Last Call vom Montag: Empathie für Lisicki, Scolari und Regionalliga

Aus deutscher Sicht ein Tag der im Tennis von Sabine Lisicki bestimmt wurde, die in ihrem “Wohnzimmer” die Weltranglistenerste Serena Williams schlug. So wie Lisicki nach einem starken ersten Satz, dann von Serena Williams demontiert wurde (Williams mit neun Spielen in Folge, Satz 2: null unforced errors von Williams), drohte das eine hässliche Geschichte zu werden. Selbst im dritten Satz, als nach dem 3:1 für Williams für beide Spieler ein Break nach dem anderen fiel, wirkte Lisicki nicht so stabil, als könnte sie das Ding noch kippen.

Aber dann kam doch der Break auf den Williams keine Reaktion mehr zeigen konnte. Im wahrsten Sinnes. Beim Stand von 4:5 mit Aufschlag Lisicki, hatte Williams noch Chancen für einen Break, aber das gesamte 10te Spiel im dritten Satz schien eher von dem guten und schlechten Spiel Lisickis dominiert zu sein, als vom Widerstand von Williams, die seltsam regungslos blieb.…

Weiterlesen

Last Call: Pep, Wimbledon, Preise, L’Équipe

Der Pep und seine Pressekonferenz. Erwartet wenig Substanz. Erwartete Wortklauberei einiger Medien, die suggerieren, dass das taktische System wurscht ist (“das System ist egal!“). Mein Lieblings-Pep-Moment waren die zwei Male, als er anfing mit Hoeneß oder Hörwick ins Plaudern zu kommen und auf Deutsch zu scherzen begann. Keine Hemmschwelle für Humor in einer fremden Sprache – da blitzte mehr Selbstsicherheit auf, als in den anderen Momenten der PK.


Rafa Nadal in der ersten Runde rausgekachelt. Über das Knie von Nadal dürfte in den nächsten Wochen hinreichend diskutiert werden. Aber so ein heftiger Underdog-Sieg am ersten Tag und zu einer Zeit wo ich zuhause vor dem Fernseher hocke, ist das beste was meinem Interesse an Wimbledon passieren konnte…


Ich habe es schon auf Twitter geschrieben und wiederhole es hier: was läuft so dermaßen schief läuft, dass Boris Becker im deutschen Fernsehen wie ein grenzdebiler Idiot rüberkommt, aber bei der BBC als Tennis-Experte (wie heute beim Nadal– Darcis-Spiel) zur Weltspitze gehört.…

Weiterlesen

Screensport am Mittwoch: in der Nahrungskette nach oben

In der KHL gibt es heute zwei weitere Finalspiele in den Conferences im Osten und Westen. Dabei kann die Serie im Westen bereits heute im vierten Spiel beendet werden: Titelverteidiger Dynamo Moskau führt gegen St. Petersburg 3-0 und es droht wie im Vorjahr bei dem gleichen Finale im Westen ein 4-0-Sieg Dynamos. Laola1.tv streamt Spiel 4 ab 16h30. Bereits ab 14h gibt es Spiel 3 der Serie Chelyabinsk gegen Kazan. Kazan führt in der Serie 2-0.


Während die KHL bereits in den Playoffs ist, ist die Frauen-Handballbundesliga HBF noch zwei Spieltage davon entfernt. Heute abend kommt es zum Duell im Norden zwischen Oldenburg und Buxtehude. Beide Mannschaften sind in den Playoffs drin, suchen aber noch ihre Plätze. Für Buxtehude ist zwischen Platz 1 und 3 alles drin, wobei man nicht mehr an einem Stolperer des Tabellenführers Thüringer HC glaubt.…

Weiterlesen

Screensport am Donnerstag

Nach der Weihnachtspause geht es mit der Darts-WM weiter. Die Nachmittagssession auf SPORT1/SPORT1+ ab 13h30 und die Abendsession ab 20h “nur” auf SPORT1 – dann mit jenem Gastkommentator, der die Pfeile eher durch die Reuse als auf die Scheibe wirft: Frank Buschmann.


…womit Frank Buschmann in Konkurrenz zu den ersten Spielen ALBAs und Bambergs in der Basketball Euroleague-Zwischenrunde namens “TOP16″ steht, die heute ab 19 Uhr im Doppelpack auf SPORT1+ ausgestrahlt werden. ALBA und Bamberg sind in der gleichen 8er-Gruppe untergekommen.…

Weiterlesen

Azarenka – Sharapova: launiges Finale

Ich war am Sonntag zum Finaltag des Porsche Tennis-Grand Prix in Stuttgart – mehr darüber später, in einem anderen Blogeintrag. Schlusspunkt eines langen Tages war das Finale zwischen #1 Victoria Azarenka und #2 Maria Sharapova.

Das Turnier war in seiner 35ten Ausgabe sehr gut besetzt – nach einigen verletzungsbedingten Absagen spielten immerhin 15 der Top 20 der WTA-Weltrangliste und in den Halbfinals standen sich die Top 4 der Weltrangliste gegenüber – erstmals seit Wimbledon 2009 und sowieso eine Rarität. An dieser Stelle auch noch einmal Danke an den Leser tiptop, der mich mit Vorabinfos zur Finalbegegnung versorgte.

Weiterlesen