Stuff Happens: eSports1, Tiger Woods, Handball, SPORT1 US

Logo eSPORTS1

Jumping on the eSports-Train. Während die SPORT1-Pay-TV-Kanäle SPORT1+ und SPORT1 US an Reichweite und Liveübertragungen verlieren, sattelt der Medienkonzern um und startet am 24.1.2019 einen neuen Pay-TV-Sender: eSPORTS1.

Verbreitungsplattformen für den Pay-TV-Sender werden die Plattformen von Telekom, Vodafone, Unitymedia, 1&1, Zattoo, T-Mobile Austria, A1 Telekom, UPC Schweiz und eine eigene App sein. Die Sendelizenz ist bei der BLM in München beantragt worden.

Geplant sind Magazine, Highlights und Liveübertragungen von LoL, DotA 2, Counter Strike, Overwatch und FIFA 19.

„Die Programminhalte werden von der eigenen eSports-Redaktion gemeinsam mit Experten und Influencern aus der deutschsprachigen eSports-Community für die Zielgruppe in Deutschland, Österreich und der Schweiz kuratiert, redaktionell aufbereitet und präsentiert […] Content-Partnerschaften mit namhaften Playern werden in Kürze bekannt gegeben.“

aus: Pressemitteilung SPORT1

Weiterlesen

Screensport Zwo: Franklin, Tiger Woods, Schalke 04, Top 100

Franklin fired

Zwei Nachträge zu der Geschichte über den ESPN-Kommentator Ron Franklin vom Montag. Jeannine Edwards hat sich inzwischen bei USA Today gemeldet und 2, 3 kleinere Korrekturen des bislang kolportieren Sachverhaltes gegeben. Franklin nannte sie nicht “sweet cakes” sondern “sweet baby“, es war Franklin der sich in die laufende Diskussion einmischte und es war nicht Edwards, die den chauvinistischen Ausfall Franklins bei ESPN gemeldet hat.

Der 68jährige Franklin, der ein exzellenter College Football und Basketball-Kommentator ist, hat sich am Montag per Pressemitteilung (aber wohl nicht persönlich bei Edwards) entschuldigt: “I said some things I shouldn’t have and am sorry. I deserved to be taken off the Fiesta Bowl.“.

Da es Franklins zweiter Vorfall hinsichtlich einer weiblichen Mitarbeiterin war, war es für ESPN zu wenig und zu spät.…

Weiterlesen