Screensport am Dienstag

Unter dem Aspekt der Sportmedien betrachtet, ist der 25.12. vorallem der Christmas-Spieltag der NBA, der inoffizielle Startschuss der NBA-Saison, nachdem sich die Teams zwei Monate lang eingegroovt haben. Gibt es in den USA ein Quintuple-Header mit ESPN und ABC der um 18 Uhr losgeht, so fallen in Deutschland dieses Jahr immer zwei Spiele zu anständigen Zeiten ab. SPORT1+ überträgt die beiden ABC-Spiele. Um 21 Uhr LA Lakers – NY Knicks und um 24 Uhr Miami Heat – Oklahoma City Thunder.

Bei den Lakers gibt es den alten Nowitzki-Buddy Steve Nash zu sehen, der nach überstandenen Wadenbeinbruch seit Samstag für die Lakers wieder spielt. Gegen die Nicks trifft Nash auf einen anderen ehemaligen Nowitzki-Assistenten: Jason Kidd.

Die Weihnachtsspiele der NBA, die dieses Jahr 65 Jahre alt werden, sind sowas wie der zweite Startschuss der Saison – was auch an die NBA-Ausrüster nicht spurlos vorrübergeht. Adidas wird die Teams heute mit speziellen “BIG Color”-Jerseys ausstatten. Die Jerseys sind einfarbig gehalten und mit relativ dezenter Beschriftung versehen.


Vor dem NBA-Basketball hat der Gott der Programmplanung bei ESPNA nicht weniger als vier College Basketball-Spiele vom Diamond Head Classic-Turnier am Nachmittag gesetzt. Es handelt sich dabei um Aufzeichnungen vom Wochenende. Ab 22h30 geht es dann mit Liveübertragungen der Platzierungsspiele weiter: Spiel um Platz 5, Platz 3 und das Finale ab 3h30.

Die Besetzung des Turniers haut mich nicht wirklich um. Mit #4 Arizona und #18 San Diego State sind aber immerhin zwei Top25-Teams dabei, die um 13 Uhr und 16 Uhr um den Einzug ins Finale spielen (Gegner sind Indiana State und die Miami Hurricanes). Sollten sie sich für das Finale qualifizieren, dann kann man sich das Finale um 3h30 vormerken.

Für San Diego State wäre es der erste Gegner aus den Top25 in dieser Saison. Gegen Syracuse (RPI #16) verlor man mit 13 Punkten, gegen UC Santa-Barbara, RPI #32, gelang der bislang beste Saisonsieg (14 Punkte). UCLA wurde mit 11 Punkten besiegt.

Arizona hat heuer schon einmal eine #5 gefällt: die Florida Gators mit einem Punkt besiegt. Mit Miami steht im Halbfinale (16 Uhr ESPNA) ein weiterer guter Gegner (RPI #10) an.

Zeilensport

Das CIES Football Observatory aus der Schweiz hat Zahlen zusammengestellt, welche Fußball-Klubs wieviele Spieler für europäische Spitzenklubs “produzieren”. Sportingintelligence hat diese Liste veröffentlicht: REVEALED: Barcelona No1 for producing players for clubs in Europe’s elite leagues.

Die Headline nimmt es vorweg: Barcelona hat derzeit aus seinem Nachwuchssystem 38 Spieler in den fünf europäischen Topligen platziert, davon 14, die im Klub verblieben sind. Damit liegt Barcelona mit großem Abstand an der Spitze. Bei der Liste fällt die hohe Position von französischen Klubs wie Rennes, Sochaux oder Bordeaux auf – im Falle von Bordeaux nicht unputzig, da man dort mit den aktuellen Jahrgängen aus dem Nachwuchszentrum unzufrieden ist, aber, wie viele andere französische Klubs, aus finanziellen Gründen dringend auf sie angewiesen ist – der Stress mit der Vereinsspitze lässt den derzeitigen Trainer Francis Gillot mit der Vertragsverlängerung zögern und mit dem Trainerjob in Lille liebäugeln, wo es als nicht mehr unwahrscheinlich gilt, das Rudi Garcia zum Saisonende den Brocken hinschmeisst.

Aus Deutschland listet das Observatorium Bayern auf Platz 6, Schalke auf Platz 12, Stuttgart auf #18, Hertha auf #23, 1860 auf #27, Freiburg auf #33 und Leverkusen auf #37. Mit den Boca Juniors und River Plate sind übrigens auch zwei argentinische Vereine in den Top 42 vertreten. Auffällig ist die Abwesenheit niederländischer Vereine. Alleine Ajax kann noch auf den letzten Platz der Top 42 reinschlüpfen.

Die Website des CIES enthält übrigens weiteres Statistikmaterial. Zum Beispiel eine Weltkarte mit den Fußballspielern die die Länder in andere Ligen “exportiert” haben. Die Karte lässt sich auch danach filtern, aus welchen Ländern z.B. Bundesliga-Spieler in den letzten Jahren gekommen sind. Brasilien, mit 21 Legionäre, ist für die Bundesliga immer noch das Land mit den meisten Spieler-Exporten, während sich die Premier League bei Franzosen und die Serie A und La Liga bei Argentiniern bedient.

Auf Basis ihres Zahlenmaterials hat sich das Observatorium an eine Tabellenprognose für die Ligen versucht (PDF), die monatlich mit den realen Tabellenständen abgeglichen wird.

Die Website listet auch einige Spielermerkmale der unterschiedlichen Ligen auf. Der gemeine Bundesligaspieler ist im Schnitt fast drei Zentimeter größer als der gemeine Spanier oder Franzose, aber dafür mit im Schnitt 25,7 Jahren der jüngste aus den Big Five.

Es werden wöchentlich PDFs veröffentlicht mit weiteren statistischen Material aus den Big Five-Ligen wie z.B. die Zahl der Minuten die Ersatzspieler spielen.

Dienstag, 25.12.2012

11h30 College Basketball/Diamond Head Classic: Ole Miss Rebel – San Francisco, Consolation, ESPN/HD Tape

13h00 College Basketball/Diamond Head Classic: San Diego State Aztecs – Indiana State Sycamores, Halbfinale, ESPN/HD Tape

14h30 College Basketball/Diamond Head Classic: East Tennessee State Bucs – Hawaii Warriors, Consolation, ESPN/HD Tape

16h00 College Basketball/Diamond Head Classic: Arizona Wildcats – Miami Hurricanes, Halbfinale, ESPN/HD Tape

18h00 KHL: Donbass Donezk – Vityaz Chekhov, Laola1.tv-Stream live

18h10 – 18h40 Doku: Weihnachten an der Alten Försterei, RBB
Über das Weihnachtssingen von Union-Fans am 4ten Advent

21h00 NBA: LA Lakers – NY Knicks, SPORT1+/HD live

22h30 College Basketball/Diamond Head Classic: tba, 5th Place, ESPN/HD live

24h00 NBA: Miami Heat – Oklahoma City Thunder, SPORT1+/HD live
Whl: Mi 14h05, 0h40

1h30 College Basketball/Diamond Head Classic: tba, 3rd Place, ESPN/HD live

3h30 College Basketball/Diamond Head Classic: tba, Finale, ESPN/HD live
Whl: Mi 23h

Der jeweilige Sendetag geht von 6h bis 6h den nächsten Morgen
Die Auswahl der Sendungen ist subjektiv und unvollständig

Mittwoch, 26.12.2012

13h00 KHL: Avangard Omsk – Lokomotiv Yaroslav, Laola1.tv-Stream live

14h45 Rugby/Celtic League: Cardiff Blues – Newport Gwent Dragons, BBC 2W live

15h00 Eishockey/Spengler Cup: Fribourg – Salavat Yulaev, #1, EURO2 live

16h00 Premier League: Arsenal – West Ham, #19, SKY/HD1 live
16h00 Premier League: Manchester Utd – Newcastle Utd, #19, SKY/HD1 live

16h30 HBL: Rhein-Neckar Löwen – Melsungen, #19, SPORT1/HD live

16h30 KHL: SKA St. Petersburg – ZSKA Moskau, Laola1.tv-Stream live

16h55 – 17h25 Doku: DEL Winter Game – Das Duell, Servus TV/HD/Stream
Portrait beider Mannschaften (Nürnberg und Eisbären)

17h45 Eishockey/DEL: Düsseldorf – Krefeld, Servus TV/HD/Stream live
Vorberichte ab 17h25
Nur auf SERVUS Deutschland!

17h45 Eishockey/EBEL: Klagenfurt – Salzburg, Servus TV/HD/Stream live
Vorberichte ab 17h25
Nur auf SERVUS Österreich!

18h30 HBL: Flensburg-Handewitt – THW Kiel, #19, SPORT1/HD live

18h30 Premier League: Aston Villa – Tottenham, #19, SKY/HD1 live

18h30 Fußball/SPL: Kilmarnock – Hearts, BBC Alba Tape

19h00 AHL: Toronto Marlies – Hamilton Bulldogs, ESPN/HD live

19h00 Basketball/AUT: Vienna – Fürstenfeld, #14, SKY Sport Austria live
Vorberichte ab 18h45

20h15 HBL: TBV Lemgo – Göppingen, #19, SPORT1/HD live

20h15 Eishockey/Spengler Cup: Team Kanada – Adler Mannheim, #1, EURO2 live

20h30 Fußball/SPL: Dundee FC – Celtic, #20, Sportdigital live
Vorberichte ab 20h20

20h45 Premier League: Stoke City – Liverpool, #19, SKY/HD1 live

21h30 – 23h00 Doku/30 for 30: You don’t know Bo, ESPN/HD

23h25 Fußball: Match of the Day, BBC One/HD

1h30 College Football/Little Caesars Bowl: Central Michigan Chippewas – Western Kentucky Hilltoppers, ESPN/HD live
Whl: Do 18h

Der jeweilige Sendetag geht von 6h bis 6h den nächsten Morgen
Die Auswahl der Sendungen ist subjektiv und unvollständig

  1. Transfernews am Morgen: angeblich soll der Wesley Sneijder-Wechsel zu Tottenham fix sein – ich weiß nicht wie stabil dieser von @101greatgoals kolportierte Transfer wirklich ist. BBC, Guardian und Sky Sports melden nix.

  2. Das 18h Spiel in der NBA, Brooklyn – Boston gibts laut Leaguepass Seite heute gratis, man muss sich aber registrieren.

  3. Danke für den Link zur CIES Seite.

    Ich liebe solche Statistiken, die da aufbereitet werden.

  4. Kreuzbandriss bei WR Mario Manningham/49ers

  5. wieso gilt denn der spieltag heute als “zweiter startschuss” in der NBA? ist jetzt exakt ein drittel (viertel/fünftel etc) der saison gespielt oder so? wird ab jetzt die frequenz der spiele erhöht?

  6. Weihnachten markierte früher(!) den Wechsel im US-Sportkalender. Die NFL, die alles dominierende Sportart in den USA, beendete vor Weihnachten ihre regular season und startete in der Woche nach Weihnachten ihre erste Playoff-Runde.

    Mit dem Weihnachtsspieltag in der NBA steigen die großen Networks (ABC bzw früher NBC und CBS) überhaupt erst in die NBA-Übertragungen der Saison ein. Davor ist es nur Sache von Sportsendern oder regionalen Sendern. Entsprechend viel Aufmerksamkeit geniesst der Tag bei den Machern des Spielplanes, die an dem Tag an Ansetzungen das attraktivste herausholen, was sich anbietet.

    Während sich inzwischen der Kalender verschoben hat, die NFL spielt seit 2000 ihren letzten Spieltag eine Woche später, kurz vor Silvester, und ABC legt inzwischen 2-3 Wochen Übertragungspause nach Weihnachten ein, bevor es dann wirklich loslegt, ist die Tradition geblieben, den Weihnachtsspieltag besonders zu behandeln – im US-TV gibt es auch nicht allzuviel Alternativen mit der MLB in der Winterpause, NHL in der Weihnachtspause, College Football die ihre besten Bowls erst ab Neujahr programmiert und selbst im College Basketball ist relativ wenig los.

    Geblieben sind die speziellen Trailer und selbst Adidas, siehe oben, hat einen Weihnachtsmarkt entdeckt und legt für die Spiele spezielle Trikots auf, die zwar seit Mitte November erhältlich sind, aber von den Teams erst heute getragen werden.

  7. @Manningham
    Das macht es in den PlayOffs nicht leichter für meine 49ers :(

  8. Zum Thema Sneijder: Inter kann und will seine sechs Millionen Euro Jahresgehalt nicht mehr bezahlen, Manchester United und Manchester City war er im vergangenen Sommer ebenfalls zu teuer, aber ausgerechnet Tottenham soll diese Summe stemmen können? Come on. Das würde mich schon sehr überraschen.

  9. Es kann sich für die 49ers bitter rächen dass deren 1sr-Rd-Pick WR Jenkins noch keine Einsatzzeit hatte. Derzeit haben sie nur noch Crabtree und Moss. Ginn kam auch nur als Returner ins Spiel.

  10. Nächstes Jahr kommen zwei Europäer in die NFL, die die Quarterbacks ins schwitzen bringen werden. Werner und Margus Hunt. Allein wegen dem lohnt sich die Wiederholung des Hawaii Bowls zu schauen.

  11. Als ich Anfang der Neunziger den Trainerschein (Volleyball) gemacht habe, wurde uns ein Video der Nachwuchsarbeit von Ajax Amsterdam gezeigt. Weil das damals einfach das Nonplusultra im Jugendtraining war, extrem fortschrittlich. Warum die Niederländer seitdem doch ziemlich zurückgefallen sind, kann ich nicht beurteilen. Aber klar dürfte sein, dass die Nachwuchsarbeit in den anderen Ländern deutlich an Bedeutung zugenommen hat. Dennoch überrascht mich das miese Ergebnis der Holländer in der oben genannten Statistik.

  12. @Koblenzer
    bist du dir zu 100% sicher, dass Werner nächstes Jahr in den Draft kommt?

  13. nein nicht zu 100% er hat aber in den letzten 2 Wochen Interviews bei Sport1 und Spox gegeben die darauf schließen lassen. Ich glaube das er declaren wird.
    Ich kann mir auch nicht vorstellen, das er seine Draft Position 2013 noch verbessern könnte. Es ginge nur um den zu erreichenden Abschluss an der Uni.

  14. @BSI
    Ich denke, es liegt tatsächlich daran, dass andere Länder wie Frankreich, Spanien, Deutschland etc. aufgeschlossen haben und mittlerweile vorbei gezogen sind. So viel schlechter kann die Nachwuchsarbeit in NL gar nicht sein, denn gemessen an der Bevölkerungszahl bringen sie immer noch zahlreiche Spieler mit internationaler Klasse hervor. Sie können sie aus finanziellen Gründen allerdings nicht mehr so lange halten und verlieren die Jungs teilweise schon im U15-Alter. Die Lorbeeren für die Ausbildung heimsen dann andere Vereine ein.
    Gab vor ein paar Wochen ein lesenswertes Interview bei spox.com mit Frank de Boer zu diesem Thema.
    http://www.spox.com/de/sport/fussball/championsleague/1211/Artikel/ajax-amsterdam-frank-de-boer-borussia-dortmund-louis-van-gaal-jose-mourinho-real-madrid-gruppe-d-gegenpressing.html

  15. Ich könnte jedes Mal an die Decke gehen, wenn ich den Sport1+ EPG sehe.

    Null Informationen welches Spiel der NFL oder NBA gezeigt wird, sondern bei jedem Eintrag nur immer derselbe Werbetext.
    So kann man seine potentiellen Seher auch vertreiben oder erwarten die etwa ernsthaft, dass sich die Interessierten durch ihre Webseite wühlen um die TV-Ansetzungen zu erfahren ?

    Ich hätte ja gerne gewußt, ob sie das Spiel 49ers-Seahawks irgendwann zeigen, aber dafür alle NFL-Termine von Sport1+ abzusuchen war mir dann auch zu blöd.

  16. #Mourinho-Countdown

    Wie mir ein befreundeter Real-Angestellter gerade mitteilte, könnte “The Special One” schon am Donnerstag “The Fired One” sein.
    Zumindest sind für morgen Gespräche mit 2 potentiellen Nachfolgern anberaumt…
    (Wie alles in Spanien: Glauben kann man es erst, wenn es auch im Fernsehen per PK verkündet wird…)

    Dieses Jahr ist es echt nicht langweilig im Fussball zwischen den Jahren!
    :-)

  17. danke für 11:47. spitzentext.

    Der Zauber dieser 82 Spiele in der NBA wird mir ewig ein rätsel bleiben. Man stelle sich vor, für die ersten Bundesliga-Spiele wäre so wenig interessant, dass sie nur auf dem rbb oder MDR übertragen werden.

  18. @ rocco | Tja, eine 66-Spiele-Saison wie im Vorjahr ist leider nun einmal nicht durchzusetzen. Wobei ich die ablehnende Haltung der Klubbesitzer in dieser Frage durchaus verstehen kann – immerhin wären die finanziellen Nachteile recht gravierend, und noch einen Lockout kann die Liga wirklich nicht gebrauchen.

    (Abgesehen davon, dass der Vergleich mit der Bundesliga hinkt: Dem Amerikaner wiederum ist ein System rätselhaft, in dem ausgerechnet die letzten Spiele einer Saison praktisch bedeutungslos sein können, weil der Meister schon Wochen vorher feststeht. So gesehen ist alles mal wieder eine Frage der Perspektive.)

  19. der vergleich hinkt natürlich, macht aber dennoch spass.

  20. Sind weiße Lakers und orange Knicks normal oder ist das ein Christmas Farbenspecial ?

  21. ok, zuerst den Text oben lesen und dann die Fragen stellen

  22. Conejero hat es ja schon bereits erwähnt, dass es wenigstens etwas Action hat in diesem Winter.

    Ohne Magath wird das Wintertransferfenster leider doch recht öde. Aber vielleicht dürfen Özil und Kumpels bald Medizinbälle schleppen? ;)

  23. #NBA | Nur gut, dass dieses Blau eine einmalige Sache ist. Ohne Sonnenbrille wäre die Saison sonst nicht zu ertragen.

    Schön übrigens, dass ausgerechnet Pau Gasol das 21-Uhr-Spiel mit einer sehenswerten Aktion entscheiden durfte. Das wird ihm nach all der schon sehr harten Kritik und den unverhohlenen Trade-Überlegungen sicher gut getan haben, zumal die Lakers auf seine Qualitäten nicht verzichten können, wenn sie so etwas wie einen ernsthaften Contender darstellen wollen.

  24. @Salopp

    Ich würde es mir ja wirklich wünschen, dass Felix “The Magath” RMA aufmischt, allein – ich mag es nicht glauben…
    (Stellt Euch mal DIESE Transferzeit vor – F. holt 27 Spieler und der einzige “Neuzugang”, der spielt, heisst Raúl…)

    :-D

Das war es mit elf Jahren Kommentaren auf allesaussersport. Ich habe im zunehmenden Maße keinen Sinn mehr gesehen, meine begrenzten Ressoucen auf eine wie auch immer geartete Verwaltung der Kommentare zu verwenden. Es ist an der Zeit einen Schlussstrich zu setzen. Die Kommentare sind und bleiben geschlossen.

Wer aber weiterhin Kommentare schreiben und/oder lesen möchte, für den hat Lesern Sternburg eine Alternative aufgesetzt: http://allesausseraas.wordpress.com. Macht dort keinen Unsinn.