Screensport Zwo: Hymnenproteste, Gastro-Abos, DAZN

Stuff Happens.

Einen Schritt zurück. Die NFL hat nach ersten Gesprächen mit der Spielergewerkschaft NFLPA die „National Anthem Policy“, Regeln gegen Hymnenproteste durch die Spieler, auf Eis gelegt. NFL und NFLPA haben in einem gemeinsamen Statement die Suche nach einem Kompromiss angekündigt.

Die „National Anthem Policy“ der NFL sah vor, dass beim Abspielen der Nationalhymne, kein Spieler auf dem Feld sitzen oder niederknien dürfe – den Spielern soll es aber erlaubt sein, erst nach Abspielen der Hymne aufs Feld zu kommen. Eine Bestrafung der Spieler bleibt aber den Teams überlassen. Eine entsprechend aktualisierte „Team Policy“ muss von den Teams bei der NFL vor Berginn der Trainingslager eingereicht werden.

AP hat die aktualisierte „Team Policy“ der Dolphins bekommen und darin wird Hymnenprotest als „conduct detrimental to the club“ klassifiziert.…

Weiterlesen

Screensport Zwo: Ligue 1! Serie A! La Liga! A-League!

Frankreich auf den Kopf gestellt. Die Ligue 1 dürfte ihr Glück selbst kaum fassen. Als sie vor einigen Wochen zu einem extrem frühen Zeitpunkt ihre Übertragungsrechte ab Sommer 2020(!) für vier Jahre ausschrieb, haben viele, mich eingeschlossen, geglaubt, dass es schwer würde, die aktuellen Erlöse zu halten, nach dem der Konkurrenzkampf zwischen den drei großen Bezahlplattformen Canal+, BeIN Sports und SFR/Altice erlahmte.

Bämm. Heute gab die Ligue 1 die Entscheidung der Rechtevergabe bekannt. Canal+ raus, BeIN Sports schrumpft und die spanische Rechteagentur Mediapro kommt aus dem Nichts und wird einen Ligasender installieren. Unglaubliche 1,153 Mrd Euro werden ab 2020 pro Saison erlöst – eine Steigerung von 66% (aktuell: 762 Mio Euro). Zum Vergleich: die Serie A wird, wenn es hoch kommt, vermutlich 950 Mio Euro erlösen.…

Weiterlesen

Screensport Zwo: Amazon, Sky UK, EHF, DAZN, MLB

Amazon und die NFL

Amazon hat in den USA vor einigen Monaten ein 11-Spiele-Paket der NFL erworben und wird ab 28.9. Thursday Night Football streamen – in einer Übernahme der Produktion von CBS.

In einem Gespräch mit SportsBusinessDaily hat Amazon Einblick in ihre Pläne gegeben. Während hierzulande die Amazon-Bundesliga-Audio-Übertragungen letztendlich nur eine neue Variante von 90elf/SPORt1.fm sind, geht man für die NFL mehr aus dem Sattel.

Der Stream wird gleich mit vier Audio-Spuren kommen: dem normalen CBS-Kommentar, einen Kommentar in Spanisch, einen in Brasilianisch-Portugiesisch und einen zweiten Kommentar in Englisch, der sich eher an Laien richtet („essentially for people who don’t know what a first down is“).

Darüber hinaus will Amazon Alexa einige zusätzliche Skills verpassen – ich bin nicht sicher ob dies in Deutschland irgendeine Relevanz hat – und sein Verpackungsmaterial in den USA auf Thursday Night Football trimmen.…

Weiterlesen

Screensport Zwo: Basketball-EM, DAZN, NASCAR, Turner Sports

Basketball-EM auf Telekom

Im Listing von Telekom Sport sind die Spiele der Basketball-EM aufgeschlagen. Eine offizielle Mitteilung steht noch aus. Michael Körner hat vor einigen Wochen bei der Kommentierung eines Vorbereitungsspiel Andeutungen gemacht, dass es auf jeden Fall Übertragungen zu sehen gäbe.

Im Telekom-Listing sieht es so aus, dass es gäbe es zwei bis drei Spiele pro Tag, so das ungefähr 40–50% der Spiele übertragen zu werden scheinen.

Auffällig ist, dass die Einträge im Listing kein „ABO“-Zeichen enthalten, was eventuell für Gratis-Streaming sprechen könnte (und eine Erklärung für die Vorfreude von Mike Körner wäre). Hat-Tip an F. und den namenslosen Tippgeber via WhatsApp (WhatsApp zeigt mir nur die Nummer an).

DAZN mit mehr NFL

In einem Tweet kündigt DAZN einen Ausbau seines NFL-Programmes an.…

Weiterlesen

Screensport Zwo: Eurosport, Olympia, MotoGP, Wontorra, BBL, SPORT1

Moin zur verspäteten Ausgabe von Screensport Zwo. Nicht nur das mir mein Zeitplan dazwischen grätschte. Es ist auch der nächste Freitag an dem die Nachrichtenlage mehr als reichhaltig ist. Vieles ist inzwischen auch recht fett in den einschlägigen Medien-Seiten nachzulesen…

… Olympia-Deal ARD/ZDF und Discovery/Eurosport

…wie unschwer an der Zahl und Platzierung der Meldungen auf den Sportseiten der ARD-Anstalten und des ZDFs zu erkennen ist, rennen Sportredakteure Öffentlich-Rechtlicher Anstalten heute mit stahlharten Nippeln durch die Funkhäuser.

Was seit Wochen ein offenes Geheimnis war, ist nun offiziell. ARD und ZDF haben sich doch noch mit der Eurosport-Mutter Discovery auf einen Sublizenzierung-Vertrag geeinigt. Dieser gilt, und das ist dann doch a bisserl überraschend, gleich für Olympia 2018 bis 2024. Nach drei asiatischen Olympischen Spielen (Pyeongchang, Tokio, Peking) wird ja zumindest 2024 anscheinend in Europa (Paris) ausgetragen.…

Weiterlesen