Screensport Zwo: Amazon, Eurosport

Was sich vor einigen Wochen durch eine entsprechende Freischaltung der Seiten angedeutet hat, ist gestern offiziell gemacht worden. Discovery Communications hat einen neuen Vertriebskanal für seine Eurosport-Sender und seinem neuen Bundesliga-Kanal „EUROSPORT 2 Xtra“ gefunden. die Amazon Channels.

Seit gestern können Abonnenten von Amazon Prime für zusätzlich 5 Euro im Monat das Eurosport-Paket buchen (in UK kostet das Eurosport-Paket 8 Euro). Es enthält Livestreaming der beiden Kanäle EUROSPORT 1 und EUROSPORT 2 Xtra sowie die Streams und On Demand-Angebote des Eurosport-Players.

Da der Eurosport-Player bis Ende August noch für 30 Euro pro Jahr abonnierbar ist, ist die Amazon Channels-Geschichte (12 Monate = 60 Euro) derzeit ein eher schlechter Deal.

Einen Tag vor Start der Bundesliga-Saison fällt es auf, das Discovery noch kein einziger Abschluss mit einer etablierten, klassischen Pay-TV-Plattform gelang.…

Weiterlesen

Screensport Zwo: Eurosport, Olympia, MotoGP, Wontorra, BBL, SPORT1

Moin zur verspäteten Ausgabe von Screensport Zwo. Nicht nur das mir mein Zeitplan dazwischen grätschte. Es ist auch der nächste Freitag an dem die Nachrichtenlage mehr als reichhaltig ist. Vieles ist inzwischen auch recht fett in den einschlägigen Medien-Seiten nachzulesen…

… Olympia-Deal ARD/ZDF und Discovery/Eurosport

…wie unschwer an der Zahl und Platzierung der Meldungen auf den Sportseiten der ARD-Anstalten und des ZDFs zu erkennen ist, rennen Sportredakteure Öffentlich-Rechtlicher Anstalten heute mit stahlharten Nippeln durch die Funkhäuser.

Was seit Wochen ein offenes Geheimnis war, ist nun offiziell. ARD und ZDF haben sich doch noch mit der Eurosport-Mutter Discovery auf einen Sublizenzierung-Vertrag geeinigt. Dieser gilt, und das ist dann doch a bisserl überraschend, gleich für Olympia 2018 bis 2024. Nach drei asiatischen Olympischen Spielen (Pyeongchang, Tokio, Peking) wird ja zumindest 2024 anscheinend in Europa (Paris) ausgetragen.…

Weiterlesen

Screensport Zwo: Eurosport 2 Xtra, DAZN

#tgim – Matchday

Am Samstag startete für einige Auserwählte der neue Sender Eurosport 2 Xtra mit dem Supercup zwischen dem BVB und Bayern und damit gab es auch eine Kostprobe der Eurosport-Bundesliga-Berichterstattung. Das Ganze findet unter dem Label „#tgim – Thank god, it‘s matchday“ statt – ich fürchte die Anspielung auf „TGIF“ wird außerhalb der Internetblase nicht verstanden.

Rund um dieses Label wird Eurosport verschiedene Sendungen aufziehen – am Samstag gab es die einstündige Vorberichterstattung mit Jan Henkel, Matthias Sammer und Wolfgang Nadvornik.

#tgim in der Geschmacksrichtung „Matchday live“

Alles bekannte und etablierte Gesichter. Ich hätte mir da eine Prise mehr DAZN gewünscht, die im letzten Sommer neben bekannten SPORT1-Stimmen, auch viele, viele neue und frische Leute reinbrachten und u.a.…

Weiterlesen

Screensport Zwo: Eurosport 2 Xtra

Gestern sickerte es allmählich durch und wurde im Laufe des Abends offiziell bestätigt und heute morgen per Pressemitteilung dann auch besiegelt.

Discovery hat eine überraschende Lösung für seine problematische TV-Verbreitung seines Bundesligapakets gefunden.

Bislang war klar, das Eurosport einen neuen Kanal starten würde: Eurosport 2 Xtra, der zu weiten Teilen das Programm von EUROSPORT 2 übernehmen würde. Allerdings gab es noch keine Plattform, die den Sender verbreiten würde. Und so kommunizierte Eurosport bislang fleißig die eigene Stream-Plattform eurosportplayer.de als Anlaufstelle. Der Haken daran: de jure will die DFL mindestens drei von fünf Verbreitungswegen sehen. Der Eurosport-Player deckt aber nur Mobile und Online ab. Eurosport fehlte Satellit oder Kabel/IPTV (oder kostenpflichtiges DVB-T) zur formalen Erfüllung des DFL-Vertrages.

Stand bis gestern Abend: die Verhandlungen mit Sky Deutschland über eine Aufnahme des neuen Senders auf seine Plattform schlugen fehl und es konnte noch kein Vollzug für eine andere Kabel- oder IPTV-Plattform gemeldet werden.…

Weiterlesen

Screensport Zwo: DAZN, ATP, Amazon, Pro14

DAZN: McGregor – Mayweather?

Mir wurde per Screenshot eine Pressemitteilung von DAZN zugetragen, die ich noch nicht im Original gesehen habe und daher mit einem kleinen Fragezeichen versehe…

Worüber ich schon anläßlich der Interviews von James Rushton mit Standard und SZ spekuliert habe, als Rushton eine Überraschung für die nächsten Tage ankündigte, steht in der Pressemitteilung drin.

Demnach soll sich DAZN für Deutschland und Österreich die exklusiven Übertragungsrechte für den Kampf vom Box-Weltmeister Floyd Mayweather gegen UFC-Champ Conor McGregor gesichert haben.

Während der Kampf Ende August in anderen Ländern als PPV läuft (z.B bei Sky UK), wird der Kampf in Deutschland innerhalb der normalen DAZN-Abogebühren zu sehen sein.

Game, Set, Match Amazon

Nach den Audio-Rechten für die Bundesliga und Zweite Liga und den non-exklusiven Übertragungsrechten für zehn NFL-Donnerstagsspiele, hat Amazon das nächste große Sportpaket eingekauft.…

Weiterlesen