    Beobachtung vom (kurzen) Gang zum Spätkauf: dem Neuköllner Hipster geht das Spiel gepflegt an der Gesäßmuskulatur vorbei.

  115. Nein!

  116. pfff.

  117. Aber zu recht, Wie schade ums Spiel.

    ist Drogba im nächsten Spiel gesperrt?

  118. Ja, in der Verlängerung in Madrid waren die Bayern nahezu stehend K.O., schau’mer mal wie es nun wird.
    Glaube es fallen Tore…

  119. oh oh oh

  120. UNFASSBAR!

  121. nix pfff.

  122. Ohne Worte!

  123. *wegschmeiß*

    Oh Mann ist das trauig

  124. Äh (ggfs. blöde Frage bitte vezeihen) wann hat Robben für Chelsea gespielt? Oder habe ich Fuss völlig falsch verstanden?

  125. alaba hätt ihn reingemacht. vielleicht sogar gomez.

  126. So langsam entfaltet das Drehbuch zum Spiel sein Potential zum Klassiker…

  127. Warum schiesst Robben noch?

  128. gomez…den willst du doch nicht ernsthaft elfer schießen lassen

  129. Okay, akzeptiert (Neuer).

    “Ein Stürmer hat nichts im eigenen Strafraum zu suchen und ein Robben schießt bitte keine Elfmeter ” (Franz B. oder etwa nicht?)

  130. Selber schuld wenn nach 90 Min. der Eleterpunkt noch da ist.

  131. robben geht mir jetzt gerade auf die eier!

  132. @sternburg

    bevor er bei Real war.

  133. @ sternburg | Von ’04 bis ’07. Wurde von der PSV verpflichtet und gefiel mir camals sehr gut; hatte allerdings das Problem, dass man ihn glatt mit einem Glasknochenpatienten verwechseln konnte.

  134. Wie neulich: Die Bayern sind williger Mitgestalter unterhaltsamer Partien… usw. (Gleich wechselt sich Hoeneß ein. Aus reiner Wut.)

  135. Olic in der 120. aus kurzer Distanz in den kurzen Winkel würde mich jetzt nicht mehr überraschen.

    Torres hat sein Drama ja wohl gehabt.

  136. @stone: Badstuber heute auch mit fehlerfreier Leistung.

    Die Engländer-Quote bei Chelsea ist eigentlich zu gering, um fürs Elfmeterschiessen die klassischen Floskeln rauszukramen, oder?

  137. Alternativ der seit Monaten das erste Mal wieder auf dem Platz stehende van Buyten.

  138. per Kopf natürlich.

  139. Ah, wuste ich gar nicht (Robben).

    Wenn Fans hinter statt vor der Werbebande einen sportlichen Wettbewerb ausschließen – wie ist dann der Wasserball, der bei Elfer aus dem CFC-Block fliegt, zu bewerten?

  140. Ich vesteh das mit Robben auch nicht . Erst Dortmund, dann ging der Elfer in Madrid auch nur mit viel Glück rein und beim Elfmeterschießen wollte er da gar nicht mehr ran. Und ausgerechnet in dieser Situation gibt es dann wirklich keinen Anderen bzw. darf kein Anderer ran?

  141. @Berni: was sagst du zu gustavos leistung? “unauffällig”?

  142. Als Grund, den Elfmeter wiederholen zu lassen würde ich meinen.

  143. Kann man irgendwo auf eine rote Karte für Robben setzen?

  144. Die Israel-Fahnen an der Null-Yard-Linie: ist das Lizas Welt, oder gibt es irgendeinen Bezug zum Spiel?

  145. Falls Lampart noch einen Verein zum abtrainieren sucht – die Hertha würde charakterlich ganz gut passen, meine ich.

  146. Was für eine idiotische Flanke in der Verlängerung der Nachspielzeit.
    War doch klar, daß der Schiri pfeift, wenn der Ball nicht mehr im Strafraum ist

  147. Nur mal so nebenbei, wie kann man als Schiedsrichter eigentlich so einen Freistoß wie in den letzten Sekunden für die Bayern pfeiffen ?

    Contento fällt nach einer Berührung am Oberkörper als hätte man ihm die Beine weggerissen. Dem hätte ich eher eine Gelbe gegeben für offensichtliche Schauspielerei.

  148. Hans Meier sagte mal, daß für ihn die technische sehr guten Spieler für ihn bei Elfmetern nicht erste Wahl sind. Die denken zu viel und kommen dabei nur auf dumme Ideen.

  149. So im Nachhinein – spitzen Aktion von Drogba? Weil Ribery aus dem Spiel torgefährlicher ist als Robben vom Punkt?

  150. @mark: Genau das ging mir auch durch den Kopf. Aber wer vermag von uns zu beurteilen, was genau einen Schiedsrichter zu so einer Entscheidung antreibt.

  151. Ist Gomez noch auf dem Feld ?

  152. Olic mit dem Kronleuchter am langen Pfosten.

    Wir spielen doch Cluedo oder nicht?

  153. Olic. ich würde ja mal spaßeshalber, zur Abwechslung und zur Feier des Tages petersen für Schweinsteiger bringen und schauen, was passiert.

  154. @Hausherr: Gomez kann kaum noch eingreifen, außer durch Feldsturm. (Mögliche Taktiken, 2012.)

  155. Wies auch immer ausgeht – schöner Ausstand für Olic.

  156. Habe den Eindruck, daß Olic mit seiner Power die “Akku-Restladung” aus den anderen Bayernspielern rausholt.

  157. Was ist denn das für eine Ecke, Robben!

  158. Ich würde ja mal irgenjemanden für Robben bringen. Für die Elfer zum Beispiel Butt.

  159. Unerträglich auch die laufenden Robben-Jubel-Kommentare von Fuss.
    Sch… Heldenfußball!

  160. Das ist ein Gewurschtel jetzt. Und der drittOberrang bekommt auch immer mehr Bällevon Robben aus nächster Nähe zu Gesicht!

  161. Robben gegen Butt, letzteren als Libero und Boateng nach vorne fände ich in der 119. gar nicht doof. Wahrscheinlich deshalb bekomme ich allerdings auch konsequent keinen Job in der Bundesliga.

  162. Nehmt dem Holländer endlich den Ball weg so eine gequirlte Mäusekacke ist echt nicht mehr mit anzugucken.

    Die verdammten Bayern sollen das Spiel gewinnen und gut ist. Wenn Chelsea DAS gewinnt dann ist das ungefähr genauso verdient wie Finale 2006 in Deutschland der Sieger… wer war’s noch gleich… ich hab’s vergessen (nein ok ich ignorier’s) weil genau so schlimm war das.

    Fehlt nur noch ‘n Kopfstoß dann haben wir die Beschissenheit erreicht.

  163. Das war mindestens der fünfte Tritt auf einen Fuss heute. Man kann Chelsea sicher nicht nachsagen, in den Zweikämpfen zu zaghaft zu sein.

  164. HAHAHA, Robben am Ball in Nahaufnahme: The Biggest Looser – Das Finale als Einblendung. Ein Highlight, Sat 1.!

  165. “Biggest Looser – Das Finale” finde ich jetzt als Einblendung etwas unsensibel.

  166. Nehmt dem Holländer endlich den Ball weg so eine gequirlte Mäusekacke ist echt nicht mehr mit anzugucken.

    Die Bayern sollen gewinnen und gut ist.

  167. High5!

  168. (Nehme meinen Kommentar zurück, Verwechslung mit Müller. Sorry. Aber völlig daneben ist die Idee eventuell nicht.)

  169. Die Engländer lachen sich nen Ast, Bayern, voll mit deutschen Nationalspielern, lassen nen Holländer den Elfer schießen.

  170. @ Sportsmann | Darf ich da an die U17-EM erinnern?

  171. Hmm… die alten Männer u.U. mental im Vorteil?

  172. Was denn da los?
    Das Lahm mit feueriger Rede zur Mannschaft – Muß ich meine Vorurteile korrigieren???

  173. Der FCB neigt ja dazu, CL-Titel i.E. zu gewinnen.

  174. Entweder Bayern gewinnt und Deutschland wahrt international seinen Ruf als Elfmeterschießgewinnnation oder Chelsea gewinnt und ich lach mir nen Ast für die Bayernunterstützer, die spontan zu Fans geworden sind. Klassische win-win-Situation!

  175. Eines steht doch schon einmal fest: Wenn Roberto Di Matteo mit einem englischen Team nicht nur gegen die Italiener besteht und die Spanier schlägt, sondern auch noch die Deutschen im Elfmeterschießen bezwingt, muss er einfach englischer Nationaltrainer werden. Mehr geht nicht.

  176. Ich behaupte mal, Lampard und drogba verschießen.

  177. Ste, das haben die Engländer nicht gesehen

  178. Neuer geht runter wie ne Bahnschranke…

  179. SCHNUCKI!

  180. Mit der Haarfrisur kann man doch gar nicht verschießen.

  181. habe ich das eigentlich richtig gesehen, dass Lampard den ersten münzwurf ”gewonnen“ und die Bayernkurve gewählt hat?

  182. Darf Terry da wirklich aufs Feld?

  183. Dieser Neuer, wär das nicht einer für die Bayern?

  184. Da bin ich jetzt doch überrascht.

  185. +1

  186. die fette lady und so…

  187. Das war sooo klar!

  188. Huch. Ist Lähmchen eben doch der wahre Kapitän? Nicht das Chefchen?

  189. +4

  190. jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

  191. Bayern Leverkusen

  192. Dem Drogba gönnt man es dann doch irgendwie. Ich hoffe, in Tottenham kommt es nicht zu Ausschreitungen gegen bayerische Einwanderer.

  193. Ich will ja garnicht Recht behalten. Aber was…

  194. Jetzt muß der Löw wirklich richtig gute Arbeit leisten. Oh oh oh

  195. Zeit für Baseball…

  196. Und damit ist es offiziell: Tottenham ein weiteres Jahr auf Channel Five. Ich kann meine Trauer kaum in Worte fassen.

  197. Gegen Barca hätte Bayern das Finale gewonnen…und Sky macht Werbung…

  198. Ach so, ja. Um noch einmal draufzutrampeln: Vizekusen! Vizekusen! Hey! Hey!

  199. Wer in einem CL Endspiel aus seinen Standards NICHTS macht, darf sich nicht beschweren, wenn er verliert. 20 Ecken, alle ungefährlich. Kein einziger guter Freistoß. Und dann hat anscheinend niemand Elfmeterschießen bei den Bayern geübt.

  200. die titellose generation!

  201. Wenigstens ist Hoeneß jetzt nicht mehr der größte Fehlschütze der Geschichte… :-)

  202. Ich weiß nicht warum, aber irgendwie gönn ich es einzelnen Chelsea-Spielern (Cech, Drogba, Cahill) … ich wiederhole: irgendwie. Und zumindest bei den Standards (Ecken, Elfer) war Chelsea dann auch besser.

  203. Drogba = coolste Sau auf dem Planeten.

  204. Ich sach mal ganz unbegeistert: Bei der Lotterie 1 aus 4 ist der Lostopf Sporting Braga, Dynamo Kiew, Spartak Moskau, Fenerbahce Istanbul angenehmer als Tottenham Hotspur, Sporting Braga, Dynamo Kiew, Spartak Moskau. Win-Win-Situation und so.

    Bin dann mal gespannt, wer jetzt alles für die nächste Saison bei den Bayern als Hütchenaufsteller im Gespräch sein wird. Favre? Mourinho? Solbakken?

  205. …machen die nach 20+ Ecken und 80% Feldüberlegenheit?
    Gegen Engländer im Elfmeterschießen verlieren. *kopfauftisch*
    Bin gespannt auf die “Schlag”zeilen der englischen Presse morgen und am Montag. Vorbereitung geht anders. (Und als Nachschlag in Kürze noch ein Freundschaftsspiel gegen die Niederländer. Jo, mei, wenns des wuist.)

  206. koan robben

  207. Tja, wieder hat das bessere Team verloren;-)

    Ecken und Freistöße nur für die Stats gespielt.
    Alle ungefährlich
    Und nach dem 1:1 ohne Kraft und Saft.

    50% Elferquote!

  208. Achso, und Sat1, raus aus der Werbung, sofort! Da senden die 24 Stunden lang jeden Tropfen Gefühlsregung aus Münden und gehen ausgerechnet jetzt weg …

  209. “Ich weiß nicht warum, aber irgendwie gönn ich es einzelnen Chelsea-Spielern (Cech, Drogba, Cahill) … ”

    Geht mit ähnlich. Aber warum gerade gegen eine deutsche Mannschaft…

  210. Wenn ich einem Spieler das gegönnt habe, dann dem Didi. Hach, schön…

  211. Auch wenn das bessere Team verloren hat,
    sie haben es im Prinzip dreimal selbst aus der Hand gegeben:

    Kurz vor Schluss der regulären Spielzeit vorne,
    in der Verlängerung einen Elfmeter bekommen
    und auch beim Elfer-Schiessen gleich vorne gelegen –
    aber alles hergeschenkt.

  212. @sternburg
    ebent. …im zweiten absatz kannst du Lucien Favre definitiv rausstreichen.

  213. Neues Lieblingshobby in Bayern: Spaliergehen

    Blöd, dass man bei der EM dieses Jahr tatsächlich auch europäische Mannschaften schlagen müsste und man nicht so wie in 2002 irgendwie ins Finale kommen kann, auch mit Vizekusenern.

  214. Nachdem Sat1 alle Pluspunkte der letzten Monate auf einmal verbraten in dem exakt nach Abpfiff konsequent jeder einzelne verkaufte Werbeblock versendet wird, folgte ich mal der Empfehlung des Hausherrn nach BRalpha und bin doch irritiert.

  215. Vizayern.

  216. Noch was, schwierige Lage jetzt auch für Löw: Nominiert er die Bayern-Spieler, geht’s ab ins Finale, aber dann halt ohne Krönung. Reicht das?

  217. ich bin grade ganz froh drum, alleine zu gucken. Neben michael ballack bspw möchte ich gerade nicht sitzen.

  218. Ich hätte dann auch einen Vorschlag für die Umbenennung des nun dreifach zweiten und zwar in Anlehnung an die angestrebten Festivitäten im Anschluss an den erfolgreichen Gewinn eines Titels: FC Feiern Wünschen. Muss bei der Aussprache etwas zurechtgedreht werden aber passt wie Ich finde eigentlich ganz gut. Oder Bayer München, nehme Ich auch wenn sich das durchsetz.

  219. Elferschiessen ist immer auch Glückssache.
    Aber man muss die vielen Chancen vorher nutzen, wenn man sich nicht aufs Glück verlassen will.

    Bayern mit zu kleiner Rotation, wenns wichtig wird.

  220. FCB natürlich besser, aber:
    - vielleicht braucht es doch mal einen taktischen Plan B, den man vielleicht auch mal ausprobiert
    - die Aufgabe eines Trainers erschöpft sich nicht darin, die Stars bei Laune zu halten
    - sehe ich mich wieder in meiner Meinung bestätigt, dass Robben einfach überschätzt wird (ich erinnere nur an die Szene ganz zu Beginn, wo er einen blödsinnigen Schuss anbringt, obwohl 3 Mann in der Mitte mitgelaufen sind; Fuss: “Das muss man ihm zugestehen”).

    btw: Wieder mal ein Tiefpunkt sportjournalistischer Berichterstattung. Was täte ich ohne aas oder spielverlagerung.de?

  221. Ich bin offenkundig leicht zu haben: Den Luiz find ich schon lässig.

  222. »FC Feiern Wünschen«

    sehr geil.

  223. Wenn ein Torhüter in einem wichtigen Spiel nur drei viermal einen Ball auf den Kasten bekommt und dann jedes mal richtig handelt, dann wird das gemeinhin als Weltklasse bezeichnet. Aus der Warte für mich noch mehr Spieler des Spiels als Chech oder Robben: Drogba.

  224. Drogba ist es auch offiziell geworden, sternburg.

  225. Ich finds ganz schön scheiße, wie sich der Heynckes da so arrogant einsam über den Rasen schleicht, nur um sich über Franz Beckenbauer lustig zu machen.

  226. Ach ihr seid so herrlich cool ihr Kommentar-Schreiber.Komm trampelt noch mehr auf uns ein.Das macht uns nur stärker ihr Honks.

  227. Das mag an dem Auswärtsspiel liegen, aber die Feier steht in seltsam scharfen Kontrast zur DFB-Pokal-Verleihung

  228. “Arsenal muss in die Qualifikation.” Das hätte dieser heimliche Scouser (“Anfield!”) am Mikrofon wohl gerne.

  229. @TD: Reine Provokation von Heynckes. Muss in so einem Moment wirklich nicht sein.

  230. Mir ist zwar nicht ganz klar, was Dich genau stört, “lucabrasi”, aber wir können uns sehr gerne zeitnah in der Sonnenallee treffen, damit ich auf Dir eintrete, solltest Du dies wünschen.

  231. @Ste: Du glaubst gar nicht, wie ich mich erschrocken habe.

  232. Im “P1″ wird heute angeblich Russisch zur offiziellen Amtssprache gemacht ;-(

  233. Armselig, Jan Henkel. In der Bundesliga trauen sie sich keine kritischen Fragen zu und beim CL-Finale dann grenzenlos populistisch. Ganz, ganz schwach.

  234. im Schweizer Fernsehen wird gerade über Didier Drogba philosophiert. China oder wüste und so. …die nummer elf wäre ja zur zeit auch in Gladbach frei.

  235. In Jogis Haut möchte ich echt nicht stecken, der hat jetzt schon mal die Regimentspackung Tempos geordert…

  236. Lief da grad ein nackter Flitzer durchs Bild? Oder war das einer von Chelsea?

  237. Was man nüchtern betrachtet aus diesem Finale lernen könnte:
    Unter Umständen kann es durchaus sinnvoll sein, die ein oder andrere Trainingseinheit für Standardsituationen einzustreuen.

  238. @lucabrasi: “Komm trampelt noch mehr auf uns ein.Das macht uns nur stärker ihr Honks.”
    Wenn es daran gelegen haben sollte, dann überschätzt Du vermutlich die Wirkung von Kommentaren, Gebeten, Fernseher-Angeschreie und Amuletten vermutlich deutlich.
    Das Training von “Standards” könnte einiges unter Umständen mehr bewirken. Das ist noch nicht mal eine Vorschlag, sondern eher eine Vermutung.

  239. @ Dan: Was hat er wen gefragt?

  240. Beim Reinschalten bin ich fast beindruckt, wie der Pro7dingsbumskonzern auf der letzten patrone absolut jeden Zuschauer aus den Sessel reklamt. Mich würde allerdings interessieren, wie stark Ergebnis und Spielverlauf das Sendekonzept bis Sonntag früh abschießt (andererseits: was liefe das sonst so?). Wer will sich den Quatsch ernsthaft nochmal ansehen?

  241. E-Mail-Eingang um 23:56 von sportsdirect.com:

    “Dear Customer,
    Get The Chelsea European Champions Celebration Shirt – On Sale Now!
    …”
    Respekt!

  242. bin nicht deiner Meinung, Dan
    Henkel ist mir bisher nicht als Angsthase aufgefallen

    er hat DiMatteo gefragt: ihr Spielstil ist erfolgreich, ist er auch attraktiv?
    (oder so ähnlich)

  243. Ist es schlimm wenn ich als Fußballfan den Abramowitsch sympathisch finde?

  244. zusammenfassend kann ich für mich sagen, dass es ein sehr spannender und emotionaler fußballabend.

    lektionen des abends: das bayern gen ist in der schweini generation nicht da zu sein,
    holländer (egoistische) brauch kein team, standardsituationen gehören dazu! ach ja, HSVer und ex HSVer lässt man keine elfer schießen!

    gute nacht

  245. Den Finalaufkleber auf den Sky-Jackets finde ich persönlich lächerlich. Frag mich gerade was das soll.

    Achja: Ich schließe mich einigen meiner Vorredner an, auch wenn’s wehtut: Gerade Drogba, Lampard und Cech gönne ich den Titel sehr. Glückwunsch!

  246. @AAAFan: frag mal nach bei Ray Wilkins, wie sympathisch Abramovich wirklich ist. Oder bei di Matteo, falls Roman (oder sein Lakai Bruce Buck) ihm nachher auf dem Bankett sagt: “Oh, right, Roberto. Thanks, I guess. By the way, Fabio will be the boss starting next Monday”.

  247. Die Person an sich kommt in der Tat sehr “bescheiden und schüchtern” (O-Ton Beckenbauer) herüber; es hängt jedoch entscheidend davon ab, ob du seine Rollen in den turbulenten Jahren Russlands erfolgreich ausblenden kannst. Nur mit einem freundlichen Lächeln auf den Lippen hat er es in den damaligen schmutzigen Zeiten mit Sicherheit nicht zu irrsinnigem Wohlstand gebracht.

  248. Manchmal, ganz manchmal macht Spiegel Online wirklich schöne Überschriften: “Ein Trauma wird wahr.”

  249. Fazit von mir:
    Ein spannendes Spiel mit einer sehr dominanten Bayernmannschaft, die es nicht geschafft hat, aus zahlreichen Chancen und vor allem Standards irgendetwas zu machen. Chelsea mit einem wirklich nicht unbekannten Spielstil, dem Bayern taktisch nichts entgegenzusetzen hatte.
    Wer dann nach so einem Nackenschlag zurückkommt und aus der einzigen Ecke den Ausgleich macht, hat es dann irgenwie verdient. Wer dann noch in der Verlängerung einen Elfmeter hält, im Elfmeterschießen zurückliegt und trotzdem wiederkommt, ist verdient Sieger.
    Ich ärgere mich, weil ich für die deutsche Mannschaft war. Ich bin nicht unfroh darüber, dass einige nervige Menschen in München jetzt wieder etwas auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden sind.

  250. @ Willi Lippens | Capello – von dem es ursprünglich sogar hieß, er habe sich selbst bei den Blues angeboten – hat bereits dementiert, dass er zu Chelsea gehen wird.

  251. Dann war das Henkel-Interview mit Capello offenbar komplett daneben. Würde mich dennoch wundern, wenn di Matteo Chef bleiben würde. Für die PL reicht es definitiv nicht mehr mit den alten Haudegen und ob er das von Abramovich gewünschte Offensivkonzept umsetzen kann, würde ich für fraglich halten.

  252. Der Mythos von der englischen Sportsmanship hat sich ja nun auch erledigt. #Gelber Ball

  253. Den Preis Harnoncourt zu geben ist ein Witz, der Mann hat sein Pulver schon vor Jahren verschossen. Gardiner hätte das weitaus mehr verdient. Meine Meinung, jetzt flamed mich halt weg.

  254. Brutal unglücklich gelaufen für die Bayern, da erübrigt sich jede Analyse. Der Playofflauf von Chelsea hatte dann aber schon was für sich. Von Napoli an die Wand gespielt, gegen Benfica dem verdienten Ausscheiden nur haarscharf entronnen, die beiden Barcelonaspiele und nun heute… Unglaublich, Di Matteo ist ein Glückspilz. Hat rein gar nichts aus der Mannschaft gemacht und trotzdem gewonnen.

    Faszinierend finde ich auch, dass Chelsea ausgerechnet mit ihrer vermutlich deutlich schlechtesten Mannschaft der letzten 6-7 Jahre die Champions League gewonnen hat. Da hatten die Teams unter Mourinho vor ein paar Jahren schon ein anderes Kaliber.

  255. Mir fällt gerade ein: Heoßneß Forderung wurde erfüllt. “Da müssen wir dabei sein”! Jep, wart ihr auch. Er hätte halt den Sieg fordern müssen, shit happens.

  256. Apropos, wo ist eigentlich Uli? Hab ich den ganzen (!) Abend noch nicht gesehen …

  257. (Anmerkung: ernstgemeinte Frage, keine Provokation)

  258. Der wird auch heute sicher kein Interview mehr geben. Das würde mich zumindest sehr wundern.

  259. Hoeness gerade bei Sky. Wirkte gefasst – aber bei einer falschen Frage von Henkel wäre er glaube ich explodiert.

  260. Und da ist er bei Sat1

  261. Ich war dann zwar doch für die Bayern, trotz Hoenessgomezlahm, allein weil sie viel mehr gezeigt haben… aber am Ende hab ich mich still für Cech und Drogba gefreut. Einen großen Titel pro Karriere haben sie sich verdient und Schweini kann ja noch.

    @sternburg: Butt für Robben war exakt auch mein Gedanke. Und: Wo in Neukölln wohnst du eigentlich. Wenn es Hipsterarea ist, sind wir ja fast Nachbarn.

  262. Ok, Respekt. Jetzt auch bei Sat 1

  263. Da schaue ich heute zum ersten Mal Sat1 und habe schon ein Argument, nicht mehr hinzuschalten: Matthias Killing

  264. So sehr ich euch alle hier mag, aber von verdient zu sprechen, ist blanker unsinn. Wenn man sich inkl halbfinale in quasi 4 spielen gefühlte 3 Torchanchen herauspielt, 2 elfer verschossen bekommt, plus 3mal Eisen, dann ist das einfach nur ganz übel viel Dusel.

    Hatte selten das Gefühl, dass ein sportlicher Wettkampf so unverdient gewonnen wurde.

  265. Blöd gelaufen heute für die Bayern, aber letztendes selber Schuld, aus soviel muß man mehr machen.Etwas Bange wird mir jetzt zur EM, die Bayern werden da mit einem ziemlichen Rucksack antreten (Vizekusen droht). Am besten wäre noch ein Endspiel gegen Holland, mit Elfmeterschießen.

  266. Jetzt packt Kerner auch noch das Arsenal-Quali-Märchen aus. Arbeiten bei dem Sender eigentlich nur Idioten? Kann man sich nicht einmal vernünftig vorbereiten?

  267. Warum vorbereiten, wenn man auch ungestraft Blödsinn reden darf? Schließlich steht doch Franz neben ihm als lebender Beweis.

  268. @LeFlo: Welche alle sprechen denn von verdient? Nur veniat (und ich, aber ich meinte die Lebensleistung Cech und Drogba).

  269. @ mirko: Die Lebensleistung von Didier & co ist unbestritten, wäre schade (gewesen), wenn solche Spieler ohne grossen internationalen Titel abtreten würden. Nur ist es dieses Jahr einfach krass unverdient. Über die gesamte CL Saison gesehen. Fand die Grundtendenz der Kommentare einfach eher pro “verdient”.

  270. #verdient: Um ein wenig spitzfindig zu werden, ich bin überzeugt, dass die Bayern dieses Finale verdienterweise nicht gewonnen haben! Was sie an Chancen in 90 Minuten haben liegen lassen, der 11m & Robben, die Spielphilosophie in diesem Spiel und am Ende das 11m-schießen ließen fast kein anderes Ende zu und auch erwarten.

    @BerlinerJungs: Im F’hain war Fußball die Nummer 1, trotz massivster Touri-Dichte, oder aber vielleicht deshalb. die Sympathien waren 50/50 verteilt und am Ende gab es vereinzelt Feuerwerk für die Freunde von Chelsea.

    Bitter fand ich, dass Schweini sich von Lahm hat trösten lassen müssen, nachdem Drogba das Ding zu gemacht hat. Und ich bin auch überzeugt, dass sich diese Bayern-Saison nur schwer aus der N11 halten lassen wird, so dass es eng wird mit dem Titel in diesem Jahr. Aber eine bessere Zukunft lassen ja die U17-Leistungen 2011&2012 erwarten.

  271. Was sat.1 unmittelbar nach der Entscheidung geboten hat, war eine Frechheit. Eindrucksvoll allerdings der Einspieler mit der Schweinsteiger-Cam: Überzeugende Bilder, die den dämlichen Kommentar nicht gebraucht hätten.

  272. Ich stelle gerade fest, dass Petr Cech mit dem Sieg in seinen 30. Geburtstag reingefeiert hat. Huch. Hielt den immer für kurz vorm Abtreten. Jetzt bin ich verwirrt.

  273. der Kommentar des Abends kommt selbstverständlich aus Sternburgs Feder:
    “Die Israel-Fahnen an der Null-Yard-Linie: ist das Lizas Welt, oder gibt es irgendeinen Bezug zum Spiel?”
    Glückwunsch

  274. Ja, das Cech erst um die 30 ist, war auch eine meiner Überraschungen des Fußballabends.

  275. @LeFlo:
    “Fand die Grundtendenz der Kommentare einfach eher pro “verdient”.”
    ReallySeriousFact: Habe die Suchfunktion meines Browsers benutzt und die Häufigkeit der Verwendung dieses Worts im Thread kurz durchgezählt – “verdient” kommt vor und nach Deinem ersten Kommentar kaum (bzw. in meistens völlig anderem Zusammenhang) vor. (#brofist, MLB Bonebreaker.)
    Weißt Du was, LeFlo? Bitte geh’ akzeptieren, und zwar möglichst erkenntnis- und hilfreich in einem Trainingslager auf Sardinien, und dann richtig.
    Wenn Chelsea oder Dortmund oder irgendeine andere Mannschaft irgendetwas in den letzten Monaten “verdient” hat, dann den Pokal oder irgendeinen anderen Titel für die Chuzpe, den Bayern, den Madrilenen, den Barcelonern, den… ach, egal wem: Einfach dem “verdienten” Sieger “das Ding” aus den Fingern zu nehmen.
    Ergebnis, mein Hintern… “Verdient” wären wir auch 2006 Weltmeister geworden – na und? War halt nicht. Lern’ und geh’ akzeptieren. *kopfschüttel*

  276. Spiegel Online: “Die Bayern warten somit weiter auf ihren fünften Sieg im wichtigsten Europapokal, sie stehen am Ende einer verkorksten Saison mit leeren Händen da”

    Nee, echtmal: Eine völlig verkorkste Saison, bei aller Liebe, die sieht anders aus. So mit CL-Vorrundenaus und in der Bundesliga die erneute CL-Quali verdaddeln, vielleicht noch 1, 2 Trainerwechsel. Klar, die Saison ist nach heute abend für die Bayern bitter, aber doch nicht komplett verkorkst.

    Und weil es noch nicht erwähnt wurde (und ich heute Cech immer unterbringen muss): Petr Cech war bei allen sechs Bayern-Elfern in der richtigen Ecke. Sackstark!

  277. @Mirko: Saison ohne Titel= verkorkst, ehernes Bayern-Gesetz, und das ist nicht nur von den Medien erlassen worden…

  278. Ich bin mir sicher, aus Spielersicht fühlt sich 3x Zweiter zu werden, so richtig verkorkst an.

    Dem Sieger beim Jubeln zusehen zu müssen, ist wohl um einiges härter als schleichend während einer Saison den Anschluß zu verlieren.

  279. Von wegen “verkorkst”: Uli Hoeneß-Interview… Dortmunds Meistertitel… “nicht mal CL-reif”…
    Die Maßstäbe für “verkorkst” kommen nicht ausschließlich von den Kommentatoren, sondern durchaus auch von den “Akteuren”. Kein Nachtreten, nur Feststellung.

  280. @tonymontana

    Genau war’s “finden sie ihn auch schön?”
    Da bin ich ganz bei Dan11, fand ich ziemlich erbärmlich. Aber so ist das halt wenn das mediale Frühlingsmärchen zusammengehauen wird.

    Sky Mediathek

    (Hier ist der Link noch auf der Startseite zu finden, aber weiß jemand wie man sonst den Direktlink zu einem Video finden kann?)

  281. eins muss man Chelsea ja lassen, sie waren ja im Halbfinale und Finale nicht nur in der Situation, sich durch pures Verteidigen in ein Elfer-Schießen zu retten oder einen verzweifelt anrennenden Gegner auszukontern, sondern lagen in beiden Veranstaltungen hinten und mussten treffen. Und das haben sie in Barcelona und auch in München geschafft. Heute sogar mit nur 7 Minuten Zeit. So gesehen finde ich den Titel gar nicht mehr sooo unverdient.
    Ich denke aber auch, man muss sich jetzt keine Sorgen machen, dass so jetzt erfolgreicher Fußball aussieht und überwiegend praktiziert wird, geschweige denn erfolgreich ist.

    Im Elfmeterschießen wurde meiner Meinung nach deutlich, dass die Mannschaft nicht mit 2001 zu vergleichen ist. Es fanden sich so wenige Schützen, dass der Torwart schießen musste. In einer starken Mannschaft, die starke Anführer hat, hätte es viele Spieler gegeben, die in dieser Situation großes Selbstvertrauen gehabt hätten. Hier wird deutlich, warum diese Mannschaft 3x nur Zweiter ist.

  282. Naja, was ist “verdient”…

    Wenn nach kapitalistischen Gesichtspunkten für die Leistung und den Einsatz eine entsprechende Entlohnung zu erwarten wäre, dann hätte es Bayern für das Mehr an Einsatz als Ent-/Belohnung verdient.

    Wenn der Titel “beste Fussball-Mannschaft Europas 2011/2012″ nach irgendwelchen demokratischen “vox populi” in Kombination mit fussballästhetischen und abgelieferter Leistung im Jahreszeitraum zu wählenden Gesichtspunkten bestimmt würde,hätte es wahrscheinlich eine der beiden spanischen Mannschaften verdient.

    Aber wir hatten ja schon eine lange Diskussion bei dem Sieg gegen Barca, und wenn es so ein Ersatz-Lifetime-Achievement-Award für Drogba, Cech und Lampard sein soll, dann haben die es verdient und dann könnten Schweinsteiger, Lahm, Robben und Ribery in 3-4 Jahren auch einen solchen einfordern.

  283. @Gampern: Danke für den Link
    Jan Henkel war IMHO der Untergang. Sonst find ich ihn gut, aber in dem Moment so das Haar in der Suppe zu suchen, entspricht dem Bild des hässlichen Deutschen, kein Humor, nur Neid im Moment der Niederlage, mit unsportlichem badmouthing des Siegers (bewusst übertrieben), und das bei der Vorgeschichte von RdM in solch einer schwierigen Saison. Ich hatte mich eh gewundert, dass es so früh zu einem Interview kommt, während die Jubelbilder gerade anfingen. Die Frage davor hatte RdM noch diplomatisch abgewiegelt, das Nachfragen dann “(nicht verstanden”) war eher “fragt der mich das jetzt wirklich, ich würde am liebsten weggehen”, was dann ja auch passenderweise kam. Grosser Interview Sport von RdM.

    Die dämlichste Phrase kam von Effe, gefühlt 0,3 s nach Abpfiff der Verlängerung…”da (im Elferschiessen) gewinnt eben oft der Glücklichere”.
    Überhaupt viel Belangloses aus der Sportpsychologie für Anfänger Kategorie
    von Effe mehrfach wiederholt und in die Länge gezogen. Lehmann hätte dem Spiel gut getan, aber passt natülich nicht zu Bayern/CL/Finale.

    Ansonsten war Sky sehr gut, im Vorfeld, während, nach dem Spiel. Die Runde mit Elber, Sammer und Co sehr gut, Nuhe eher analytisch und ncith Comedian, Merk nur kurz im Einsatz und das nichtmal pro-Bayern, “Doktor Taktik” oder wie der hiess von SL, solte vor dem Spiel Pflicht werden.

  284. Höchste Einschaltquote in Sat1-Geschichte und meist gesehenste CL-Finale gestern:
    http://meedia.de/fernsehen/fast-20-mio-sehen-die-tragoedie-dahoam/2012/05/20.html

  285. Um mal die Geschichte zu bemühen: vielleicht ist es für Bayern besser so. Jetzt geben sie eben nicht 10 Mios aus, sondern 40 und stellen damit nächste Saison eine viel grössere Gefahr für die Liga und in der CL dar. Das verlorene Finale gegen Manchester hatte ja eine ähnliche Wirkung.
    Ich bin allerdings gespannt, was es für die dt. Nationalmannschaft bedeutet, einen so schwachen Schweinsteiger, einen gelegentlich fehleranfälligen Torwart und psychisch angeschlagene Spieler zur EM schicken zu müssen.

  286. @tommyb: wenn der eigene Torwart als Dritter schießen muss, ist das in der Tat ein fatales Signal. Dass es sich sonst niemand mehr zutraut. Trotzdem erstaunlich, dass das genau so auch eintraf.

    Man versucht ja immer, die Körpersprache des Schützen zu analysieren. Bei Schweinsteiger war das ein einziges “Ich will nicht, ich kann nicht, ich weiß nicht, wie ich es machen soll…”.

  287. schweinsteiger war sehr schwach. aber auch kroos zum beispiel. hat zwar die bälle gut verteilt, aber von einem spieler mit seinem potential darf man mal erwarten, daß der knoten platzt und er was besonderes macht. sieht nach einem festen platz auf der em ersatzbank aus. und mein ganz spezieller freund gomez … nun ja. ich hätte gerne petersen gesehen.

    der gösste fehler war aber die auswechslung von müller. der einzige, der den blauen beton knacken kann wird zugunsten einer fragwürdigen taktik kurz vor schluß geopfert.

    drogba war trotz weniger szenen unbeschreiblich dominant. jeden langen ball, der in seine nähe kommt, kann er annehmen, behaupten und irgendwas gefährliches verwandeln.

    chelsea hat es natürlich verdient. zum einen weil sie die cojones haben immer wieder zu kommen. und wenn der gegner sich so saublöd anstellt … kann man das schon mitnehmen.

    insgesamt ein schönes packendes finale.

  288. och nee, jetzt versuchen auch noch einige die niederlage mit hausfrauenpsychologie zu analysieren

  289. Fun Fact:
    Co-Trainer bei Leverkusen 2002 – Peter Hermann
    Co-Trainer bei Bayern 2012 – Pet… genau.

  290. @Müller-Auswechselung: Hatte ds gestern (bei Sky) so verstanden, dass Müller Krämpfe hatte und somit raus wollte/musste.

    Und auch eine Statistik: Seit den goldenen 70er Jahren mit den 3 Europapokallandesmeistersiegen haben die Bayern in 6 Finals 5mal (Villa, Porto, Manu, Inter, Chelsea) verloren.

  291. Peter Hermann ist dann wohl sowas wie der Ballack unter den Trainern.

    Apropos: was der wohl so gerade denkt?

  292. Blaupause für Löw – wie man keine Standards trainiert und trotzdem nie einen Titel holt!?

  293. Ich habe gestern vor dem Ausgleich noch zu meinen Kumpels gesagt, dass es nicht die größte Idee sei Boateng gegen Drogba zu stellen, wenn doch auch ein van Buyten möglich sei. Zudem ist doch diese Eckballvariante schon häufig in dieser CL – Saison zu sehen gewesen. Am 11mPunkt stehen, zum 5mRaumeck laufen, den Gegenspieler wegblocken lassen und ins Tor köpfen.
    Das hat selbst Barca mit Puyol praktiziert und war auch schon in der 11Freunde Taktikschulung mit DFB-Trainer Wormuth nachzulesen.
    Longstoryshort wer kaum Standards trainiert darf sich nicht beschweren.

  294. Ich denke auch einem Jan Henkel darf man in dieser Situation eine solche Frage zugestehen, auch wenn es schon an Unprofessionalität grenzte. In dieser Situation menschlich vielleicht nachvollziehbar. Die ganze schöne Feier-Übertragung zusammengebrochen.

  295. Das mit den Standards finde ich auch besorgniserregend und ich hoffe wirklich, dass Löw seine Einstellung dazu nochmal überdenkt. Selbst die Elfmeter, die reingingen, waren schwach geschossen.

    Schweinsteiger hat für mich abgesehen vom Elfer übrigens ein gutes Spiel gemacht. Sofern der psychologische Knacks nicht zu groß ist mache ich mir für die EM da keine Sorgen. Schlimmer finde ich da schon die Aussicht auf Boateng in der Startelf, der hat ein echtes Talent dafür, in Bedrängnis immer instinktiv die falsche Entscheidung zu treffen.

    Übrigens: die letze Mannschaft, die das Endspiel in diesem Wettbewerb zu Hause bestritt (wie ich mich freue, das nervige “dahoam” nicht mehr hören zu müssen), verlor auch im Elferschießen: AS Rom gegen Liverpool 1984.

  296. Ich hoffe vor allem, dass Gomez bei der EM nicht zu sehr berücksichtigt wird. Gestern hat man mal wieder gesehen, dass er einfach zu viele Chancen braucht. Kontrastprogramm: Drogba.

  297. Gibt es eigentlich ne Chance den Bayern-Spielern bis zur EM noch die fehlende Kondition anzutrainieren? Die wirkten die ganze Saison über gegen Ende hin – wenn gefordert – kraftlos und in Verlängerungen völlig down. Obwohl deren System ja regelmäßig weniger Laufleistung als beim Gegner erfordert.

  298. Gibt es auf seiner Position wirklich keinen besseren als Boateng? Der Junge ist immer für ein Tor des Gegners gut!

  299. Die mangelnde Kondition ist ein Resultat des dünnen Kaders. Die laufen seit Wochen auf dem Zahnfleisch.

    Boateng ist ja so ‘ne Sache. Der darf ja wahrscheinlich auf der RV-Position mal wieder aushelfen. Und da ist er dann wirklich konkurrenzlos, weil Lahm auf Links geht.

  300. Es kann momentan eigentlich keine gute sportliche Begründung geben, warum man Lahm wieder auf Links schieben sollte. Er war für mich gestern defensiv sehr überzeugend auf rechts und es ist offensichtlich, dass ihm die Seite vom Stellungsspiel her mehr liegt. Ein Schmelzer links würde sicher weniger Fragilität bedeuten als Boateng rechts. Wenn schon Aushilfsaußen, dann eher Höwedes.

  301. Ich hab gerade keine Lust, alle Kommentare durchzulesen, deshalb nur mal kurz meine Gedanken seit gestern Abend:

    Ja, es ist verdammt bitter, dieses Finale auf diese Art verloren zu haben. Aber ich bin irgendwie nicht so niedergeschlagen wie viele andere.

    Der FC Bayern kann sich erhobenen Hauptes aus dieser CL-Saison verabschieden, um es mal pathetisch auszudrücken. Man hat ein würdiges Finale geboten. Die optisch bessere Mannschaft ist von der effizienteren Mannschaft bestraft worden. Das musste Barca auch schon erleben, insofern sind wir da in guter Gesellschaft.

    Der unbedingte Wille, das “Finale dahoam” zu erreichen und zu gewinnen, war eine Hybris, die sich wohl zuerst im Kopf von Uli Hoeness und dann im gesamten Verein festgesetzt hat. Wahrscheinlich geht das allen Vereinen so, die Gastgeber eines CL-Endspiels werden, und wahrscheinlich hat es deshalb noch keiner geschafft, das Finale auch wirklich zu gewinnen.

    Wenn man die “Dahoam-Hybris” mal beiseite lässt, haben die Bayern eine großartige CL-Saison gespielt. Gegen Real hat es mit Glück und Nervenstärke im Elfmeterschießen gereicht, gegen Chelsea haben Glück und Nervenstärke gefehlt. Irgendwie hab ich das gestern während der Verlängerung schon gewusst, deshalb wäre mir der Todesstoß vor der 120. Minute fast lieber gewesen.

    Gegen beide Gegner (Real und Chelsea) hätte man aber auch ohne Elfmeterschießen gewinnen können, wenn Robben die Genialität von 2010 gehabt hätte, und wenn Schweinsteiger & Gomez Normalform erreicht hätten. Oder wenn man auf der Bank gleichwertige Alternativen gehabt hätte.

    Anders gesagt: Mit diesem Kader und in dieser Verfassung war wohl schlicht und einfach nicht mehr drin als eine (denkbar knappe) Finalniederlage. Man ist ganz nah dran am ganz großen Ding, man durfte 5 Minuten lang am Titel schnuppern, aber wenn ein Robben zum zweiten Mal einen entscheidenden Elfer verschießt, und wenn Gomez über 120 Minuten total abtaucht (ohne dass man Alternativen hat), dann reicht es halt nicht. Punkt.

    Mit dieser Erkenntnis und mit diesem Scheitern kann ich allerdings besser leben als mit den Niederlagen gegen Dortmund. Die waren wirklich Besorgnis erregend.

    Das alles hat aber auch sein Gutes: Die Spieler bleiben hungrig, und die meisten sind ja jung genug, um den CL-Titel doch noch zu holen. Wenn auch nicht dahoam. Wenn nicht 2013, dann eben 2014. Beim Vorstand wird die schwache BL-Rückrunde und das desolate DFB-Pokalfinale jetzt nicht durch den großen CL-Triumph überstrahlt, sondern der Handlungsbedarf ist offensichtlich und nicht wegzudiskutieren. In allen Mannschaftsteilen (außer im Tor) sind echte Verstärkungen nötig, und die Kohle dafür ist ja auch da. Und, ganz wichtig: Der FC Bayern dürfte durch die beiden Finalteilnahmen auch bei vielen Wunschspielern als einer der Vereine gelten, mit denen man den Titel tatsächlich holen kann.

    Also von mir aus kann die EM eigentlich ausfallen, ich bin jetzt schon total heiß auf die neue BL- und CL-Saison…

  302. Sehen wirs mal so: Bei der Club-WM haben jetzt die Südamerikaner endlich mal wieder eine Chance.

  303. hier wird immer von Löw und Standards gesprochen… sagt er dann man müsse die nicht trainieren bzw. überhaupt einstudieren?

  304. Doch er müßte, meint Löw. Hat aber keine Zeit dafür, zuletzt irgendwo bei dfb-tv gehört. Sagt er vor jedem Turnier.

  305. @vib
    Ja, der Kommentar ist nicht schlecht. Doch die Frage: “Was hätte der BVB der Rückrunde mit Chelsea gemacht?” hätte man nicht gestellt, wenn nicht schon Barcelona gegen Chelsea gescheitert wäre. Dann hätte derselbe Klugscheißer uns erklärt, dass ein Messi Chelsea allein auseinandergenommen hätte. Die Frage wäre ja nicht falsch gewesen. Es ist aber nicht so gelaufen. Ich mag diese Konjunktive nicht.

  306. http://www.stern.de/sport/fussball/loew-haelt-am-titelziel-fest-1828197.html

    “Löw wird zum Pragmatiker. Er hat sich davon verabschiedet, alle geplanten Trainingsinhalte «voll umfänglich durchziehen» zu können. Das intensive Einüben von Standards etwa muss ausfallen: «Wir werden trotzdem das eine oder andere Standardtor schießen», glaubt er.”

    Tja. Dann glauben wir mal mit.

  307. @spoonman: Du sagst, die Spieler bleiben hungrig. Kann man aber auch anders sehen. Gerade Schweinsteiger oder Lahm haben mittlerweile so viele Finalspiele mit dem FCB verloren, dass Ausbrenn-Gefahr besteht.

  308. @joergus: Den Punkt fand ich in dem Text auch nicht so besonders überzeugend. Gut fand ich aber, dass der Autor vor allem auf die Ausrechenbarkeit des Bayern-Spiels abhob, die Unfähigkeit, von den trainierten Abläufen mal abzuweichen, mal etwas überraschendes zu spielen.

  309. Boulevard aus Schweden:
    „Expressen“ (Stockholm): „Chelsea war erst Barcelona und dann Bayern unterlegen, konnte aber beide Giganten knacken. Schweinsteiger, Kroos und Lahm tut das Aufwachen jetzt sicher weh. Aber in anderthalb Monaten sind sie mit Deutschland Fußball-Europameister.“ Quelle: faz
    Das traut sich noch nicht mal die “Bild”.

  310. Tottenham sollte unbedingt einen Gnadenantrag bei der UEFA stellen damit sie doch noch in der 1. CL-Qualirunde starten dürfen!
    England braucht dringend 5 clubs in der CL-gruppenphase.

  311. @ Ayman/Jodok:

    Das ist doch alles nur Satire, was du hier machst, oder? So verblendete Fanboys kann es gar nicht geben.

    Schreibst du demnächst ein Buch über deine große Liebe namens Premier League? So was wie das hier?

    http://www.amazon.co.uk/Manchester-Buccaneers-Diary-United-Tampa/dp/0297851403/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1337541864&sr=8-1

    :-)

  312. Mit Gomez ist es schon eine lustige Sache. Immerhin hat er sowohl in der BuLi als auch in der CL die zweitmeisten Tore geschossen, sollte also eigentlich unantastbar sein, udn doch hat man immer das Gefühl, daß es irgendwo einen Stürmer geben müßte, der besser (viel besser) zum FCB passen müßte

  313. @spoonman
    das ist keine satire sondern mein voller ernst, das ist großer mist von der uefa das sie nur 4 cl-teilnehmer pro land zulassen.
    und 2005 durften liverpool UND everton in der quali starten!
    wenn es eine liga in europa gibt die 5 teilnehmer verdient hätte, dann ist es nur die engl. PL.

  314. Gomez ist für mich “Flipper 2″ und schade Ayman, bis zu deinem letzten Beitrag hab ich das als “ironisch” eingestuft!

  315. Ja, wenn.

  316. Ich finde es auch suboptimal, dass Tottenham bestraft wird, weil Chelsea gewonnen hat. Für Gladbach fällt damit ein gefährlicher Gegner in der Quali weg.

    Didier Drogba ist für mich ein ganz Großer. Ich gönne ihm den Triumph von Herzen. Und er zeigt Größe beim Gewinnen, weil er auch schon auf der anderen Seite gewesen ist. Man sollte die Szenen, wie er die Bayern ehrlich getröstet hat, einem Kevin Großkreutz jeden Tag vorspielen.

  317. Ich befürchte, dass diese Szenen bei Herrn Großkreutz eine andere Wirkung hätten als die von dir beabsichtigte…

  318. Don’t try to argue with the troll… Ich versuch’s dennoch, in meinem jugendlichen Leichtsinn.

    Na und? Everton hat sich dann in der Quali verbschiedet, ergo vier Teams in der CL. Immerhin bekommt ja jetzt jemand Chelseas EL-Gruppenphasenplatz aus dem Pokal (Pokalverlierer Liverpool oder Tottenham?).

    Und sich in der EL blamieren, wie letzte Saison, kann die PL ja super.

  319. Nebenbei, in der Hoffnung, dass mich meine frühjugendliche Erinnerung nicht trügt: die Bayern haben die Titel gegen Leeds und St. Etienne als klar unterlegene Mannschaft gewonnen. Der damalige Schrecken hieß nicht Drogba sondern Franz Roth.

  320. @rob

    Leeds war eine armselige Schlägerbande. Dieses entsetzliche Foul von Yorath gegen Björn Anderson. Und 1976 waren nur die eckigen Torpfosten Schuld, dass die Franzosen nicht getroffen haben.

    Es bleibt die Feststellung, dass in einem Finale einfach alles passieren kann. Und offenbar auch in einem Halbfinale wie gegen Barca. Gibts in keiner anderen Sportart, dass eine derart schwächere Mannschaft gewinnt.

  321. wenn beim basketball die wurfquote verheerend ist, spricht man auch bei ansonsten guter ballzirkulation nicht davon, daß der bessere verloren hat. beim fußball muss halt das runde muss ins eckige. wo muss ich zahlen?

    chelseas taktik ist völlig in ordnung gewesen. eine moralische kategorie wie schönspielerei hat hier nix verloren. das ist sport. wenn die bayern zu doof sind das tor zu treffen, hat es chelsea auch verdient. punkt.

  322. @miraculi
    wie kommst Du drauf, dass Schönspielerei eine “moralische Kategorie” sein könnte? Ästhetisch ansprechender Fußball ist für viele Spieler (und auch Fans) DAS erstrebenswerte Ziel schlechthin.
    Dass Argument “schön gespielt, aber zu doof, um das Tor zu treffen –> verdient verloren” ist sehr kurz gesprungen und steht hoffentlich nicht sinnbildlich für deine gesellschaftliche Geisteshaltung.

  323. Solange es im Fußball keine B-Note gibt, war es die “verdienteste Niederlage” der Bayern ever: Bayern hatte alle Matchbälle selber in der Hand und sie nicht verwandelt. Es gab keine gravierende Schiedsrichterfehlentscheidung, es gab keinen externen Einfluß der irgendwie ungerecht gewesen wäre. Bayern hatte es sowas von selber in der Hand.

    Ich würde nicht von “unverdient” sprechen, sondern von “tragisch” und mir tut es um die Bayern und Schweinsteiger leid.

    … Es steckt dann auch ein Hauch von Ironie, dass die Bayern auf nicht unähnlicher Art und Weise scheitern, wie der BVB in der Gruppenphase. Gegen Arsenal und OM die Chancen nicht genutzt.

  324. Als erklärter Gegner jeglicher Art von “the ends justify the means”-Rhetorik finde ich nicht, dass Dinge wie Schönspielerei, Ballbesitz etc. irrelevant sind, auch wenn am Ende natürlich nur das reine Ergebnis zählt. Eine Mannschaft mit hoher B-Note ist einfach schöner anzusehen (jedenfalls für mich).

  325. B-Noten gewinnen aber im Fußball keine Pokale.
    Schön anschauen ist ja toll, mag ich auch, aber nach dem Schlußpfiff möchte ich dann zuerst gerne 3 Punkte sehen und mich dann darüber freuen, wenn wir diese auch noch schön erspielt haben.

  326. @Haidhauser: wow, Hut ab, dass du solche Aussagen auf gesellschaftliche Geisteshaltungen übertragen kannst.

    Generell würde ich gerne mal wissen, welchen Verein die Anhänger des schönen Fussballs so unterstützen? Wechselt man den Verein, je nach dem, wer gerade am schönsten spielt?
    Wenn nicht, sollte die Chance doch recht gross sein, dass auch der eigene Klub dazu neigt, beschissenen Fussball zu zeigen. Aber stört das wirklich, wenn er dann doch aufsteigt oder sonstwie Erfolg hat? Mir persönlich wäre das zumindest unfassbar egal.

  327. @haidhauser: ich habe es etwas überspitzt formuliert. aber das angeblich so schöne spiel der bayern oder von barca ist für mich keines, wenn es nicht erfolgreich ist. tragisch und unglücklich, ja das schon.

    auch das menotti-mantra über den (schönen) linken und (hässlichen) rechten fußball von menotti in den siebzigern hat mich nicht wirklich überzeugt. natürlich hat der total voetbal eine ästhetische komponente und hat sich über die niederlande, ac milan und barca ja auch mehr oder weniger durchgesetzt (mal ganz grob), aber es zählt immer noch das, was hinten rauskommt. der fußball von chelsea ist kein modell für die zukunft, aber der von bayern auch nicht. mal schauen ob dortmund nächste cl-saison die pferdestärken auch auf die straße bringen.

    btw: meine gesellschaftliche geisteshaltung geht dich, mit verlaub, einen feuchten dreck an. habe so das gefühl, daß viele hier noch nie richtig sport gemacht haben ;-) ist nur sport. fußball ist nicht das wichtigste – es ist das einzige.

  328. Bei der ganzen verdient/unverdient-Diskussion vergesst ihr eines: An dem Spiel nehmen zwei Mannschaften teil und eine muss gewinnen. Die Bayern haben nicht nur sämtliche Matchbälle versemmelt, davon hatte auch nichts mit Pech zu tun. Ich habe jedenfalls keine Bälle gesehen, die an die Latte und dann auf die Linie sprangen (den letzten Elfer hätte m.E Chech auch noch gehabt, der war jedenfalls nicht ausschließlich unglücklich, sondern wirklich schwach), keine Bälle, die quer durch den Fünfer segeln und an die irgendwie dann doch keiner mehr rannkommt, keine absurden Abseitsentscheidungen und kein Gegentor durch einen unglücklich abgefälschten Ball oder Sonntagsschuss. Will meinen: Die Bayern hatten sich den Sieg schlicht nicht verdient. Und wenn ein Sieg der Bayern unverdient gewesen wäre, dann ist der Sieg Chelseas im Umkehrschluss verdient.

  329. Bei der Behauptung eines angeblich unverdienten Chelsea-Sieges wird auch gern außer Acht gelassen, dass Bayern – was mehr als ungewöhnlich für ein in einem einzigen Spiel ausgetragenen Finale ist – ein Heimspiel hatte. Das grenzt schon fast an Wettbewerbsverzerrung. Schaut man sich nämlich die CL-Ergebnisse ab dem Achtelfinale an, stellt man fest, dass die Heimmannschaften eine Bilanz von 20-4-4 (!) haben. Auf diesem hohem und ausgeglichenen Niveau spielt der Heimvorteil also offenbar eine ganz zentrale Rolle. Also nix mit unverdient.

  330. “Und wenn ein Sieg der Bayern unverdient gewesen wäre, dann ist der Sieg Chelseas im Umkehrschluss verdient.”

    Das ist doch Unsinn. Genausogut kann man einfach daherbehaupten, dass Chelsea sich den Sieg nicht verdient hat (nichts ins Spiel investiert, Lattenkreuztreffer nach einem Gomez-Schuss usw.) – und im Umkehrschluss also die Bayern die Sieg verdient hätten.

    Es können auch einfach beide Teams den Sieg nicht verdient haben. Siehe auch Hertha-Düsseldorf.

  331. (womit ich nicht sagen will, dass es nicht auch Argumente für einen verdienten Chelsea-Sieg gäbe, vor allem das schon genannte “dreimal zurückkommen” – aber die Umkehrschluss-Argumentation ist doch ziemlich willkürlich. Vielleicht aber auch eh nur wieder sternburg-Humor)

  332. ebenso hätte ich gerne gesehen, was passiert wäre, wenn Barcelona im Finale gestanden hätte. glaube nicht, dass Bayern dann 65% Ballbesitz gehabt hätte. glaube auch nicht, dass Henkel dann nach einem 0-0 und Elfmeterschießen und Bayern-Sieg diese armselig provokante Frage an Heynckes gestellt hätte.
    habe irgendwie das Gefühl, Bayern steht jetzt für den schönen Fußball in Europa. will sagen, wenn alles “gerecht” zugegangen wäre, wäre Barcelona im Finale gewesen und hätte da gewonnen.

  333. Chelsea ist CL-Sieger und hat somit alles richtig gemacht, aber ohne eine ordentliche Portion Glück in Kombination mit dem Unvermögen des Gegners hätte die CL-Saison auch schon viel früher vorbei sein können und sie hätten sich wohl nicht mal selber darüber beschwert.

    So etwas geht dir einmal im Leben auf

  334. Verdient oder unverdient – das geht mir langsam auf die Neren. Und es ist schon lustig, wenn jetzt deutsche Sportreporter sich über die bösen Engländer beklagen, nachdem sich etwa 1982, 1986 und 2002 armselige deutsche Mannschaften ins WM-Finale getreten haben und dafür von denselben Journalisten bejubelt wurden. Herr Sammer, fanden Sie es auch eine Katastrophe, dass der kriminelle Toni Schumacher, der einem Gegner die Zähne ausgeschlagen hat, ein WM-Finale bestreiten durfte? Und wenn man bedenkt, unter welchen Umständen der FC Chelsea, den man jetzt wg. seiner Finanzpolitik nicht lieben muss, in den vergangenen Jahren aus der CL geflogen ist (Orebrö, Pool-Pantomtor, Terrys tragischer Elfmeter etc.), dann ist das vielleicht tatsächlich ausgleichende Gerechtigkeit. Bayern hatte die einmalige Gelegenheit eines Heimfinals. Und sie haben es versemmelt. Mit etwas Pech, sicher, aber wenn es wirklich mit rechten Dingen im Fußball zugegangen wäre, müsste der Titel ohnehin an Barca gehen.

    Ach ja: Löw will offenbar keine Standards betrügen. Warten auf den nächsten Puyol/Drogba.

  335. @Frankfurter Löwe

    2002 armselig? brasilien über weite strecken des finals im griff gehabt. und ein fantastischer bernd schneider im ROM – um den barca buhlte. diese mannschaft hat zwar nicht(s) gewonnen, aber wurde bislang noch von niemandem als armselig bezeichnet. im gegenteil: das mitte der nuller-jahre gestiegene/veränderte ansehen der n11 in der welt hat im 2002er team sein fundament.

  336. …und ich glaube, dass das eher das erste Mal ist, dass die 2002er-Mannschaft nicht als armselig (oder zumindest fußballerisch schwach) bezeichnet wurde. Das Viertelfinale Deutschland – USA ist doch sowas wie der Inbegriff des deutschen Rumpel- und Heldenfußballs?

  337. …das glaube ich auch. Deutschland war sowas wie das Chelsea der WM 2002, zumindest bis ins Finale. Im ersten Spiel die völlig überforderten Saudis zerlegt, danach pure Magerkost und Oli Kahn und mächtiger Dusel (Handspiel auf der Linie gegen die USA, die drückend überlegen waren) bis ins Finale.

    Das Finale war dann in der Tat das spielerisch ansprechendste Spiel der Mannschaft, aber eben auch das einzige.

    Der “Respekt” den man vor Deutschland hatte, rührte eben genau da her. Man rumpelt, verteidigt gut, grätscht alles nieder und vorne macht man nach ner Ecke das 1:0.
    Und wenn Fortuna (oder Oli Kahn) mal nicht auf Seiten der Deutschen war, dann ging es so aus wie 98, 2000 und 2004.
    Da man zudem mit dieser Art von Fußball auch nicht erfolgreicher war als mit der momentanen, ist es mir doch ein klein wenig lieber man spielt so wie die N11 der letzten Jahre und guckt was bei rumkommt als sich den “Respekt” (eigentlich eher die Abscheu) der anderen Länder durch erkämpfte 1:0 Siege zu holen…

  338. Die Strategie des FC Chelsea ist sowohl gegen Bayern und auch Barcelona aufgegangen. Kompakt und kontrolliert in der Abwehr stehen und auf Kontertore warten. Und wenn Sie dann doch mal hintenliegen sollten, dann haben Sie immer die Mittel und das Potenzial ein Tor zu erzielen. Die Bayern haben aus unzähligen Ecken keine einzige richtige Torchance erzwingen können, und dass nur, weil Chelsea einfach gut geordnet in der Abwehr gestanden ist. Dagegen reicht Chelsea eine Ecke und die Zuordnung stimmt bei den Bayern nicht! Das spricht auch für Qualität!
    Bayern München war zweifelsohne auf dem Spielfeld die bessere Mannschaft mit mehr Ballbesitz, mehr Ecken und mehr Chancen, aber das interessiert in einem Monat niemand mehr. Das beste Beispiel ist immer wieder Griechenland, die mit einer defensiven und destruktiven Strategie 2006 Europameister wurden. Wer Barcelona im Halbfinale eliminiert und in München besteht, hat den Cup verdient.
    Übrigens verstehe ich Heynckes nicht! Warum gehört Robben nicht zu den 5 Elfmeterschützen in Madrid, aber dann ist er erster Schütze im Finale! Beim Elfmeterschießen im Finale ist er wieder nicht unter den 5! entweder ist er ein guter Schütze und der Trainer setzt auf ihn oder nicht! Und als Manuel Neuer den dritten verwandelt hat, war das für alle ein Signal, dass die Bayernspieler mit dem Druck nicht umgehen konnen. Dass dann noch Olic antritt,ist bezeichnend und Schweinsteiger hat man die Angst beim Anlauf schon gesehen.

  339. @Rax @Joerre

    und das ist schon armselig? literally? armselig heißt jämmerlich und unzureichend.

    ich finde der begriffswahl (das absurde verdient-unverdient mal außen vor) täte etwas differenzierung gut. was hat man damit gewonnen, real existierende ergebnisse/turnierverläufe/titelgewinne als armselig zu bezeichnen?

    nichts außer dem eigenen frust luft zu machen. dahinter steckt doch das romantische denken, dass ‘der fußball’ so und so sein müsste [gerecht, schön, begeisternd, offensiv, fair?]. fußball ist aufm platz und die 2002er mannschaft war ebenso wenig armselig, wie bayern zu unrecht verloren hat.

  340. nur um nicht den verdacht zu erwecken, dass ich das rhethorisch als setzung meine – ich habe mir nur die wiederholung des arguments von weiter oben gespart. der aufgeregte romantiker möge am ende den satz: “weil die spiele nun mal so ausgegangen sind” ergänzen.

    [gern lasse ich mich auch auf eine meta-diskussion darüber ein, warum sport zwischen gewinner und verlierer unterscheidet, wie der zwang zu dieser unterscheidung in die strukturellen codes der sportarten eingeschrieben ist und dass die vorstellung, es gäbe _auf der sportlichen ebene_ irgendeine andere ebene außer sieg oder niederlage, unsinn ist]

  341. Ich kann sehr viele Dinge aus dem Sport ziehen. Ich kann mich für eine Mannschaft begeistern, die trotz offensichtlicher Unterlegenheit (dafür gibt es viele Faktoren, sportliche Leistungsfähigkeit, finanzielle Unterlegenheit, whatever) löwenhaft kämpft und sich einen Sieg ermauert, erarbeitet, wie man es auch immer nennen will. Gern auch “dreckig”. Wer selbst die eine oder andere Sportart angetestet hat, war sicher schon mal in der Position und kennt das Gefühl und dass es wenig größere Siege gibt, als diese.

    Genau so sehr freue ich mich über schönes Spiel, schnellen Fußball, selbst wenn dieser nicht immer mit Erfolg belohnt wird.
    Wenn es mir nur um die Ergebnisse ginge, um Sieg und Niederlage und das die einzig relevante Größe im Sport ist, dann kann ich mir auch einfach nach Abpfiff kurz die Ergebnismeldungen durchgucken. Dann ist der ganze Rest überflüssig.

    Wenn immer nur die Sieger zählen, warum ist dann das Clockwork Orange eine der am meisten bewunderten Mannschaften der Geschichte des Fußballs, deren Stil immer wieder kopiert wurde? Warum ist dann Cruyff weltweit der Inbegriff des perfekten Fußballers und nicht Beckenbauer?

    Warum wird Holland Turnier für Turnier immer als eine der Mannschaften genannt, an die sich alle erinnern, während andere Teams ins Finale kommen? Und warum verliert Holland genau diesen Status beim ersten Turnier, bei dem sie ins Finale kommen?

    Der Sieg mag für den Sportler das einzig erstrebenswerte sein, das, woran er sich ewig erinnert und woraus er seinen Stolz zieht. Aber ich als Zuschauer? Wieso muss das für mich wirklich alles sein? Damit ich rumlaufen und es anderen unter die Nase reiben kann?

    Worauf du natürlich eher raus wolltest: Die Diskussion über “gerecht” und “ungerecht”. Die braucht aber nicht geführt zu werden, denn das ist in der Tat Blödsinn, vor allem bei diesem Spiel, bei dem der FC Bayern halt einfach zu wenig getan hat, um zwingend torgefährlich zu werden.

  342. so schwer ist das doch nicht. zunächst gab es verschiedene taktiken. bei chelsea halt die extrem defensive variante. aber zum schluß ging es nur noch um die eier in der crunch time. cojones. mentale stärke. fokussierung. wille. das was sport letztendlich ausmacht. und da war bayern im gegensatz zum halbfinale sehr schlecht an dem tag. und drogba und cech einfach nur herausragend.

  343. @joerre/andreas: stimme absolut überein.

    @löwe: nein. barca hat weder den sieg im halbfinale noch den im finale verdient. sie waren einfach nicht gut genug.

Das war es mit elf Jahren Kommentaren auf allesaussersport. Ich habe im zunehmenden Maße keinen Sinn mehr gesehen, meine begrenzten Ressoucen auf eine wie auch immer geartete Verwaltung der Kommentare zu verwenden. Es ist an der Zeit einen Schlussstrich zu setzen. Die Kommentare sind und bleiben geschlossen.

Wer aber weiterhin Kommentare schreiben und/oder lesen möchte, für den hat Lesern Sternburg eine Alternative aufgesetzt: http://allesausseraas.de/. Macht dort keinen Unsinn.