Screensport am Samstag

Ich beginne mal mit dem bereits passierten Fußball des Tages. Wer sich nicht die J-League und A-League spoilern lassen möchte, kann bis zur nächsten Trennungslinie weiterlesen.

In der J-League gibt es ein sensationellen letzten Spieltag am nächsten Samstag. Vor wenigen Minuten spielte der Tabellenführer Urawa Red Diamonds beim Tabellenvierten Sagan Tosu nur 1:1 Unentschieden. Urawa dominierte über weite Phasen der zweiten Halbzeit, schoss aber die Führung erst nach einem Notbremsen-Elfmeter (67te Minute, rote Karte gg Kikuchi, Tor durch Abe). Erst der Rückstand ließ Tosu initiativer werden, doch der Ausgleich gelang erst in der vierten Minute der Nachspielzeit. Der Schiri pfiff nach Wiederanstoß nach nur fünf Sekunden wieder ab.

Durch die Siege der anderen Mannschaften am Tabellenkopf, hat Urawa die Tabellenführung verloren und es haben drei Teams vor dem letzten Spieltag rechnerisch noch Chancen auf den Titel: Gamba Osaka 62 Punkte/+28, Urawa 62 Pkte/+21 und Kashima 60 Pkte/+26.…

Weiterlesen

Screensport am Freitag

Im Schnellgalopp durch den heutigen Sporttag. Und den lasse ich mit einem Hinweis auf morgen beginnen, wenn in aller Hergottsfrühe der vorletzte Spieltag in der J-League anbricht. Vor dem 33ten Spieltag haben mathematisch noch vier Mannschaften Chancen auf den Meistertitel, angefangen von Urawa Red Diamonds (61 Punkte), über Gamba Osaka (59) und Kashima Antlers (57) bis hin zu Sagan Tosu (56).

Sagan Tosu hat das härteste Restprogramm: am letzten Spieltag spielt man gegen die Kashima Antlers (Platz 3) und morgen im Spitzenspiel (–Spitzenspielhupe–) ab sechs Uhr zuhause gegen den Tabellenführer Urawa Red Diamonds. Sportdigital überträgt.

Tie-Breaker in der J-League ist wohl das Torverhältnis, wo Urawa, Gamba und Kashima zwischen +21 und +26 liegen, nur Sagan liegt “nur” bei +7.…

Weiterlesen

Screensport am Donnerstag

Wie schon am Montag angesprochen, gibt es heute in den USA den offiziellen Thanksgiving-Feiertag und morgen den inoffiziellen, die Weihnachstssaison eröffnenden Black Friday, bei dem der US-Sport alles auspackt, um die zuhause Schlemmenden abzuholen und einzufangen.

Die NFL hat ihren traditionellen Tripleheader – alle drei Spiele auch auf SPORT1 US.

  • 18h30: Detroit Lions – Chicago Bears – die zweite NFC-Wildcard geht derzeit mit 7-4 weg und Detroit könnte, im Fernduell mit Seattle und San Francisco, einer der Bewerber sein.
  • 22h30: Dallas Cowboys – Philadelphia Eagles – in der NFC gibt es drei Teams mit 8-3 und zwei davon sind Dallas und Philly. Beide Teams treffen das erste Mal in dieser Saison aufeinander und in zwei Wochen gibt es das zweite Spiel für den direkten Tie Breaker.
Weiterlesen

Screensport am Mittwoch

Moin. Ich muss es heute aus beruflichen Gründen kurz halten.

Zweiter Teil der Champions League und Rudi Völler und Bayer Leverkusen haben es geschafft: sie sind mit einem Free-TV-Spiel beim ZDF drin: heute gegen Monaco. Auf der anderen deutschen Baustelle: Arsenal gegen Dortmund. Arsenal ohne den wiedergenesenen Giroud – der ist schlanke sechs Wochen eher aus der Verletzung zurückgekehrt als erwartet und wurde von Arsenal daher gar nicht erst für die CL-Gruppenphase gemeldet.

Neben der deutschen Beteiligung ist auch die Gruppe B interessant, wo sich hinter dem 12-Punkte-Real Basel mit 6 und Liverpool und Ludogorets mit jeweils 3 Punkten eingordnet haben. Heute: Basel gegen Liverpool und Liverpool auswärts bei Ludogorets.

In Gruppe A ist nix fix: Atletico mit 9, Olympiakos und Juve mit 6 und Malmö mit 3 Punkten.…

Weiterlesen

Screensport am Dienstag

Champions League, heute gleich mit zwei Frühspielen um 18 Uhr, da die Weißrussen von BATE wieder in die frühe Anstoßzeit gerutscht sind.

Die Bayern sind in Gruppe E aber so etwas von durch (4 Spiele, 12 Punkte, 11:1 Tore), während es dahinter ein fröhliches Hauen und Stechen um Platz 2 und 3 gibt: die Roma und ZSKA mit 4 Punkten und Man City mit gar nur 2 Punkten auf Platz 4. Der große Jackpot: einmal die Bayern schlagen und so die unerwarteten drei Punkte zum Weiterkommen holen.

Heute versucht sich Manchester City daran, die heuer eine unterirdische CL-Saison ablegten (siehe das unsägliche 2:2 bei ZSKA). Und wie um diese unterirdische CL-Saison zu unterstreichen, schwächt man auch noch selber den Kader: mit Fernandinho und Yaya Touré sind die, neben Kompany und Aguero, beiden wichtigsten Spieler, per Platzverweis für das Spiel heute gesperrt.…

Weiterlesen