Stuff Happens: eSports1, Tiger Woods, Handball, SPORT1 US

Logo eSPORTS1

Jumping on the eSports-Train. Während die SPORT1-Pay-TV-Kanäle SPORT1+ und SPORT1 US an Reichweite und Liveübertragungen verlieren, sattelt der Medienkonzern um und startet am 24.1.2019 einen neuen Pay-TV-Sender: eSPORTS1.

Verbreitungsplattformen für den Pay-TV-Sender werden die Plattformen von Telekom, Vodafone, Unitymedia, 1&1, Zattoo, T-Mobile Austria, A1 Telekom, UPC Schweiz und eine eigene App sein. Die Sendelizenz ist bei der BLM in München beantragt worden.

Geplant sind Magazine, Highlights und Liveübertragungen von LoL, DotA 2, Counter Strike, Overwatch und FIFA 19.

„Die Programminhalte werden von der eigenen eSports-Redaktion gemeinsam mit Experten und Influencern aus der deutschsprachigen eSports-Community für die Zielgruppe in Deutschland, Österreich und der Schweiz kuratiert, redaktionell aufbereitet und präsentiert […] Content-Partnerschaften mit namhaften Playern werden in Kürze bekannt gegeben.“

aus: Pressemitteilung SPORT1

Weiterlesen

eSports = Sport?

Diesen Sommer sagte während der British Open (Golf) ein vierzehnjähriger Junge in die Mikros von BBC Five Live:

Alles wo man gleichzeitig spielen und rauchen kann, ist kein Sport.

Golf eingeschlossen.

Was ist Sport? Die Frage ist nicht neu. In den 90er-Jahren mutierten Skateboard, Snowboard und andere “Fun-Sportarten” zu “ernsten” Sportarten mit Weltverbänden und teilweise olympischer Beteiligung.

Die frisch erschienene Weihnachtsausgabe des englischen Videospielmagazins “EDGE” (DIE Referenz unter den Videospielmagazinen) geht in einem etwas längeren Artikel auf die World Cyber Games ein, die Ende Oktober in Mailand ausgetragen wurden. Vieles was ich im folgenden schreiben werde, ist als Info aus dem Artikel gezogen, ohne den Artikel abzuschreiben oder zu übersetzen. Es gibt eine deutsche Lizenzausgabe des EDGE-Magazins, von der ich aber aufgrund der laienhaften Übersetzung durch den Computec-Verlag abraten muss.…

Weiterlesen