MLB startet gen Playoffs: Fragen an nedfuller

Der All Star Break mit dem All Star Game (am letzten Dienstag) markiert in der MLB den Startschuss für die zehn Wochen Schlussspurt im Kampf um Divisionssieg und Playoff-Wildcards. Da in Europa weite Teile des Sports in den Sommerurlaub gegangen sind oder belanglose Turniere um die Goldene Ananas spielen, ist es auch ein guter Zeitpunkt in die laufende MLB-Saison einzusteigen.

Um das Eingrooven in die laufende Saison zu erleichtern, habe ich @nedfuller a.k.a. Florian Neumann ein paar Fragen zugeschickt. Florian ist eines der Stammmitglieder des allwöchentlichen Baseball-Podcasts „Just Baseball (nicht nur MLB). Danke an Florian, dass er sich die Zeit genommen hat.

Es soll Appetit auf die MLB-Saison 2018 machen. Dazu muss man sich nicht zwingend den MLB-Streampass holen.…

Weiterlesen

Screensport Zwo: Bonds, Seau, SPL und SPORT1-Abgang

Sportwetten – Die unendliche Geschichte der von der deutschen Politik gebremsten Sportwetten-Liberalisierung, geht weiter.…

Weiterlesen

Screensport Zwo: und was sonst noch so abfiel

TV-Rechte

ATP – Nach längerer Pause haben die TV-Rechte der ATP-Tour in Deutschland wieder eine Heimat gefunden: SPORT1 hat sich ein umfangreiches Paket gesichert, dass vor allem auf der Bezahlvariante SPORT1+ ausgestrahlt wird.

Der TV-Vertrag läuft ab sofort bis Ende 2013 (fast 3 Jahre) und gilt für alle ATP-World Tour 1000er- und fast alle 500er-Turniere. Bei den 500er-Turnieren sind die einzige Ausnahme die German Open, die nicht in diesem Paket drin sind.

SPORT1+ will alle 1000er-Turniere live und in HD auf SPORT1+ übertragen. Die Finals soll es zusätzlich auf sport1.de geben. Von den 500er-Turnieren sollen auf SPORT1+ “diverse Events” ausgestrahlt werden. Auf SPORT1 (Free-TV) sollen nur “ausgewählte” Spiele übertragen werden. Die ATP scheint also nicht wirklich Wert auf Spiele im Free-TV zu legen.…

Weiterlesen

Resterampe vom Freitag: The Ashes, Basare, Kickoff, Bob Feller

The Ashes: England reißt die Latte

Nach dem gestrigen ersten Tag des dritten Test-Cricket-Matches zwischen Australien und England schien es so, als würden die Australier heute auf die Schlachtbank geführt werden. Sie mussten gestern als erste Mannschaft schlagen und legten nur enttäuschende 268 Runs vor. Der schnelle Boden des WACA gilt zwar als Vorteil für die Werfer – aber 268 schien gegen die bislang schlagstarken Engländer zu wenig zu sein.

Pustekuchen. Heute vormittag gab es nach dem zweiten Tag allenthalben entsetzte Gesichter bei der englischen Mannschaft. Die “Tourists” rissen die niedrige Vorgabe der Australier. Die Engländer kollabierten gleich zweimal. Nach einem recht glatten Auftakt fiel das erste Wicket erst nach knapp einer Stunde. Cook nach 78 Runs. Cooks Niedergang startete aber gleich eine ganze Serie von Wickets durch Australiens Bowler Johnson: Trott und Pietersen nach vier weiteren Runs und Strauss und Collingwood kurze Zeit später.…

Weiterlesen

Donnerstagsrauschen: Zahltag

[12h59] College Sport – Erinnert sich noch jemand an Greg Paulus? Mir kam der Name wieder in den Sinn, als ich eine Vorschau auf die Footballsaison der Syracuse Orange las.

Greg Paulus war vier Jahre lang ein Schlüsselspieler im Basketballprogramm der Duke Blue Devils und versuchte sich in seinem letzten Collegejahr überraschend als Quarterback bei den Syracuse Orange. In der High School galt er noch als einer der besten US-Quarterbacks, war aber während seiner Basketballzeit in Duke ohne Football-Spielpraxis. Letzte Saison legte er in Syracuse eine solide, aber auch nicht berauschende Saison als Quarterback hin. Dennoch ging er diesen Sommer in die Camps der New Orleans Saints um sich als Quarterback zu bewerben. Vergeblich.

Und nu?

Wikipedia ist dein Freund: er hat vor zwei Tagen als Assistenztrainer beim Bastekballprogramm der Navy Midshipmen angeheuert.…

Weiterlesen